BIT - Feuilleton Gitarrenlegende,   Jazz, CD, Lyambiko, BIX-Jazzclub
ERT
BIX Top-Act: Albert Lee

Gitarrenlegende

Einer der ganz großen Saitenkünstler macht am 17.10.2017 Station im Stuttgarter Jazzclub BIX: Albert Lee, begehrter Sidman unzähliger Superstars, tritt nun selbst ins Rampenlicht.

Restlos begeisterte Konzertbesucher hinterlässt Albert Lee als einer der weltbesten Gitarristen regelmäßig auf seinen eher seltenen Livetouren. Mit außergewöhnlichem Gitarrenspiel (Hybridpicking) macht er sich bereits an der Seite von Eric Clapton, Emmylou Harris oder Jimmy Page – um nur einige von rund 30 Stars zu nennen, die er im Studio oder auf der Bühne begleitet - unentbehrlich. Seine Fans schwärmen, wie jüngst in Nürnberg, Köln und Hamburg, von „Spitzenkonzerten“ eines rundherum symphatischen und dem Publikum zugewandten Künstlers. Auch das Konzert im Stuttgarter Jazzclub BIX verspricht ein Musikgenuß erster Güte zu werden. Dort wo üblicherweise Jazz und Crossover-Jazz gespielt wird, geht es am Dienstag dem 17. Oktober vor allem rockig und bluesig mit einem gehörigen Schuss Country zu. Denn als Multiinstrumentalist (Klavier, Orgel, Mandoline und Gitarren) beeinflusste Albert Lee insbesondere das Country-Genre.

In fünf aufeinander folgenden Jahren wurde er vom renommierten Fachblatt „Guitar Player“ zum besten Country-Gitarristen gewählt. Zwei Mal wurde seine Spielkunst mit Grammy Awards ausgezeichnet. Albert Lees Gitarrenspiel ist nicht nur geprägt von enormer Geschwindigkeit sondern auch höchst virtuos. Lee besitzt 25 verschiedene Gitarren-Ausführungen, darunter so exquisit Exemplare wie Gibson J-200 Akustik sowie eine Gibson Les Paul. Vorzugsweise nutzt er eine 1950 Fender Telecaster B-Bender, was ihm den Spitznamen „Mr. Telecaster“ einbrachte. Mit der B-Bender-Technik spielt er Licks auf der Gitarre, die den Sound einer Pedal-Steel-Gitarre imitieren, eine Technik, die Lee zur Perfektion entwickelte. Eine weitere technische Spezialität von Albert Lee ist die Kombination von Flatpicking und Fingerpicking (Hybridpicking), wobei er – entgegen dem üblichen Gitarrenspiel - alle fünf Finger zum Spielen verwendet. Stets höchste künstlerische Qualität zu bieten scheint Albert Lees Berufsethos zu sein, der auch als Sänger, Komponist, Songwriter und Produzent hervor tritt. Dort wo andere gerne die Rampe erobern will Lee mit Spitzenleistung glänzen, wie ihm auch Kollegen, wie Jimmy Page, Ritchie Blackmore und Emmylou Harris bescheinigen. Mit mehr als 50 Jahren Leidenschaft für Rhythm and Blues, Rock und Country ist der heute 73-jährige eine lebende Gitarrenlegende. BIX-Besucher dürfen sich also am 17. Oktober auf ein Konzert der Sonderklasse freuen.


Jacques Ziegler
Drucken
FEUILLETON