Page 21

BIT 05-2016

BIT 5–2016 | 21 Industrie 4.0 zum Anfassen Auf der IT & Business stellt ELO Digital Office wieder seine ECM-Neuheiten vor. Im Messegepäck dabei sein wird die ELO ECM Suite 10, die ELO Business Solutions sowie die aktualisierte ECM-App ELO for Mobile Devices. Doch nutzt der Stuttgarter ECMAnbieter das Heimspiel auch, um sich in einem Showcase mit dem Hersteller intelligenter Mess- und Prüftechnik für Labor- und Montagesysteme Elabo, dem IT-Dienstleister ITML und dem Systemhaus MCL Computer & Zubehörzu präsentieren. Demonstriert werden dort vernetzte komplexe Prozesse – von der Konfiguration und Produktion einer Uhr über den Einkauf bis hin zum Service. Im Eingangsbereich der Smart Factory dreht sich alles um das Management von Besuchern und Werkern. Mithilfe der ELO Business Solution Visitor können die Daten von Besuchern schnell erfasst und Besucherausweise einfach angefertigt werden. So lässt sich jederzeit nachvollziehen, wie viele und welche Besucher sich auf dem Firmengelände befinden. Im nächsten Schritt erhält der Interessent Einblick, wie die Uhr in der Forschungs- und Entwicklungs - abteilung individuell konfiguriert wird und ihren Weg in die Produktion nimmt. Er kann das Zusammenspiel zwischen Enterprise-Resource-Planning (ERP)- und Manufacturing-Execution- Systemen (MES) verfolgen– und sogar selber eine Uhr montieren. Parallel dazu simuliert Elabo die Massenproduktion an einer Prüf- und Montage - linie mithilfe eines Roboterarms. Im Anschluss erfahren die Besucher anhand von ITML CRM, was eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden und beste User-Experience durch intuitive Bedienbarkeit bedeuten. Sie erleben, wie die Verbindung aller (auch mobiler) Kanäle die Effizienz im Vertrieb und Marketing steigert. Dabei bildet ELO Digital Office mit der ELO Business Solution Contract das Management von Service-Verträgen ab. Diese können logisch und strukturiert über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwaltet sowie überwacht werden. Mithilfe des Vertrags-Management- Cockpits behalten die Anwender stets alle Konditionen sowie Fristen im Blick. An der letzten Station erfahren Interessenten aus der Sicht des Administrators, wie mit ihren Daten umgegangen wird. Ob Daten-Back-up oder CRM:Die Experten von MCL Computer & Zubehör präsentieren die passende Infrastruktur in der Smart Factory. (www.elo.com) Circle Unlimited unterstützt Klebstoffspezialist Jowat Transparent und rechtskonform Um dem eigenen Anspruch an Qualität und Innovation gerecht zu werden, setzt der international tätige Hersteller von Industrieklebstoffen Jowat SE auf moderne Software – nicht nur in der Fertigung, sondern auch in der Unternehmensorganisation. So beschließt Jowat ein SAP-integriertes Vertragsund Dokumenten-Management in der Rechtsabteilung einzuführen, das heute das Legal-Process-Management unterstützt. Jowat zählt weltweit ca. 1000 Mitarbeiter (530 in Deutschland) und bietet erprobte und innovative Klebstoffsysteme. In der Vergangenheit war es aufgrund nicht bedarfsgerechter und schlecht angepasster Software schwierig, eine systematische Ordnung bzw. optimale Übersicht über alle Verträge und Dokumente herzustellen. So stellte sich auch die fehlende Integration in die SAP-Welt als ein Nachteil heraus. Mit der Einführung der in SAPSysteme integrierten Lösungen der Circle Unlimited AG, die den Anwendern ermöglichen, direkt aus ihrer jeweiligen Transaktion auf die Vertragsdaten und Dokumente im SAP-Systeme zuzugreifen, werden die Ansprüche des Rechtsbereichs heute erfüllt. Die Software managt sämtliche Vereinbarungsarten inklusive der zugehörigen Dokumente, E-Mails, Abläufe etc. für konzerninterne Verträge und Vereinbarungen mit Dritten (z. B. klassische Lieferverein - barungen, Dienst - leistungs- und Versicherungsverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen). Beginnend mit der ersten Anfrage über die Vertragserstellung bis hin zur Kündigung und Archivierung werden alle Vorgänge im Rahmen der vor - handenen Berechtigungsstruktur trans - parent und rechtskonform abgebildet. Von großer Bedeutung ist für Jowat die implementierte Termin- und Fristenkontrolle mit Erinnerungsfunktion via E-Mail. Hiermit ist es möglich, etwa Mindestlaufzeiten, Kündigungsfristen, Verlängerungsoptionen oder Wiedervorlagen zu überwachen. Sobald die Vorlauffrist eines bestimmten Termins erreicht ist, können Folgereaktionen ausgeführt werden. (www.cuag.de www.jowat.de) Wichtige Funktionalitäten eines Vertrags-Managements am Beispiel der Software cuContract von Circle Unlimited.


BIT 05-2016
To see the actual publication please follow the link above