Output-Zentrale und Document-Factory - Output-Mangement

BIT 03-2017

Output-Management Die Zukunft der Kundenkommunikation Omni-Channel-Ansatz 80 Prozent der heutigen Sachbearbeitung werden in zehn Jahren von Maschinen erledigt – so die Prognose von Harald Grumser. In einem Strategieinterview begründet der Compart-Chef seine These und gibt weitere Ein- und Ausblicke zur Automatisierung und Personalisierung in der Dokumentenverarbeitung. Mehr dazu auf den folgenden Seiten. Das 14. Icon-Anwendertreffen in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena beschäftigte sich umfassend mit Customer-Communication-Management (CCM). Auch eine sinnvolle Umstellung von Multi- auf Omni-Channel wurde thematisiert. Ab Seite 38 dieser Ausgabe. Der Einsatz von Artificial Intelligence und Machine Learning in der Kunden kommunikation und Customer Experience durch eine Omni-Kanal-Korrespondenzplattform waren Eckpunkte des diesjährigen Isis Papyrus Open House. Den Nachbericht finden Sie auf Seite 40. Auf der mittlerweile 19. Doxnet Fachkongress und Ausstellung in Baden-Baden wird es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche interessante Fachvorträge zu Themen rund um das Dokumenten-Management geben. So referiert beispielsweise Michael Duras von SET über die Integration verschiedener dokumentenerstellender Systeme und die Vorteile standardisierter Dokumentenprozesse. BIT stellt auch dieses Mal wieder die Grundsatz-, Anwender- und Hersteller-Vorträge in kurzen Fachartikeln vor – ab Seite 42. Besuchen Sie uns am Stand Nr. 50 auf der DOXNET-Fachkonferenz 2017 vom 19. bis 21. Juni im Kongresshaus Baden-Baden. www.set.de


BIT 03-2017
To see the actual publication please follow the link above