Page 47

BIT 03-2017

Jan Oldenkott, Sales Manager bei der Palamides GmbH, stellt in seinem Vortrag einen Klebebinder vor, mit dessen Hilfe Bücher und Broschüren umweltfreundlich gebunden weden können und sich zudem flach aufschlagen lassen. Jan Oldenkott, Verkaufsleiter international, Palamides GmbH „Um den ‘Memoryeffekt’ bei einem Buch zu vermeiden geht der Palamides Klebebinder ganz neue Wege.“ BIT 3–2017 | 47 Layflat Klebebindung für den Digitaldruck Für moderne Bedürfnisse Einen neuen Klebebinder zu entwickeln macht in der heutigen Zeit eigentlich keinen Sinn. Mit dem Digitaldruck entstand die Möglichkeit, Bücher auch in Kleinauflagen kostengünstig in sehr guter Qualität herzustellen. Allerdings fehlte am Markt, dass sich Bücher und Broschüren umweltfreundlich binden und dabei flach aufschlagen lassen – egal mit welchem Papier. Doch wie bekommt man eine solch flache Bindung überhaupt hin? Die herkömmlichen Klebebindungen mit Hotmelt- oder Pur-Leim weisen die bekannte Klammerwirkung auf. Dabei verschwinden Bilder oder Texte, die zu weit im Bundsteg sitzen; oder sie lassen sich nur umständlich lesen. Auch bleiben die Bücher nicht aufgeschlagen liegen. Auch die anderen Möglichkeiten am Markt überzeugen nicht: 1. Die Fadenheftung ist für derartige Produkte zu aufwändig und bedeutet zusätzliche Produktionsschritte- und somit höhere Produktionskosten. 2. Der Rückendrahtheftung ist eine einfache Lösung – wirkt aber sehr billig. 3. Wire-O erlaubt kein Layout, das nahtlos über eine Doppelseite geht. Mit dem Klebebinder smartliner240 geht Palamides genau in diese Richtung und setzt auf eine völlig neue Klebebindemethode. Zum Einsatz kommt die eigens entwickelte Smartflat-Technologie. Einsatzbereich sind kleine Auflagen sowie der Digital Druck. Smartflat steht daher für umweltfreundliche Klebebindungen mit perfekt flachem Aufschlagverhalten (lay-flat). Nahezu alle Papierarten und Grammaturen können verarbeitet werden. Wichtige Bestandteile der Smartflat-Technologie sind der hoch - flexible hydrosiv Klebstoff, der aus einem geschlossenen Düsensystem appliziert wird sowie eine speziell entwickelte Rückenbearbeitung. Besonders das flache Aufschlagverhalten der Bücher verleiht der Smartflat- Technologie ihren Reiz. Um den „Memoryeffekt“ bei einem Buch zu vermeiden geht der Palamides Klebebinder ganz neue Wege: Der Buchrücken wird nicht abgefräst sondern mit einem speziellen Verfahren mechanisch bearbeitet. Dabei werden die Papierfasern der Blattkanten freigelegt. In diese frei - gelegte Faserstruktur kann der hoch - flexible hydrosiv Klebstoff, der von Palamides mit einem namhaften Leimhersteller dafür entwickelt wurde, tief in die Faserstruktur des Buchblockrückens eindringen. Die Papierfasern werden dabei fest in der Blattkante verankert; diese Verankerung gibt den Seiten eine enorme Zugfestigkeit. Im selben Zug werden die Fasern miteinander verbunden, was den Büchern das fantastische Aufschlag - verhalten verleiht. Taschenbücher können entspannt mit einer Hand gehalten werden. Fotobücher profitieren in besonderem Maße von dieser Technology. So werden Panoramafotos, die über zwei Seiten gehen komplett sichtbar und müssen nicht mehr flach gedrückt werden. Kochbücher, Bedienungsanleitungen, Fachbücher um nur wenige zu nennen, sind ohne Einschränkung nutzbar. Das erste Serienmodell wurde auf der Drupa2016 präsentiert und die ersten smartliner240 stehen inzwischen schon in Druckereien und produzieren umweltfreundlich flach aufschlagende, digitalgedruckte Bücher. Da der smartliner240 sowohl über einen automatischen Umschlaganleger mit Balken - rillung, die sich automatisch auf die aktuelle Buchdicke einrichtet als auch über eine Seitenbeleimung und über eine automatisierte Einrichtefunktion verfügt, findet er besonders bei Kleinauflagen sein Anwendungsgebiet. Die „green Technology“ d. h. wenig Energieverbrauch, keine giftigen Dämpfe, und so gut wie keine Abfälle passen zu den modernen Bedürfnissen. Vortrag: Dienstag, 20.Juni, 13.00 Uhr, Kongresssaal 1 im 1. OG. Sind Sie fit für die Zukunft? #Unleashprint Explore. Inspire. Improve. Mathieu Peeters von Canon Deutschland schlägt das nächste Kapitel von #Unleashprint auf und spricht über heutige und zukünftige Herausforderungen von Druck - zentren vor dem Hintergrund des digitalen Wandels. Die anhaltende Digitalisierung zieht sich als Herausforderung durch alle Bereiche des alltäglichen privaten und geschäftlichen Lebens. Schlagworte


BIT 03-2017
To see the actual publication please follow the link above