Page 41

BIT 02-2016

BIT 2–2016 | 41 Ingo Wittrock, Ricoh MFP als zentrale Schnittstelle Digitalisierungsstrategien mittels MFP: Multifunktionssysteme spielen im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung und die damit verbundenen IT-Strategien in Unternehmen nach wie vor eine integrale Rolle. Denn sie fungieren mehr denn je als zentrale Schnittstelle für den gesamten Verarbeitungszyklus von Informationen vom Input über den Throughput bis zum Output. MFP werden somit schon lange nicht mehr nur für periphere Aufgaben, sondern vielmehr für die Abwicklung kritischer Geschäftsprozesse eingesetzt, und zwar als fester Bestandteil der gesamten IT-Infrastruktur. Neue Anforderungen an MFPs: Die Anforderungen an die Technologie haben sich somit deutlich vergrößert, insbesondere im Hinblick auf Aspekte wie Datensicherheit und Integrität. Der Fokus liegt hier vor allem darauf, die Systeme nahtlos in bestehende Umgebungen und Workflows zu integrieren. Dies geschieht vorrangig durch entsprechende Workflow-Applikationen. Hinzu kommen die Trends wie der stetig zunehmende Einsatz von mobilen Endgeräten oder Bring- Your-Own-Device. Hier sind intelligente Mobile-Printing-Interfaces gefragt. Ingo Wittrock, Head of Marketing bei Ricoh Deutschland: „Der Fokus liegt vor allem darauf, die Systeme nahtlos in bestehende Umgebungen und Workflows zu integrieren.“ Frank Breitenbach, Oki Einstiegslösung in Digitalisierung Digitalisierung mittels MFP: Moderne MFPs sind Kernbestandteil der Digitalisierungsstrategie von Unternehmen jeder Größe, vor allem aber bei den kleineren und mittel - ständischen Unternehmen. Das exponentielle Wachstum von Infor - mation bedeutet eine große Heraus - forderung, diese Daten zu verwalten, Inhalte zu priorisieren und auf möglichst kostengünstige und zeitsparende Weise weiterzugeben. Moderne MFPs sind dabei die ideale Einstiegs - lösung bei recht geringen Investitionskosten. Geschäftsprozess-Unterstützung: Intelligente MFPs sind die Antwort auf die neuen Kundenanforderungen. Druck- und Dokumenten- Management-Lösungen sind hier in die Hardware integriert. MFPs können so verschiedenste Geschäftsprozesse automatisieren, dienen als Ein- und Ausstiegsrampen für die Cloud und erweitern die klassischen Nutzungsmöglichkeiten um individuell anpassbare, digitale Funktionen für die Er - fassung, Integration und Übermittlung von Daten. Dank ihrer kosten- und zeitsparenden Workflow-Lösungen unterstützen sie mobile Initiativen und Sparmaßnahmen. Positionierung: Oki setzt den Fokus klar auf intelligente Produkte und ermöglicht es so vor allem dem Mittelstand und kleineren Unternehmen, kostengünstig in die Digitalisierung einzusteigen. Unsere MFPs bieten diverse Funktionen, die eine Digitalisierung erleichtern und zudem sicheres Drucken dank umfassender Secure-Print-Funktionen ermöglichen. Mit einer offenen Plattform zur An - bindung von Lösungen können wir unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht werden. Frank Breitenbach, Produkt Marketing Manager bei Oki Systems Deutschland GmbH: „MFPs können verschiedenste Geschäftsprozesse automatisieren und dienen als Ein- und Ausstiegsrampen für die Cloud.“ Helmut Krüger, Xerox Völlig neue Generation Digitalisierung mittels MFP: Informationen müssen heute überall, rund um die Uhr und sicher verfügbar sein. Unsere Multifunktionssysteme stellen mit ihren Scan-Funktionen quasi die Brücke zwischen papierbasierter und digitaler Welt dar. Geschäftsprozess-Unterstützung: Wir erleben heute eine völlig neue Generation an MFPs, die papierbasierte Dokumente nicht mehr einfach nur als PDF-Dateien scannen, sondern sie als bearbeitbare Word- oder Excel-Dateien ablegen. Nutzer können sie auf Knopfdruck entweder auf einem beliebigen Platz auf dem Server oder aber auch cloudbasiert speichern, so dass sie überall verfügbar sind. Apps, die über den Touchscreen zu bedienen sind, verkürzen die Arbeitsprozesse. Mit der App für Xerox MFPs können Unternehmen Kundenanfragen und -beschwerden so scannen und digitalisieren, dass sie direkt ins CRMSystem geleitet werden. Anwender konnten so kundenorientierte Vorgänge und Reaktionszeiten auf einen einzigen Tag verkürzen Positionierung: Heute helfen wir unseren Kunden dabei, weniger zu drucken. Als Dienstleister digitalisieren und automatisieren wir die Geschäftsprozesse in Branchen wie Healthcare, Customer Care oder Finanz-, Personalund Transportwesen. Helmut Krüger, Marketing Manager Solutions, bei Xerox: „Apps, die über den Touchscreen zu bedienen sind, verkürzen die Arbeitsprozesse.“


BIT 02-2016
To see the actual publication please follow the link above