Page 14

BIT 02-2016

Geschäftsprozesse 14 | BIT 2–2016 CeBIT André Wiesmann, Docuware Group Digital statt analog Messethemen: Elektronisches Dokumenten Management, Workflow-Funktionalität, Mobilität und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben bei der Archivierung. Nach wie vor steht die strukturierte Ablage beliebiger Papierunterlagen sowie elektronischer Daten inklusive E-Mails im Vordergrund. Genau de finierte Workflows steuern betriebliche Abläufe digital, leiten Dokumente elektronisch zur Ansicht, Kontrolle oder Freigabe an die zuständigen Mitarbeiter und stellen sicher, dass diese ihre Aufgaben korrekt erledigen. Smart - phone-Apps schaffen einen echten Mehrwert und sorgen dafür, dass Prozesse nicht ins Stocken geraten. Digitalisierung: Digital statt analog – daran kommt kein Unternehmen mehr vorbei, das im Wettbewerb bestehen will. Doch vor der Einführung eines DMS ist die genaue Analyse der Ziele und Anforderungen erforderlich. Es gilt, im Vorfeld zu prüfen, in welchen Bereichen dokumentbasierte Prozesse unrund laufen. „Welcher Nutzen ist entscheidend?“, „Welche Abteilung bewegt zu viel Papier?“, „Welche Prozesse sollen verbessert werden?“. Erwartungen: Die Fokussierung auf den reinen Business-Bereich hat sich für uns in den vergangenen beiden Jahren als Vorteil erwiesen, da unsere Zielgruppe besser erreicht wird. An erster Stelle freuen wir uns auf entscheidungsfreudige Fachbesucher und auf interessante Gespräche mit Kunden und Partnern. (www.docuware.com) André Wiesmann, Director Partner Marketing, Docuware Group: „Die Fokussierung auf den reinen Business-Bereich hat sich für uns in den vergangenen beiden Jahren als Vorteil erwiesen, da unsere Zielgruppe besser erreicht wird.“ Jens Burmester, Pitney Bowes Nachhaltiger Mehrwert Messethemen: Für uns geht es um die Demonstration des Zusammenspiels aus physischer und digitaler Kommunikation. Wir werden das gesamte Spektrum zeigen, von Mail über Shipping bis zum Sending. Das bedeutet, wir bilden über das Relay Hub die gesamte Wertschöpfungskette ab: vom Frankieren und Kuvertieren über das Labeling mit Barcodes bis hin zur Nachverfolgung von Sendungen. Der Kunde entscheidet über den Inhalt der Kommunikation, wir unterstützen ihn mit unseren intelligenten Lösungen. Die Art der Kommunikation muss dabei zum Empfänger passen, damit dieser die Kommunikation annimmt, d. h., ein Brief oder eine E-Mail öffnet und in den Dialog mit dem Absender tritt. Digitalisierung: Digitalisierung ist ein tolles Stichwort, das allerdings völlig unterschiedlich interpretiert werden kann. Ich empfehle unseren Kunden, ihre eigenen Unternehmensprozesse kritisch zu überprüfen und sich zu fragen: An welchen Stellen schafft Digitalisierung nachhaltig einen Mehrwert? Für Pitney Bowes ist das Relay Hub ein zentraler Punkt der Digitalisierung. Wir können den gesamten Kommunikationsprozess digital abbilden. Ein ganz entscheidender Punkt für uns ist dabei die Dokumenten-Integrität. Wir müssen sicherstellen, dass Kunde A nicht versehentlich die Daten von Kunde B erhält. Intelligente Lösungen helfen dabei, solche Szenarien zu vermeiden. Erwartungen: Die CeBIT war in den vergangen Jahren für Pitney Bowes immer sehr erfolgreich. Und selbstverständlich erwarten wir auch in diesem Jahr wieder einen Erfolg, den wir in Form von Umsatz sehr präzise messen können. (www.pb.com) Jens Burmester, Director Sales SMB Europe Pitney Bowes: „Das intelligente Zusammenspiel von digitalen und physischen Plattformen steht im Vordergrund.“ Gert Oehler, Seal Systems Ein idealer Marktplatz Messethemen: Kurz gesagt: Cloud – Mobile Printing – Security. Das sind unsere strategischen Themen auf der CeBIT. Seal Systems wird mit seinen Lösungen verstärkt in die Cloud gehen und hier auch dem „Security Gedanken“ verstärkt gerecht werden. Dem Anwender können wir dadurch zusätzlich mobile Print-Lösungen zur Verfügung stellen. Gert Oehler, Account Manager Corporate Output Management Seal Systems AG: „Auf der CeBIT werden Innovation und Praxis zusammengeführt – ein Garant für den Erfolg von Morgen.“ Digitalisierung: Gerade in der Dokumentverteilung wird Digitalisierung immer wichtiger. Über zentrale Softwarekomponenten können Prozesse soweit optimiert werden, dass die Umwelt geschont wird und das papierarme Büro seiner Bestimmung immer näher kommt. Hier bieten wir verschiedene Lösungen an. Erwartungen: Seal Systems ist mit seinen Lösungen rund um Corporate- Output-Management seit Jahren erfolgreich unterwegs. Neue Technologien bringen auch neue Herausforderungen mit sich, denen wir uns gerne stellen. Dafür ist die CeBIT in Hannover der ideale Marktplatz! Hier werden Innovation und Praxis zusammengeführt – ein Garant für den Erfolg von Morgen. (www.sealsystems.de)


BIT 02-2016
To see the actual publication please follow the link above