Page 29

BIT 06-2016

Stuttgart 26.01.2017 ELO ECM Fachkongress 2017 Digitalen Vorsprung erleben Jetzt kostenlos anmelden: www.elo.com/ecm2017 denen Funktionen und vor allem mit unterschiedlichen Arbeitsweisen tätig. Ganzheitlich vernetzt Mit hilfe einer ganzheitlichen Enterprise Information-Management-Software (EIM) können die benötigten Informationen aus allen genutzten Systemen abgegriffen und den jeweiligen Mitarbeitern direkt, kontextsensitiv und nachvollziehbar zur Verfügung gestellt werden. Dabei ist jederzeit gewährleistet, dass die Daten aktuell und vollständig sind. Darüber hinaus müssen einzelne Vorgänge und die erfolgten Arbeitsschritte auch langfristig transparent und nachvollziehbar sein: Die übergreifende Software nutzen Mitarbeiter als App oder als Webportal. Sie sind nützliche Werkzeuge, um interne Projektaufgaben sowie externe Serviceanfragen in Echtzeit zu bear - beiten. Der Vorteil dieser Plattform- Technologien liegt auch darin, dass sie einfach in die bestehenden Prozesse integriert sowie bei Bedarf erweitert und angepasst werden können. Gerade Apps kommen dem grundsätzlichen Bedürfnis entgegen, mit mobilen Endgeräten arbeitszeit- und arbeitsplatzunabhängig agieren zu können; gleichzeitig verfügen sie über Funktionen, die auf die spezifische Arbeitsweise des Sachbearbeiters zugeschnitten sind. Sie sind intuitiv zu bedienen, da sich die Benutzeroberfläche nicht wesentlich von jenen Apps unterscheidet, die privat genutzt werden. Sie unterstützen den Mitarbeiter bei seinen täglichen Abläufen, sodass Workflows optimiert werden und das gesamte Unternehmen seine Effizienz steigert. Kunden nutzen für die Kontaktaufnahme mit einem Unternehmen zusätzlich zu Brief, Telefon und E-Mail inzwischen auch Social-Media-Kanäle. Daher ist für Unternehmen ein so - genanntes Omni-Channel-Response- Management wichtig: Ein kanalübergreifendes Kunden-Kontakt-Zentrum muss alle relevanten Informationen bereitstellen sowie einen einheitlichen, abgestimmten, kommunikativen Austausch ermöglichen – und das über jeden, vom Kunden gewählten Kanal. Folglich müssen im Portal alle Kommunikationswege, Anliegen und Inhalte zentral und nachvollziehbar verzeichnet sein. Auf diese Weise werden erneute Nachfragen und Mehrfach - kontakte vermieden und der Austausch zwischen Kunde und Unternehmen erleichtert. (www.bctsoftware.com)


BIT 06-2016
To see the actual publication please follow the link above