Page 30

BIT 01-2016

30 | BIT 1–2016 Dr. Werner Broermann, Geschäftsführer der OMI Output-Management-Institut GmbH: „50 Jahre BIT – Können moderne Chamäleons alt werden? Nein: denn diese Spezies sieht nicht mal alt aus, wie ihre tierischen Vorbilder, sondern zeichnet sich durch extreme Anpassungsfähigkeit aus. Und das macht sie im Gegensatz zu ihrem „echten“ Vorbild (ja: so werden sie tatsächlich als Unter - familie bezeichnet), die in wenigen Arten bis zu 15 Jahren werden, schier unsterblich. Wie der Transaktionsdruck, der eines lernen musste: Man darf den Begriff zumindest hinten nicht ernst nehmen, sonst überdauert man den Wechsel zu den elektronischen Medien kaum. In diesem Sinne viele moderne Bit-BITs bitte!“ Steffen Schaar, Mitglied der Geschäfts - leitung The Quality Group GmbH: „50 Jahre BIT – und kein bisschen leise! Herzlichen Glückwunsch dem BIT-Konzept und seinen Machern für den langen Atem, die Erkennung von Trends und einem starken Netzwerk. Verlässlichkeit, Klarheit und Positionierung sind Tugenden die auch oder gerade im Zeitalter der IT Konjunktur haben sollten. Damit verbindet uns mit dem BITTeam eine Ausrichtung, die wir als Unternehmen in der Beratungsund Softwarebranche in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt haben. Vor mehr als fünf Jahren haben wir dem Trend, weg vom IT-Denken hin zum Lösungs-und Prozessdenken unter Einschluss der IT aber mit Nachhaltigkeit einen Namen gegeben: Enterprise- Information-Management. BIT hat diesen Trend aufgegriffen, in zahlreichen Schwerpunktthemen reflektiert, dazu Marktbefragungen durchgeführt und EIM als übergreifenden Trend im Markt penetriert. Und auch das verbindet das BIT-Magazin mit uns: wir stellen uns den Herausforderungen und finden innovative Lösungen.“ Lothar Leger, Geschäftsführer B&L Management Consulting GmbH: „50 Jahre als Fachzeitschrift zu bestehen, das ist wirklich ein Grund zum Feiern. Einschneidend für den Markt und die Marktentwicklung waren auf jeden Fall die dot.com-Jahre um die Jahrtausendwende und das darauf folgende Platzen der Blase. Das hat den Markt durchgerüttelt und zum Schluss wieder in ein etwas ruhigeres Fahrwasser geführt. Und ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, dies als Vorstandsvorsitzender des VOI e.V. direkt und hautnah mitzu - er leben. Der größte Einschnitt mag der Branche mit der nächsten Evolutionsstufe erst bevorstehen: Die ECM/DMS-Branche insgesamt muss sehr wachsam und agil sein, damit es in fünf Jahren überhaupt noch „ECM/DMS“ als dediziertes Thema geben wird, auch und gerade weil Dokumenten-Management noch lange nicht am Ende ist. Insofern, liebe Redakteure bei BIT, bitte dranbleiben.“ 50 Jahre BIT Jubiläums-Special Peter J. Schmerler, Geschäftsführer VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V.: „Gratulation zur goldenen Hochzeit beim BIT-Magazin! Vor 50 Jahren hat BIT die Ehe mit der Wirtschaftlichkeit und Effizienz beim Umgang mit Dokumenten geschlossen. Seit mehr als 25 Jahren begleitet das Magazin nunmehr die Dokumentenmanagement- Branche ganz von ihren Anfänger an. Von Dokumenten über Content- bis hin zur Information-Management hat BIT immer über nachhaltige Trends und zukunftweisende Entwicklungen aktuell berichtet. Stets kompetent, verbindlich und informativ bildete die Zeitschrift über die ganzen Jahre für alle Marktteilnehmer den zentralen Anlaufpunkt für interessante Brancheninformationen. Mit dem BIT-Magazin war und ist man eben immer gut informiert! Auch in der Zeit des Wandels ausgelöst durch die allgegenwärtige digitale Transformation bleibt BIT ein verlässlicher Wegbegleiter der Branche und steuert zielstrebig auf das diamantene Jubiläum zu.“ Ralf Kaspras, Geschäftsführer und Inhaber der Innodatatech Unternehmensberatung: „50 Jahre Bestand als Fachzeitschrift im Bereich der IT heißt, die Branche durch fast alle Phasen ihrer bisherigen Entwicklung be gleitet zu haben. Es heißt aber vor allem, dass BIT es immer verstanden hat, sich weiterzu entwickeln und mitzugehen. Seit ich vor rund 20 Jahren im Tätigkeitsfeld von elektronischem Dokumenten- Management und elektronischer Archivierung begann, war und ist die BIT für mich eine geschätzte Informationsquelle und Veröffent - lichungsplattform. Als gut getroffen empfinde ich die Mischung aus Fachbeiträgen, Vermittlung aktueller Trends und durchaus kontro versen Meinungsbeiträgen. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen die Fortsetzung Ihres Erfolges und bleibe gespannt auf Ihre weiteren Veröffentlichungen.“ Rüdiger Klepsch, Geschäftsführer Image Access GmbH: „Seit 50 Jahren beschäftigt sich das Fachmagazin BIT mit Fragen der Wirtschaftlichkeit und Effizienz beim Umgang mit Dokumenten sowie der Optimierung von Prozessen in Unternehmen und Verwaltungen. Dabei hat sich die technologische Entwicklung in diesem Zeitraum enorm verändert. Im Bereich der Geschäftsprozess Optimierung leistet Image Access dazu mit dem Thema Scannen seinen Beitrag und entwickelt seit mehr als 20 Jahren mit innovativen Ideen exzellente Aufsichts - scanner, Durchlaufscanner und Flachbettscanner. Das noch junge Erfolgsmodell Image Access wünscht dem gesamten BIT Team viel Erfolg für die Zukunft.“


BIT 01-2016
To see the actual publication please follow the link above