Page 69

BIT 07-2015

Konica Minolta tritt Print digital! bei Branchengröße BIT 7–2015 | 69 Deutsche Post kündigt Portoerhöhung an Mögliche Preisanpassung Der Preis der Deutschen Post für den Standardbrief zum Versand innerhalb Deutschlands soll zum 1. Januar 2016 auf 70 Cent erhöht werden und dann drei Jahre stabil bleiben. Die Bundesnetzagentur hat Ende Oktober die beabsichtigte Maßgrößenentscheidung für die Briefpreisregulierung der Jahre 2016 bis 2018 veröffentlicht, die der Deutschen Post einen entsprechenden Preiserhöhungsspielraum einräumt. Sollten die veröffentlichten Rahmenbedingungen mit der endgültigen Maßgrößenentscheidung, die für Ende November erwartet wird, bestätigt werden, wird die Deutsche Post die Genehmigung des neuen Entgelts bei der Bundesnetzagentur beantragen. Die Behörde wird dann bis Mitte Dezember über den Antrag entscheiden. Neben der genannten Anpassung des Preises für den Standardbrief innerhalb Deutschlands auf 70 Cent soll sich auch der Preis für den internationalen Standardbrief und die Postkarte ins Ausland von 80 auf 90 Cent erhöhen. Der Preis für den Großbrief bis 500 Gramm ins Ausland erhöht sich von 3,45 auf 3,55 Euro. Die Preise für alle anderen Briefformate innerhalb Deutschlands bzw. ins Ausland bleiben unverändert. Der neue Preis für die Beförderung von Standardbriefen innerhalb Deutschlands gilt auch für Geschäftskunden, wobei hier eine Erhöhung der Teilleistungsrabatte für den Standardbrief um 5 Prozentpunkte geplant ist. Neben den genannten Preisänderungen für einzelne Briefformate sind auch Preiserhöhungen für einzelne Zusatzleistungen geplant. (www.deutschepost.de) Konica Minolta Business Solutions Deutschland ist neuer Partner der Brancheninitiative Print digital!. Ziel der vom Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) ins Leben gerufenen Community ist, nicht nur über technische Einsatzgebiete und Wirkungsweisen im Digitaldruck zu informieren, sondern Kommunikationsentscheidern auch das notwendige Wissen zu vermitteln, um mit Kunden und Interessenten in einen wirksamen und nachhaltigen Dialog zu treten. „Unsere Production Printing-Consultants kombinieren in Kundenprojekten unsere Hardware mit einer breiten Palette vernetzter Lösungen, automatisierter Workflows und Applikationen. So erschließen wir für unsere Kunden das gesamte technische und ökonomische Potenzial im Geschäftsfeld Production Printing. Der Beitritt zu der Brancheninitiative Print digital! war, nach erfolgreichen gemeinsamen Projekten in der Vergangenheit, für uns der nächste logische Schritt“, sagt Carsten Bamberg, Team Manager Productmanagement Production Printing Cluster West bei Konica Minolta. Konica Minolta ist seit August offizieller Partner der Initiative. Zum Netzwerk Print digital! gehören u. a. Werbeagenturen, Designer, Druckdienstleister, Verlage und Marketingabteilungen aus Unternehmen. Die Kooperation sieht neben dem Austausch von Fachwissen auch gemeinsame Workshops und Seminare vor. (www.konicaminolta.de/business) In wohl kaum einer anderen Messehalle wird die Innovationsdichte zur Drupa 2016 so hoch sein, wie in Halle 7.0 – der Heimat des Drupa Innovation Parks (DIP). Erstmals werden dort in einem speziellen Themenpark auch erfolgreiche Geschäfts- und Marketingkonzepte präsentiert. Die Präsentationen, Panel-Diskussionen und Interviews sind die ideale Ergänzung zum Aussteller-Angebot. Die sechs Themenparks im Überblick: 1. Multichannel Publishing & Marketing Solutions: Hier geht es um Themen wie das Management von Cross-Media-Contents/-Assets, Web & App-Publishing, Database Publishing sowie Marketing- und Brand-Management Solutions. 2. Web-to-Media & E-Commerce: Im Fokus stehen Lösungen für Webto Publish bzw. Web-to-Print, E-Commerce & Shop Plattformen sowie Cloud-Publishing und Web-Editoren. 3. Process Optimization & Automation: Hier sehen Besucher Lösungen zu den Themen Management-Information- Systems, ERP und Print-Automation. 4. Added Value in Print: Hier liegt der Fokus auf der Veredelung, Weiterentwicklung und dem zukunftsweisenden Mehrwert von Printerzeugnissen. 5. Innovations in Printing Technologies: Vorgestellt werden Schlüsseltechnologien moderner Druck- und Verfahrenstechnik. Der Themenpark präsentiert Anwendungen für Functional Printing, Printed Electronics, 3DDruck, Visualisierung & Workflow. 6. Business Models: Neben technologischer Veränderungen spielen neue Geschäftskonzepte und -modelle eine immer wichtigere Rolle. Diese werden in diesem Themenpark ebenso aufgegriffen wie strategische Kooperations und Marketingplattformen sowie Franchising- und Lizenzmodelle. (www.drupa.de) Drupa Innovations Park 2016 Hohe Innovationsdichte Rund 130 Aussteller werden im Drupa Innovation Park 2016 ihre Innovationen rund um Workflowprozesse, Automatisierung und neueste Printtechnologien präsentieren. Abb.: Deutsche Post


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above