Page 44

BIT 01-2016

50 Jahre BIT Jubiläums-Special 44 | BIT 1–2016 PFU: Verpflichtung zu Effizienz und Digitalisierung Bedürfnisse des Kunden PFU gratuliert der Fachzeitschrift BIT zu einem halben Jahrhundert im Dienste der Optimierung von Geschäftsprozessen. Als der führende Hersteller von Dokumentenscannern sieht sich das Unternehmen genauso der Effizienz und vor allem der Digitalisierung verpflichtet und hat sich in den letzten Jahren Einiges zu diesen Themen einfallen lassen. Bereits zehn Jahre vor der Entstehung von BIT hat der deutsche Erfinder Rudolf Hell, der auch der „Vater der Textverarbeitung“ genannt wird, den ersten deutschen Trommel - scanner entwickelt – den Colorgraph C201. Ein Scanvorgang dauerte mehrere Stunden und verbrauchte 8000 Watt. Damals war auch noch nicht die Rede von der Archivierung elektronischer Daten und schon gar nicht von der Einbindung papierbasierter Dokumente in digitale Prozesse. Scannen mit nur einem Knopfdruck PFU ist eine hundertprozentige Tochter von Fujitsu. Die Ahnenlinie der Fujitsu Dokumentenscanner lässt sich bis zu den Anfängen der japanischen Computerbranche zurückverfolgen. Klingende Namen wie Panasonic und Fujitsu gehören zu den Wurzeln des Unternehmens. Das europäische Unternehmen PFU (EMEA) Ltd. wurde im Jahr 1981 in Großbritannien gegründet. Mittlerweile gibt es weitere Büros in Deutschland, Italien und Spanien sowie eine Marketing-Präsenz in Frankreich. Im Jahr 2001 fasste Fujitsu alle Dokumentenscanner Aktivitäten bei PFU zusammen. Im selben Jahr erblickte das erste Mitglied der ScanSnap-Familie das Licht der Welt: der ScanSnap fi-4110EOX. Scannen mit nur einem Knopfdruck – das ist seit dem ersten Tag das Erkennungsmerkmal der Scan Snap-Serie für den einzelnen Arbeitsplatz und zur Steigerung der persönlichen Produktivität. PFU wollte natürlich keine Anwender von der Produktpalette ausschließen, deswegen lancierte der Hersteller im Jahr 2005 den ersten Mac-kompatiblen Scanner mit dem ScanSnap fi-5110EOXM. Ziel: Persönliche Produktivität verbessern So mobil wie moderne Mitarbeiter ist auch der ScanSnap iX100. Ausgestattet mit integriertem WLAN und Akku ist er einer der leichtesten und schnellsten Scanner seiner Klasse. Das Gerät passt in jede Laptop-Tasche und scannt direkt auf Smartphones, Tablets, PCs und Macs. Bereits im Jahr 2014 wurde der dreimillionste Dokumentenscanner der ScanSnap-Serie verkauft. Ein Erfolg, der nur von einer anderen Produktfamilie übertroffen wurde: der Fujitsu fi Series, die mehr Effizienz in Unternehmen bringt. Diese Produktlinie erreichte 2014 die 4-Millionen- Marke. Um Marktführer zu werden, braucht es nicht nur exzellenter Produkte, sondern auch guter Beratung und Services. Diese sichert PFU mit Partnern und der Strategie, zuerst die Bedürfnisse des Kunden zu sehen bevor überhaupt über Scanner und ihre Features geredet wird. Je nachdem, was der Kunde benötigt geht die „Reise“ in Richtung der ScanSnap- Software, wenn das Ziel ist, die persönliche Produktivität zu verbessern und z. B. in Word oder Excel zu scannen oder durchsuchbare PDF-Dateien in der Cloud zu speichern. Die Software- Plattform PaperStream hingegen ist die richtige Wahl, wenn es darum geht, Scans hocheffizient in Geschäftsprozesse einzubinden. Die Fujitsu-Scanner unterstützen sowohl große Firmen oder Behörden als auch Selbstständige und mittelständische Unternehmen. Start-ups, Selbstständige und KMUs können beim Kauf eines ScanSnaps bis zum 31. März 2016 bis zu 50000 Euro gewinnen. Details gibt es hier: www.scansnapinnovation.com (www.fujitsu.com/de/scanners) Scannen mit nur einem Knopfdruck – das ist seit dem ersten Tag das Erkennungsmerkmal der ScanSnap-Serie. Verkaufsschlager: Die Fujitsu fi Series bringt mehr Effizienz in Unternehmen.


BIT 01-2016
To see the actual publication please follow the link above