Page 50

BIT 02-2016

Geschäftsprozesse 50 | BIT 2–2016 Scannen Janich & Klass LBBW: Optimal für Dokumente und Zahlungsverkehr Flexible Scanlösung 2012 hat sich die LBBW dazu entschieden, ihre vorhandenen Scanner, die zehn Jahre im Einsatz waren, auszutauschen. Anlass waren die mit der Zeit gestiegenen Ausfallzeiten sowie der höhere Verschleiß. Darüber hinaus entsprach die Leistungsfähigkeit der Geräte nicht mehr dem Stand der vorangeschrittenen Technik und den gestiegenen Anforderungen an die gescannten Dokumente. Während der Messe „DMS Expo“ in Stuttgart, die mittlerweile Bestandteil der IT & Business ist, wurde der Diplom-Ökonom Olaf Gerken, Prokurist und Leiter der Gruppe Dokumentenmanagement der LBBW Service GmbH, auf die Xino-Scanner aufmerksam. Sie verfügen über eine Reihe von Eigenschaften, die sie zu einer zuverlässigen, flexiblen und leistungsstarken Basis für moderne Dokumentendigita - lisierung machen. Dazu gehört das einzigartige Transportsystem mit schonender Papierführung über die gesamte Belegbreite, das für einen unterbrechungsfreien Betrieb sorgt und damit eine hohe Produktivität sicherstellt. Außerdem verfügt das System über ein dynamisch variables Geschwindigkeitskonzept um den Ansprüchen der unterschiedlichen Belegarten gerecht zu werden. Und nicht zuletzt die bedienerfreundliche Steuerung des Systems. Nach der Messe trat Olaf Gerken mit weiteren Scan-Anbietern in Kontakt, forderte Angebote und Teststellungen an. Damit sich die Team- und Projektleiter mit den Geräten identifizieren konnten und auch der erforderliche Leistungsumfang sichergestellt wurde, waren sie in den Entscheidungsprozess involviert. Schließlich blieb das Xino- Modell übrig, das dann noch einmal mit eigenen Belegen „auf Herz und Nieren“ geprüft wurde. Ampelsystem eingeführt Die LBBW kaufte zunächst drei Scanner und installierte diese in Stuttgart. Hier digitalisiert die Gruppe „Dokumentenmanagement“ mit insgesamt 25 Mitarbeitern sämtliche Dokumente aus dem Schriftverkehr, über neun Millionen Blatt pro Jahr. Sie werden über ein ausgefeiltes Logistiksystem aus den bundesweit verteilten rund 200 Filialen und Stützpunkten in die baden-württembergische Landeshauptstadt transportiert. Dabei handelt es sich vor allem um Verträge aller Art, Schriftverkehr, Kredit- und Wertpapierunterlagen, Bauunterlagen, sowie Protokolle aus Hauptversammlungen. Anfängliche Schwierigkeiten, die es bei der Abstimmung zwischen den einzelnen Systemen gab, haben die Service-Mitarbeiter von Janich & Klass schnell behoben. Mitte 2014 kamen drei weitere Xinos hinzu. Die Dokumente werden je nach Art unterschiedlich schnell verarbeitet. Beispielsweise müssen Unterlagen zu Förderkreditakten innerhalb von ein bis maximal zwei Stunden digital zur Verfügung gestellt werden, da die Kreditbearbeitung erst nach dem digitalen Bereitstellen der Dokumente starten kann. Bereits fertig bearbeitete interne Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) mit ihrem Hauptsitz in Stuttgart ist mit den Xino-Scannern von Janich & Klass hoch zufrieden. Xino-Scanner übernehmen in der Landesbank Baden- Württemberg (LBBW) einen verantwortungsvollen Job. Denn die LBBW versteht sich mit ihrem kompletten Produktund Dienstleistungsangebot als eine moderne Universalbank. Seit 2013 hat sie Xino-Scanner von der Janich & Klass GmbH im Einsatz und digitalisiert damit jährlich über 9,3 Millionen Blatt Geschäftsdokumente sowie Belege des Zahlungs - verkehrs. Dabei profitiert die Universalbank von der hohen Flexibilität und Performance der Geräte.


BIT 02-2016
To see the actual publication please follow the link above