Page 53

BIT 02-2016

BIT 2–2016 | 53 Zeutschel Aufsichtscanner chrome Der Scanner für die besonderen Dokumente Zeutschel präsentiert mit chrome ein Scansystem für die effiziente Digitalisierung von gebundenen, gehefteten und geösten Vorlagen bis zum A2+-Format. Der Aufsichtscanner erweitert das Portfolio an Scanlösungen für das Office- Umfeld nach oben. Wie sein ‚kleiner Bruder’, der zeta Office, zeichnet er sich durch das innovative Prinzip des ‚Scans von oben’ einfachste Bedienung, Kompaktheit sowie eine intelligente Betriebssoftware für optimierte Ergebnisse aus. Zusätzlich besitzt der Zeutschel Aufsichtscanner eine Vorlagenfläche für übergroße Dokumente bis A2+. Damit wird es möglich, aufklappbare oder auffaltbare Dokumente in den Digitalisierungsprozess einzubinden. Das sind z. B. Stoffmuster, Bilanzen, Grundstückspläne, Bauzeichnungen von Maschinen oder Pläne von Schaltkreisen. Dabei können die Vorlagen auch direkt aus dem Aktenordner heraus eingescannt werden. Um die großen Dokumente auch schnell zu verarbeiten, bietet der Zeutschel ‚chrome’ im Vergleich zum ‚zeta Office’ mehr Rechenleistung durch einen integrierten Hochleistungs PC. Und für eine komfortablere Vorschau und spätere Kontrolle der größeren Vorlagen am integrierten Touchscreen, besitzt dieser eine Bildschirmdiagonale von 15 Zoll. 50 Prozent höhere Produktivität Bisher war die Einbeziehung gebun - dener Dokumente und großformatiger Vorlagen in einen produktiven Digita - lisierungsprozess kaum möglich. Das ändert sich jetzt mit den Zeutschel Aufsichtscannern. Im Vergleich mit herkömmlichen Desktop-Scannern und Multifunktionsgeräten ergibt sich eine Produktivitätssteigerung von 50 bis 60 Prozent. Der Aufsichtscanner ‚chrome’ von Zeutschel zeichnet sich durch das innovative Prinzip des ‚Scans von oben’ einfachste Bedienung, Kompaktheit sowie eine intelligente Betriebssoftware für optimierte Ergebnisse aus. Dies erreichen ‚zeta Office’ und ‚chrome’ durch einen speziellen Scanansatz, der ein berührungsloses Digitalisieren ermöglicht. Die Dokumente verbleiben aufgeschlagen auf der Vor - lagenfläche liegen, der Scan erfolgt von oben. Für die nächste Seite lässt sich einfach umblättern. Besonders bei gebundenen, gehefteten und geösten Vorlagen ergeben sich somit erhebliche Verarbeitungsvorteile. Modernste Bedienkonzepte Die intelligente Betriebssoftware liefert ein optimales Ergebnis gleich beim ersten Scan. Störende Elemente wie die Ordnermechanik in Aktenordnern werden automatisch aus dem Bild retuschiert, schief angelegte Seiten gerade gerückt und verzerrte Buch - staben im Falz entzerrt. Der rechts am Gerät angebrachte Touchscreen ermöglicht modernste Bedienkonzepte – wie man sie von Tablets und Smart phones gewohnt ist. Die Scans lassen sich sofort elektronisch in den gängigsten Dokumenten- und Grafikformaten weiterverarbeiten – ob gespeichert auf mobilen Daten trägern und im gesicherten Netzwerk oder verschickt per Mail- Anhang. Die unkomplizierte Anbindung der beiden Scanner an DMSSoftware und Archivsysteme gelingt über eigens programmierte Schnittstellen. Aktuell gibt es Lösungen für ELO Office, Kofax und NSI Autostore Docuware und weitere. (www.zeutschel.de) Halle 3 Stand F17


BIT 02-2016
To see the actual publication please follow the link above