Page 48

BIT 04-2016

Output-Zentrale und Document-Factory Doxnet-Fachkonferenz 48 | BIT 4–2016 Neues Druckzentrum mit Ricoh 17 + 4 Das Siegerblatt der SV Neues Druckzentrum, elektronischer Versand von Dokumenten, Einführung eines zusätzlichen Versanddienstleisters und alles mit blauem Engel in einem guten Jahr, das sind die Themen von Detlef Zeger und Dirk Preuschoff-Porzelt. Die SV Sparkassen Versicherung hat sich für eine neue strategische Ausrichtung im Bereich der IT-Dienstleistungen entschieden. Zusammen mit der SV Informatik wurde ein Projekt initiiert, um die Druckdienstleistungen extern zu vergeben. Nach einem Auswahlverfahren wurde der Auftrag, die gesamten zentralen Drucke und Kuvertierungen durchzuführen, an Ricoh in Brackenheim vergeben. Zeitgleich wurde Formware beauftragt, das Output-Management zu übernehmen. Nach einer kurzen Anlaufzeit wurden gleich mehrere Aktivitäten zeitgleich gestartet und umgesetzt. Außer der Einführung von Rollenproduktion bei Ricoh, wurde auch eine Versandwegesteuerung bei Formware beauftragt und für den digitalen Versand produktiv genommen. Mit dem Outsourcing konnten wir auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz realisieren. Wir haben mit der Igepa Group einen kompetenten Partner gefunden, der uns von der Papierauswahl bis zur Produktion die Einführung eines „Blauen Engels“- Papieres leicht gemacht hat. Mit der Postcon haben wir zudem einen Versanddienstleister gewonnen, der uns einen Umstieg, nicht nur wirtschaftlich attraktiv, sondern auch zuverlässig und engagiert begleitet hat. 17 Jahre Berufserfahrung bei den Detlef Zeger und Dirk Preuschoff-Porzelt in Kombination mit vier hervorragenden Partnern haben diesen Erfolg in kurzer Zeit möglich gemacht. Das Projekt hat alle Anforderungen an Zeit, Qualität und Budget erfüllt. Aber nicht nur Berufserfahrung und zuverlässige Partner waren die Erfolgsfaktoren. Auch engagierte und kompetente Projektmitarbeiter, kurze Kommunikations und Entscheidungswege sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der Vortrag behandelt den konkreten Projektverlauf mit detaillierten Einzelheiten inklusive der genommenen Hürden und Herausforderungen und zeigt wichtige Punkte auf, die es zu berücksichtigen gilt. Vortrag: Mittwoch, 22. Juni, 10.00 Uhr, Auditorium im UG. Detlef Zeger, Gruppenleiter Betriebsorganisation SV Sparkassen Versicherung Holding AG: „Mit dem Outsourcing konnten wir auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz realisieren.“ Die Transformation eines Traditionsunternehmens Auf zur Digitaloffensive Wie ein Rollenoffsetdrucker mit einem neuartigen Transpromo Konzept ins One-to-One Geschäft einsteigt und es zum Transperformo im industriellen Maßstab weiterentwickelt, erklärt Gerhard Märtterer von der Eversfrank Gruppe. Wir leben in disruptiven Zeiten. Jedes Doxnet-Mitglied muss für sich die Antwort auf drei Fragen finden: „Wo komme ich her, wo stehe ich heute, wo will ich in Zukunft stehen?“ Die dritte Frage hat es in sich. Denn mit dem althergebrachten Massengeschäft sind kaum noch auskömmliche Margen zu erwirtschaften. Da geht es den Transaktionsdruckern nicht anders als den Offsetdruckern. In beiden Teilbereichen der Druckindustrie sucht man nach innovativen Erlösquellen. Wer ein feines Gespür hat, registriert eine Übersättigung des Publikums bei den mobilen Wisch-und-Weg-Medien. Das ist der Grund, weshalb Print – mitten im Zeitalter des Information Overkill – eine Renaissance erlebt. Aber es ist ein anderes Print, als es die Offsetdrucker aus dem grafischen Gewerbe kennen. Das neue Print ist viel persönlicher, viel individueller, viel variabler. Es ist aber auch ein anderes Print, als es die aus der IT kommenden Transaktionsdrucker kennen: Es ist viel farbiger, viel brillanter, viel schärfer. Wem gehört die Zukunft? Der Vortrag prognostiziert: Allen, denen es gelingt, das Beste aus der grafischen Welt mit dem Besten aus dem Variable Data - publishing zu verbinden. Die Eversfrank Gruppe ist mit 1200 Mitarbeitern und 300 Millionen Euro Umsatz ein Pionier auf dem Weg der industriellen Verschmelzung von grafischem Verständnis mit datengetriebener Marketingkommunikation. Der Vortrag zeigt in sieben Leitsätzen, wie Transformationsprozesse in der Druckindustrie unter Einbindung von Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten trotz mancher Hindernisse zum Erfolg führen. Vortrag: Mittwoch, 22. Juni, 12.00 Uhr, Auditorium im UG. Gerhard Märtterer, Leiter One-to-One Marketing Services bei Eversfrank: „Mit dem althergebrachten Massengeschäft sind kaum noch auskömmliche Margen zu erwirtschaften.“


BIT 04-2016
To see the actual publication please follow the link above