Geschäftsprozesse in Unternehmen und Verwaltungen - Office

BIT 03-2017

Geschäftsprozesse 8 | BIT 3–2017 Office Samsung: Smart UX Center begeistert die Nutzer Mehr Zeit für das Wesentliche Moderne und professionelle Ausgabesysteme müssen heute für Unternehmen weit mehr bieten, als nur große Mengen an Papier auszugeben oder als bloße Scanner zu agieren. Als zentrale Steuereinheiten müssen sie in Verbindung mit individuell abgestimmten Lösungen das In- und Output- Management mitunter ganzer Abteilungen regeln und dabei für die Anwender trotzdem möglichst einfach und intuitiv zu bedienen sein. Samsung stattet ausgewählte multifunktionale Kopiersysteme in A4 und A3 mit einem Bedienkonzept aus, das vollwertig auf Android basiert. Die Systeme sollen sich tatsächlich so einfach bedienen lassen, wie es Anwender von Smartphones oder Tablets her gewohnt sind. Samsung bezeichnet die Steuerein - heiten seiner Android-basierten Kopier - systeme als „Smart UX Center“, wo - bei das „UX“ für User Experience steht. Hier bei wird die Steuerung aller Funktionen von einem fest integrierten Tablet mit eigenem Android-Betriebssystem übernommen. Dadurch kann komplett auf sonstige Tasten am Gerät verzichtet werden und die Bedienung erfolgt durch Tippen und Wischen genau wie beim Smartphone oder Tablet-PC. Über zehn oder sieben Zoll große Touchscreens lässt sich nach Angaben von Samsung so der Dokumenten - prozess auf Wunsch weitgehend vom Rechner entkoppeln: Dokumente oder Scans können direkt auf den Tablets der Systeme geöffnet, betrachtet oder sogar editiert werden. Hierfür sowie für die Automatisierung von Dokumentenmanagement Prozessen lassen sich unterschiedlichste Lösungen und Apps direkt auf den Tablets installieren und deren Funktionen direkt auf den Smart-UX-Center-Touchscreens abbilden. Schnelle zusätzliche Dual- oder Quad-Core-Prozessoren, viel Arbeitsspeicher, integrierte Festplatten sowie umfangreiche Konnektivität sollen dabei die entsprechenden Ressourcen für effizientes Arbeiten mit den Systemen bereitstellen. Der große Nutzen beginnt laut Samsung bereits dadurch, dass der Startbildschirm und der Bildschirm - hintergrund den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen entsprechend angepasst werden können. Dies kann sowohl generell, als auch für den einzelnen Anwender geschehen, der nach dem Einloggen auf dem System per PIN, Speicherkarte oder Ähnlichem seinen personalisierten Bildschirm vorfindet. Beispielsweise können genau wie beim Smartphone Widgets auf den Starbildschirm gezogen werden, um wichtige Informationen gleich im Blick zu haben oder um schnell auf Apps zuzugreifen. Shortcuts zu häufig verwendeten Funktionen lassen sich ebenfalls anlegen. Erweiterung des Funktionsumfangs Neben vorinstallierten Standardan - wendungen wie Kopieren, Scannen, Senden, Auftragsstatus oder Adressbuch stehen für das Smart UX Center weitere Apps und Widgets zur Verfügung. Hierfür hat Samsung einen eigenen Store eingerichtet: Im Samsung Printing App Center stehen derzeit rund drei Dutzend Programme rund um Workflow, Dokumentenmanagement, Wartung oder Verwaltung zum Download bereit – viele von Ihnen sind sogar kostenfrei. Sie können direkt vom Gerät aus heruntergeladen und installiert werden. Dies kann entweder durch den Administrator der IT-Abteilung oder bei entsprechender Autorisierung auch durch den Anwender selbst erledigt werden. Das Androidbasierte Bedienkonzept Smart UX Center von Samsung soll die Bedienung multifunktionaler Kopiersysteme so einfach machen, wie es Anwender von ihren Smart - phones oder Tablets her gewohnt sind.


BIT 03-2017
To see the actual publication please follow the link above