Page 60

BIT 05-2016

Output-Zentrale und Document-Factory Output-Management 60 | BIT 5–2016 Docuform: „Rundum Sorglos“-Dienstleister für Wiederverkäufer und Endkunden Alles aus einer Hand Mit seiner Middleware Mercury bietet Docuform eine aus gereifte Lösung, die alle Aspekte rund um’s Documentund Output-Managment sowie die Verwaltung der Druck - infrastruktur bündelt. Effiziente und individuelle Lösungen in Bezug auf das Drucken sind für Docuform-Geschäftsführer Martin Denk Passion und Auftrag zugleich. Seit 1986, also nunmehr 30 Jahren, beschäftigen sich die Mitarbeiter von Docuform mit dem Thema Output- Management und Drucken. Die ersten Tätigkeitsbereiche der Karlsruher Software-Schmiede waren sehr OEM/ Hersteller-orientiert. Für Unternehmen wie Siemens, Xerox oder Heidelberger Druck hat man Software für Druckerkontroller im Zusammenhang mit der Produktion von Hardwarebausteinen entwickelt. gesammeltes Know-how im Bereich Printing in eine reine Windowsbasierte Softwarelösung namens Mercury umgemünzt. Die hersteller - unabhängige Middleware besteht mittlerweile aus den unterschiedlichsten Modulen, die wiederum verschiedenste Druckworkflows beim Kunden abdecken können. Europäischer Marktführer im Bereich MPS „Aufgrund dieser unterschiedlichen Module und der 30-jährigen Erfahrungswerte sind wir in der Lage, mit dem einen Produkt Mercury sämtliche Anforderungen in einer heterogenen Kundenumgebung abzudecken“, betont Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von Docuform. „Wir sprechen hierbei von klassischem Druck aus Host- und Mainframe- Umgebungen mit damit verbundenen Datenstromkonvertierungen, gerade auch aus dem IBM-, AFP- und IPDSUmfeld, sowie eine zertifizierte SAPSchnittstelle“. Hinzu kommen als neuestes Produktmodul der virtuelle Global Printer Driver (GPD) für Office- Druck sowie eine Cloudprinting-Lösung. Flankiert wird dieses Drucklösungskonzept durch eine hauseigene MPS-Lösung (Managed-Print-Services), die sich bereits seit fünf Jahren auf dem europäischen Markt befindet und bereits einige namhafte Kunden überzeugen konnte. Martin Denk sieht Docuform derzeit als europäischen Marktführer im Bereich Managed-Print-Services. Dies wird u. a. dadurch unterstrichen, dass Docuform im Rahmen der MPSAkquise die Computer Compass Gruppe für die hauseigene MPS-Lösung begeistern konnte. Zwischenzeitlich hat Martin Denk im Frankfurter Mitte der 90er kamen dann Miniatur- Interfaces hinzu, mit deren Hilfe für Office-Druck Datenkonvertierungen, Barcode-Druck oder Beimischen von Unterschriften in Datenströmen etc. ermöglicht wurden. Auch diese Interfaces wurden durch Docuform produziert und weltweit vertrieben. Vor gut 20 Jahren entschied man sich dann aufgrund des Kostendrucks auf die Produktion von Hardware zu verzichten. Vielmehr wurde das gesamte bis dahin Dipl.-Ing. (TU) Martin Denk, Geschäftsführer der Docuform GmbH: „Wir sind in der Lage, mit Mercury sämtliche Anforderungen in einer heterogenen Kundenumgebung abzudecken." Das Mercury-Output Management- System inkl. Atlas


BIT 05-2016
To see the actual publication please follow the link above