PDF Association

BIT 04-2016

PDF – agil in der mobilen Welt Tablets und Smartphones sind heute fast überall, sogar in Großmutters Tasche. Da versteht es sich von selbst, dass User auch unterwegs bequem auf ihre PDFDokumente zugreifen möchten. Doch wie ist das möglich? PDF ist zu einer Zeit entwickelt worden, in der Dokumente ausschließlich auf Desktop-Monitoren oder ausgedruckt betrachtet wurden. Die Lösung liegt auf der Hand: PDF muss mit der Entwicklung der Bildschirme wachsen – und kann es auch. So wie die Vielzahl von Screens Herausforderungen repräsentiert, so bietet das PDFModell neue Möglichkeiten. Viele Hersteller haben bereits interessante Wege entdeckt, um PDF Mobilität zu verleihen. Ob Dokumentenerfassung, Content-Extraktion oder PDFAusgabe – hier sind einige Beispiele unserer Mitglieder: Die Dokumentenerfassung verändert sich. Anstelle traditioneller Scanner, fotografieren User Dokumente zunehmend mit ihren Smartphones. Dies ist praktisch. Jedoch stellt die Ausgabe gerade bei der Texterkennung und Indexierung oft Probleme dar. Viele Lösungen sind den Spiegelungen und Verzerrungen, die beim Fotografieren mit dem Smartphone häufig entstehen, nicht gewachsen. Doch einige, wie Anwendungen von LuraTech, können professionell und souverän damit umgehen. Wie der LuraTech PDF Scanner steuern sie die Bildqualität an der Quelle und helfen so, Scan- Anwendungen zu verbessern. Smartphone-Bilder lassen sich im Rahmen kompletter Apps einfach in saubere PDF/ADokumente verwandeln. PDF Association Kontakt: PDF Association, Thomas Zellmann, Telefon: +49 30/394050-0, E-Mail: info@pdfa.org, www.pdfa.org Die PDF Association informiert Erweitertes Partnernetzwerk Die Liste der Verbände, mit denen die PDF Association kooperiert, wächst weiter. Erst kürzlich haben wir eine Kooperation mit dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) geschlossen. Der BITMi ist der größte IT-Fachverband, der ausschließlich mittelständische Interessen vertritt. Im Rahmen der gegenseitigen Mitgliedschaft verfolgen wir gemeinsam das Ziel, die PDF-Standards weiter voranzutreiben und damit den deutschen IT-Mittelstand zu stärken. Dabei erhoffen wir uns, dass über die Lobby-Arbeit des BITMi die Bedeutung der PDF-Standards auch auf politischer Ebene Gehör findet. Ein weiterer neuer Kooperations - partner ist die deutschsprachige Anwendervereinigung TeX e.V. (DANTE). Sie fördert mit ihren knapp 2000 Mit - gliedern die Verbreitung und Weiterentwicklung der Open-Source-Software LaTeX und aller Werkzeuge in deren Umfeld. Die Unterstützung barrierefreier Dokumente (PDF/UA) steht dabei weit oben auf der Wunschliste. Mit Konica Minolta Laboratory und Ricoh Production Print aus den USA hat die PDF Association weitere namhafte Unternehmen als Mitglieder gewonnen. Darüber hinaus engagieren sich PDFix, Inc., ebenfalls aus den USA, sowie die Optive AG aus der Schweiz in dem internationalen Mehr Sicherheit im Flugbetrieb Die Informationen die ser Seite entstehen in redaktioneller Verantwortung der PDF Association. Verband. Neue Mitglieder PDF Viewer sorgen dafür, dass PDFs auf allen Bildschirmen optimal dargestellt werden. Dabei eignen sich die Lösungen der Mitglieder der PDF Association auch für den professionellen Einsatz bestens. Die Reader von Adobe und Foxit sind nur einige. Eine andere: der 3-Heights PDF Viewer von PDF Tools. Er ist ein wichtiger Bestandteil von Lufthansas Electronic Flight Bag. Dieses dient dazu, dem Flug personal alle allgemeinen, per sonen - bezogenen und einsatz rele - vanten Daten auf einem mobilen Endgerät zur Verfügung zu stellen und alle wesentlichen Prozesse zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Fluges zu unterstützen. Somit trägt ein PDF Viewer durch die schnelle und korrekte Anzeige der PDF-Dokumente sogar zur Erhöhung der Sicherheit im Flugbetrieb bei. Und PDF kann noch mehr. So hat Adobe Lösungen, mit denen Anwender auch unterwegs hochwertige PDF-Dateien erstellen und bearbeiten können. Daneben bieten PDFlib- Produkte interessante Möglichkeiten. Mit ihnen können Entwickler Funktionen zur Erstellung und Verarbeitung von PDF in ihre Applikationen für mobile Geräte einbauen. PDFlib TET beispielsweise ermöglicht es, Text- und Bilddaten aus belie - bigen PDF-Dokumenten zu extrahieren und für die Wiederverwendung zur Verfügung zu stellen. PDF hat viele Stärken – früher, heute und in Zukunft. Denn es wird ständig weiter - entwickelt. Innerhalb der PDF Association engagieren sich zahlreiche PDF-Hersteller aus aller Welt, um in enger Zusammenarbeit mit der ISO eine qualitätsorientierte Weiterentwicklung zu garantieren. Carsten Heiermann, Geschäfts - führer der LuraTech Europe GmbH und Vorstandsmitglied der PDF Association: „Spätestens seitdem WhatsApp-Nutzer PDFDokumente versenden können, ist das Format auch in der mobilen Welt angekommen. Unsere Mitglieder bieten vielfältige Lösungen für das ganze Spektrum – vom mobilen Scannen bis zum professionellen Viewing, mit denen Unternehmen (die Nutzung von PDFs auf dem Smartphone & Co. optimieren und) neue Geschäftsmodelle entwickeln können.” BIT 4–2016 | 21


BIT 04-2016
To see the actual publication please follow the link above