Page 45

BIT 01-2016

50 Jahre BIT Jubiläums-Special BIT 1–2016 | 45 Messe Stuttgart – 75 Jahre „Mitten im Markt“ Attraktives Schaufenster Ebenso wie die Zeitschrift BIT hat auch die Messe Stuttgart eine wechselvolle Geschichte – die gerade einmal 25 Jahre früher begann. Im Mai 1940 wurde die „Stuttgarter Handelshof AG, Ausstellungs- und Tagungsstelle“ in die „Stuttgarter Ausstellungs GmbH“ umgewandelt. Der Gemeinderat vollzog den förmlichen Verwaltungsakt dazu am 28. Mai 1940. Dieses Datum gilt als offizieller Gründungstag der Messe Stuttgart. Die Messe expandierte am Standort Killesberg bis eine Erweiterung des Geländes nicht mehr möglich war. Im Jahre 2007 zog die Messegesellschaft unter der Firmierung „Landesmesse Stuttgart GmbH“ an den jetzigen Standort am Stuttgarter Flughafen. Die wichtigste Weichenstellung für die Zukunft fand allerdings bereits 2004 statt: der erste Spatenstich für die neue Messe Stuttgart nach Jahren des „Messestreits“. Eingebettet in die Fildertopografie entstanden bis 2007 sieben Standardhallen, dazu die Halle 1 sowie das ICS Internationales Congresscenter Stuttgart. Vom 12. bis 16. Juni 2007 liefen mit der Minat und der Blechexpo von Gastveranstalter Paul E. Schall die ersten Messen auf dem neuen Gelände. Europas modernstes Messe- und Kongresszentrum entwickelte trotz Wirtschaftskrise ab 2008 vom Start weg eine enorme Strahlkraft. 17 neuen Messethemen wurden allein in den Jahren 2007 und 2008 entwickelt. Hinzu kamen 13 neue Gastveranstaltungen. Impulsgeber für Hightech Branchen Am neuen Standort konnte das Messeportfolio für Hightech-Themen weiter ausgebaut werden. So wurden in den letzten Jahren Messethemen wie Lasys, IT & Business, DMS Expo und World of Energie Solutions neu ins Stuttgarter Messeprogramm aufge - nommen. Seit 2009 hat sich die Messe Stuttgart zu einem jährlichen Treffpunkt der IT-Branche entwickelt. Die ehemalige DMS Expo, vor über 20 Jahren in Stuttgart aus der Taufe gehoben, ging zwischenzeitlich in einen Stuttgarter IT-Messeverbund ein und inzwischen vollständig in der IT & Business auf. IT in allen ihren Facetten ist für den Wirtschaftsraum Baden-Württemberg von großer Bedeutung. Die stark mittelständisch geprägte Hightech- Region ist nicht nur Innovationstreiber sondern spätestens seit Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge in allen Branchen IT-getrieben. Auch der traditionell starke Maschinenbau im Südwesten profitiert von diesem Umstand. Nach Nordrhein-Westfalen weist Baden-Württemberg die höchste Dichte an IT-Mittelständlern auf und die sind in der Regel dort zu finden, wo auch ihre Kunden sind. Für die Zukunft bestens gerüstet Eine wichtige Rolle bei den Zukunftsplänen der Messe Stuttgart spielt der Neubau der Halle 10 und die Aufwertung des Eingangs West, deren Fertigstellung für das Jahr 2018 geplant ist. „Mit der neuen Halle 10 stocken wir unsere Ausstellungsfläche bis 2018 um circa zehn Prozent auf und entsprechen damit den Bedürfnissen des Marktes“, so Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart. Durch die Aufwertung des Eingangs West entstehen in dessen Obergeschoss zusätzliche Kongressund Seminarräume. Damit die Messe Stuttgart auch in Zukunft bleibt, was sie immer war: ein attraktives Schaufenster für die Märkte der Welt. (www.messe-stuttgart.de) Die Landesmesse Stuttgart ist mit ihren neun Hallen – inklusive der multifunktionalen Messe- und Veranstaltungshalle 1 und dem ICS Internationales Congresscenter – in die Fildertopografie eingebettet. Seit 2009 hat sich die Messe Stuttgart zu einem jährlichen Treffpunkt der ITBranche entwickelt – zumal IT für den Wirtschaftsraum Baden-Württemberg von großer Bedeutung ist.


BIT 01-2016
To see the actual publication please follow the link above