Page 61

BIT 06-2016

BIT 6–2016 | 61 Umfirmierung: Aus der Pawisda Systeme GmbH wird die Binect GmbH Konsequenter Schritt Seit Ende September firmiert die Pawisda Systeme GmbH unter Binect GmbH. Damit stehen die skalierbaren Produkte klar im Vordergrund. Das breite Portfolio reicht vom Online- Brief versand für Kleinunternehmen über den Briefversand direkt vom Arbeitsplatz, die digitale Poststelle für den Mittelstand bis hin zu modularen Lösungen für Großversender. Die börsennotierte Technologie- Holding MAX 21 AG treibt ihre Neuausrichtung mit der Umfirmierung der Flaggschiffbeteiligung Pawisda Systems GmbH auch formal voran. In der Umbenennung von Pawisda in Binect spiegeln sich auch die grundlegenden Veränderungen wider, die die Unternehmensgruppe mit der Tochtergesellschaft seit 2015 vollzogen hat. Das grundlegend erneuerte Management, der erbrachte Proof of Concept für die Produktangebote der Binect Suite sowie eine klare Strategie zur Produktmonetarisierung schaffen die Voraussetzungen, um Marktpotenziale nutzen und zukünftig ertragsorientiert wachsen zu können. Bei der Binect wird dabei die Transformation zum Service-Provider für hybride und digitale Postkommunikation auch zukünftig weiter vorangetrieben. Um mit dem leistungsstarken Produktangebot bestehend aus Binect Online, dem Binect Cube und Binect Enterprise eine größtmögliche Zielgruppe zu adressieren, ist geplant, weitere Partner für den indirekten Vertrieb zu gewinnen. Zudem plant man, ein bundes - weites Netz für den Direktvertrieb zu installieren und das Online-Marketing nachhaltig zu optimieren. Bis zum Q1/2017 soll zudem die modulare Software-Suite für Binect Enterprise- Kunden rundum optimiert werden. Dr. Frank Wermeyer, CEO der Binect, führt aus: „Die Umfirmierung in Binect spiegelt unsere veränderte Strategie wider. Unsere Absicht war es, unsere Rolle als Service-Provider für Organisationen aller Art unter dem Namen Binect zu subsummieren. Darüber hinaus bietet die neue Binect ihren Kunden wesentlich mehr als die alte Pawisda: Vom Online-Briefversand bis hin zur digitalen Poststelle können wir alles leisten.“ (www.binect.de) Dr. Frank Wermeyer, CEO der Binect GmbH: „Der Name Binect steht für die erfolgreiche Transformation zum Lösungsanbieter für die hybride und digitale Postkommunikation, sowohl für kleine und mittlere Unternehmen, Großkonzerne als auch Behörden.“ Ausstellung bildeten ein abwechslungsreiches Programm für 140 Gäste. Und auch der Networking-Gedanke kam während der gesamten Veranstaltung nicht zu kurz. Am Abend des ersten Tages bot der direkt am Chiemsee gelegene Chiemgauhof das perfekte Ambiente, um die Themen des Tages Revue passieren und in weiterführenden Gesprächen vertiefen zu können. Forum Digitalisierung Am zweiten Veranstaltungstag ging es im Forum Digitalisierung um das Thema „Wirtschaft 4.0 – Bereit für die digitale Ära?“. Moderiert wurde die von Formware und der Rosik e.V. veranstaltete Vortragsreihe von Prof. Dr. Reiner Hüttl, Dekan der Fakultät für Informatik an der Hochschule Rosenheim. Nach einer kurzen An - sprache von Klaus Stöttner, Mitglied des Bayerischen Landtags, referierten u. a. Peter Schindecker (Formware), Markus Röschinger (TU München), Stefan Podhajiski (Kapsch Business- Com AG), Wolf-Dietrich Richter und Dr. Florian Modlinger (BDO AWT) und Michael Hochenrieder (HvS Consulting) über die Digitale Transformation und die Bedeutung für mittelständische Unterenehmen. Eine lebhafte Abschlussdiskussion rundete die gut besuchte und äußerst gelungenen Veranstaltung ab. (www.formware.de) Die Formware GmbH Seit rund 25 Jahren entwickelt und vertreibt die Formware GmbH innovative Technologien für individualisierte und qualitativ hochwertige Kundenkommunikation. Das Angebot umfasst professionelle Software-Lösungen und Rechenzentrums-Services für alle Bereiche des Dokumenten- und Output-Managements. Formware beschäftigt am Hauptsitz in Nußdorf am Inn und in der Niederlassung Ludwigsburg ca. 60 Mitarbeiter und betreut zahlreiche namhafte Unternehmen in den Bereichen Finanzdienstleistung, Versicherungen,Telekommunikation, Versorger, Handel und Industrie.


BIT 06-2016
To see the actual publication please follow the link above