Page 65

BIT 05-2016

BIT 5–2016 | 65 band mit dem neuen Education Day spezifische Themen im Detail beleuchten wollte. Die Premiere der 1. Veranstaltung stand unter dem Motto „Finishing im Digitaldruck-Umfeld“ und fand am 6. und 7. Juli mit Unterstützung der Horizon GmbH in Quickborn statt. Die Moderation des Tages übernahm Pressesprecher Rainer Rindfleisch, der nach der Begrüßung und Vorstellung der Agenda das Wort an den Vorstandsvorsitzenden Peter Dehm übergab. Dieser stellte die Aktivitäten und Veranstaltungen des Verbandes vor. Danach begrüße Rainer Börgerding, der Geschäftsführende Gesellschafter von Horizon die Teilnehmer und in - formierte über das Unternehmen sowie den Markt. Johannes Lindner, Hofmann Druck und Medien GmbH & Co. KG beleuchtete die „Produktion im Kundentakt – ein Praxisbericht über die Just–in-Time Fertigung von variablen Broschüren für die Industrie“. Später hatten die Teilnehmer Gelegenheit, bei einer geführten Tour durch die Horizon Academy die ganze Bandbreite der Produkte und Lösungen kennenzulernen. Birgit Wienck, Marketingleiterin von Horizon, referierte im Anschluss über „Finishing first. Warum Druckdienstleister erst mit einer automatisierten, perfekt integrierten Weiterverarbeitung der variablen Druckproduktion das volle Potenzial entlocken“. Eine Podiumsdiskussion zu den „Herausforderungen in digitalen Druckprozessen“ bot den krönenden Abschluss. (www.doxnet.eu) Die Premiere des ersten Education Days stand unter dem Motto „Finishing im Digitaldruck- Umfeld“. Wird die papiergebundene Batchver - arbeitung von der digitalen Welt verdrängt? Wie lässt sich der Highspeed- Farbdruck im Sinne einer gleichbleibend hohen Qualität standardisieren? Warum ist die Produktionssicherheit so wichtig in der Dokumentenverarbeitung? Das diesjährige Comparting am 17. und 18. November in Böblingen beleuchtet aktuelle Trends im Dokumenten und Output-Management aus verschiedenen Blickwinkeln und gibt Denkanstöße zum zentralen Thema der Branche: Wie schaffen Unternehmen es, ohne Qualitätseinbußen noch effektiver mit ihren Kunden zu kommunizieren? Keynote-Speaker David Stabel vom Marktanalysten Infotrends erläutert in seinem Eröffnungsvortrag, warum Kommunikation immer mehr zum Wettbewerbsfaktor wird – schließlich erwarten Kunden diesbezüglich höhere Servicestandards. Die Digitalisierung der Kundenkommunikation hinterlässt unterschiedliche Spuren im Dokumentenund Output-Management. Das wird auch in den anderen Vorträgen des Fachkongresses deutlich. Sie zeigen machbare Lösungsansätze auf und werden mit Sicherheit zum Nach- und Weiterdenken ermuntern. Vor diesem Hintergrund dürften die Grundsatz - vorträge von Harald Grumser, Gründer und Vorstand von Compart, sowie von Jörg Palmer, bei Compart zuständig für Produktmanagement, richtungs - weisend sein. Hier geht es darum, wie sich den aktuellen Herausforderungen der Dokumentenverarbeitung mit zukunftssicheren Technologien begegnen lassen und wie sich das im Portfolio von Compart widerspiegelt. Das Comparting ist Branchentreffpunkt und Bildungsveranstaltung in einem. Der zum zwölften Mal stattfindende Fachkongress zieht Experten, Anwender, Analysten, Journalisten und Interessenten aus dem In- und Ausland an und deckt eine breite Palette an Themen ab. Kennzeichnend für das zweitägige Forum ist die Mischung aus Grundlagenreferaten, Technologievorträgen für Experten und Entwickler und Anwenderberichten, die den Businessnutzen fokussieren. Dabei wird bewusst auf eine internationale Ausrichtung geachtet, denn mitunter besitzen Themen in Deutschland eine andere Relevanz als in Europa, den USA und Lateinamerika. Wie in den Vorjahren wird es für französische Teilnehmer einen speziellen Track an Vorträgen sowie ein Round-Table-Gespräch zu speziell den französischen Markt betreffenden Themen geben. Frankreich ist für die Compart nach Deutschland der wichtigste Markt. (www.compart.com/comparting) Comparting 2016 in Böblingen Von den Daten zum Kunden Am 17. und 18. November werden beim Comparting wieder aktuelle Trends im Dokumenten und Output Management beleuchtet.


BIT 05-2016
To see the actual publication please follow the link above