Page 55

BIT 06-2016

Die 22. Druck + Form punktet erneut durch hohe Kontaktqualität Messe mit Persönlichkeit Auf der 22. Druck + Form in Sinsheim stand Mitte Oktober vor allem die softwaregetriebene digitale Transformation der Druck- und Weiterverarbeitungsprozesse sowie die damit einhergehenden Individualisierungsmöglichkeiten im Mittelpunkt. Briefpapier 2 ct Brief drucken 4 ct Umschlag 3 ct Porto 70 ct Handling 3 Minuten Briefe versenden so einfach wie E-Mails. Alles zusammen ab 62 ct. !"#$%&'"()"'*+,-.&/#$*+0!""!1* | www.binect.de Im Gegensatz zu den internationalen Groß-Events können sich die Aussteller auf der Druck + Form in Sinsheim genügend Zeit für jeden einzelnen Kunden nehmen und die Maschinen im echten Lauf sowie die Software im Echtzeitmodus intensiv erläutern. Die Aussteller bilden die Prozessketten der digitalen Produktions-Steps auf der Messe ab. So wurden z. B. die in der Live-Vorführung bei Ricoh Deutschland digital gedruckten exklusiven Bücherseiten eines Starfotografen direkt gegenüber bei FKS geklebt und geschnitten. Schneller, hochwertiger, individueller – und dabei einfacher, kostengünstiger und effizienter, das sind die Marker der digitalen Transformation Print 4.0. Auf der Druck + Form 2016 zeigten Kleinunternehmen ebenso wie global Player im Bereich Software-Anwendungen speziell für die druckende Industrie ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Und genau für diese softwaregetriebenen Unternehmen, deren Business die digital gesteuerten Standardisierungen, intelligente Services, vernetzte Geräte und Workflows sowie Mobilität sind, ist die Messe die wichtige Kontaktstelle in der realen Welt. Frank Siegel, Geschäftsführer der Obility GmbH, sieht das genauso: „Die Art der Kommunikation hat sich über die digitalen Medien stark verändert. Der persönliche Kontakt zum Kunden ist heute umso wichtiger. Die Druck + Form bietet ideale Voraussetzungen, in entspannter Atmosphäre mit sehr vielen Fachleuten zu reden und zu arbeiten.“ Dazu referierte der Geschäftsführer auch in der Print Factory Academy, deren hochkarätiges Weiterbildungsprogramm die Fachbesucher auch in diesem Jahr gerne wieder nutzten. Auch für den Blick über den Tellerrand bot die Druck + Form sowohl Ausstellern als auch Fachbesuchern Stetigkeit, Professionalität und eine hohe Kontaktqualität. Die nächste Druck + Form findet vom 11. bis 14. Oktober 2017 statt. (www.druckform-messe.de) Trotz Rückläufen im Drupa-Jahr hat die Druck + Form in Sinsheim wieder einmal gezeigt, wie wichtig der persönliche Kontakt zum Kunden ist. Abb.: Messe Sinsheim.


BIT 06-2016
To see the actual publication please follow the link above