Page 18

BIT 05-2016

Geschäftsprozesse Enterprise-Content-Management 18 | BIT 5–2016 15. Cenit Innovationstag 2016: Digitale Transformation erleben Teil des globalen Netzes Der Cenit EIM Innovationstag Anfang Juni in der Event- Location Goldbergwerk Stuttgart war mit rund 200 Gästen wieder einmal sehr gut besucht. Unter dem Motto „Digitale Transformation erleben“ bot Cenit den Interessierten einen Tag gefüllt mit interessanten Vorträgen und intensiven Dialogen in angenehmer Atmosphäre. Wie sich das Verhalten der Kon - sumenten und die Dynamik in den Märkten verändern und wie Cenit ihre Kunden hierin unterstützt, erläuterte André Vogt, Direktor EIM bei Cenit. Als Trusted Advisor der Kunden positioniert sich der IT-Spezialist als Partner für die erfolgreiche Digitale Transformation. Im Rahmen des nunmehr bereits 15. Cenit Innovationstages erhielten die Gäste einen eindrucksvollen Einblick in erfolgreiche Kunden - projekte und verfügbare Lösungen zur Digitalisierung. Gemeinsam mit namhaften Kunden und den Partnern IBM, Icon, Levigo Solutions, Nexthink, Pitney Bowes, Tech Data und Xenium stellte Cenit ihr umfassendes Leistungsspektrum für aktuelle Unternehmensanforderungen vor. Dieses Spektrum gliederte sich in vier parallele Vortragsreihen: • 360-Grad-Kundenkommunikation, • Planung, Reporting und Predictive Analytics, • Akten- und Vorgangsbearbeitung, • Technologien der Digitalisierungs - prozesse. 360-Grad-Kunden - kommunikation Veränderungen durch die Digitalisierung auf Seiten der Endanwender und Kunden zeigen sich sehr deutlich in einem geänderten Kommunikationsverhalten: Die Endkunden ziehen moderne Kommunikationsformen anderen Kontaktmöglichkeiten per Telefon, Brief oder Beratungsgespräch vor. Wie dies in vollständige Prozessketten eingebunden werden kann, und wie mittels neuer Kommunikations - kanäle Kunden gewonnen und gehalten werden, zeigten die Lösungsbeispiele zu „Interactive Video“, zu interaktiver „Brief“-Schreibung für sämt - liche Kommunikationskanäle und zu einem übergreifenden Multi-Channel- Communication-Management. Um aus dem neuen Kommunikationsverhalten auch Ableitungen für zukünftige Unternehmensentscheidungen treffen zu können, stehen heute bereits Lösungen bereit. Damit lassen sich z. B. die Kommunikationen im Beschwerde-Management analysieren oder die Kundenbeziehungen auf Basis von Big-Data-Analyse (am Beispiel der Telekommunikation) oder dem Output Management verbessern. Wie dies in der Praxis erfolgt, zeigte der Vortrag der W&W Informatik GmbH zur Einführung eines zentralen, effizienten und serviceorientierten Prozess - management sowie eine Bewertung der Strategien zur Modernisierung von Altsystemen durch die Xenium AG. Planung, Reporting und Predictive Analytics Werden Kommunikation und Wertschöpfungsketten zunehmend digitalisiert und über Unternehmensgrenzen hinweg verlängert, so ergeben sich daraus auch geänderte Anforderungen und Möglichkeiten für Planung, Reporting und Analytics. Eine Betrachtung dieser Fragestellung aus Controlling Gesichtspunkten „Wir sind heute an einer Schwelle, wo jedes reale Ereignis augenblicklich mit der digitalen Welt verbunden wird; alles wird Teil des globalen Netzes, ob Daten, Mensch, Maschine oder Organisation.“ Mit dieser Prognose eröffnete Professor Andreas Dengel vom Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz seinen Keynote-Vortrag beim diesjährigen Cenit Innovationstag und betonte damit bereits die Bedeutung der Digitalen Transformation als wesentliche Herausforderung für Unternehmen aller Branchen. Er untermauerte diese Aussage mit zahlreichen Beispielen, verbunden mit einem spannenden Einblick in aktuelle Forschungsprojekte und Entwicklungen. Für Cenit begrüßte Kurt Bengel als Sprecher des Vorstands die Gäste. Sein Thema war die Digitale Trans - formation als Herausforderung für die Unternehmensstrategie. Kurt Bengel, Sprecher des Vorstands bei Cenit, ging in seinem Vortrag auf die Digitale Transformation als Herausforderung für die Unternehmensstrategie ein.


BIT 05-2016
To see the actual publication please follow the link above