50 Jahre BIT

BIT 01-2016

50 Jahre B T �� 1965 bis 2015 – eine BIT -Chronik der Büro- und Informationstechnik Seit einem halben Jahrhundert begleitet BIT den Wandel der Büroorganisation und der Bürotechnik – von der elektronischen Schreib- und Verarbeitungstechnik über software-gestützte Abläufe bis zur Digitalisierung und Vernetzung von Geschäftsprozessen. BIT war in dieser Zeit nicht nur Weg - begleiter neuer Technologien und Methoden, sondern in nicht geringem Maße auch ihr Wegbereiter in die Unternehmen. Auf dieser und den folgenden Seiten erinnern wir an wichtige Schritte und herausragende Tr ends, die den W andel der Bür owelt geprägt haben, bis zur heutigen Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Alle Abbildungen, Informationen und erläuterungen stammen aus den BIT-Ausgaben der Jahrgänge 1965 bis 2015. 1965 – Zunehmender Einsatz elektronischer Büro - maschinen. Lochkartenanlagen halfen bis in die 60er Jahre bei der Automatisierung der Datenverarbeitung. Allmählich wird die Lochkartentechnik von der elektronischen Datenverarbeitung abgelöst. Programmierte Lochkarten werden nun durch Magnetspeicher ersetzt. Elektronische Fakturierautomaten halten Einzug in die Buchhaltung. Die Büroorganisation muss der neuen Technik angepasst werden. Datentechnik und Optimierung waren deshalb auch schon die Hauptthemen der ersten BIT-Ausgaben. 1966 – Elektrostatische Kopierer machen Nasskopierern Konkurrenz. Das vorherrschende Nasskopierverfahren war der aufkommenden elektrostatischen Methode qualitativ noch weit überlegen. Allerdings ergaben die Transferflüssigkeit, der Toner und das Konzentrat einen hochtoxischen Chemiecocktail. Außerdem sind die Geräte mit Nassverfahren extrem pflegeintensiv, wartungsaufwendig und in der Ausgabegeschwindigkeit begrenzt. Der elektro - statische Kopierautomat von Olympia zeichnete sich laut BIT Juli-Ausgabe „durch die hohe Geschwindigkeit von 10 A4-Kopien pro Minute aus“. 1965 1966 18 | BIT 1–2016 BIT – ein anpassungsfähiger Titel So wie die Unternehmen sich auf den technologischen Wandel einstellen müssen, so passte die BIT ihren Untertitel und die Schreibweise den sich änderten inhalt - lichen Leitlinien an. In fünf BIT-Jahrzehnten geschah dies fünf Mal: 1965 bis 1969: bit – berichte, informationen, tatsachen 1970 bis 1989: bit – büro- und informations-technik 1990 bis 1995: bit – büroorganisation, informationstechnik, telekommunikation 1996 bis 1999: BiT – Bürowelt im Trend 2000 bis heute: BIT – Business Information Technology


BIT 01-2016
To see the actual publication please follow the link above