Page 61

BIT 07-2015

wird mit ICOM Dokustream /Smart überflüssig, denn die Software sorgt dafür, dass Fehlkuvertierungen erkannt und automatisch behoben werden. Alle Produktionsstufen können dabei überwacht werden, um zu sehen, wo sich das Dokument befindet und wann es produziert worden ist. Jede Stufe wird nachvollziehbar dokumentiert, und überall kann der passende Reprint ausgelöst und überwacht werden. Schneller Return on Investment Durch die elektronische DV-Freimachung wird das Porto erst nach Verbrauch gezahlt, und zwar per Abbuchung. Die automatisierten Prozesse helfen, wertvolle Arbeitszeit der Mitarbeiter einzusparen und die Fehleranfälligkeit beim Kontrollieren der Sendungen drastisch zu reduzieren. Darüber hinaus müssen weder Maschinen - wartung noch Leasingraten für eine Frankiermaschine bezahlt werden. Auf diese Weise bieten sich den Unternehmen ganz neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung, und die erforder - liche Investition hat sich in der Regel schon innerhalb der ersten zwei Jahre nach Inbetriebnahme amortisiert. (www.icomsoftware.de) 0,75 und 1,5 Cent pro Brief, und zwar nur an Tinte für das entsprechende Frankieren der Umschläge. Hochgerechnet auf den jährlichen Briefausstoß ergibt sich leicht ein Einsparpotenzial, das vier- bis fünfstellig sein kann – so lassen sich schon bei 250000 Briefen zwischen 1875 und 3750 Euro einsparen. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Die Software analysiert den Datenstrom, um an die Informationen zu kommen, wo ein Dokument beginnt und wo es endet, wieviele Seiten und Blätter es hat, was es wiegt und welchen Umschlag es bekommen soll. Kuvertierbeilagen können angesteuert werden, die Portoklasse und das Porto werden ermittelt. Die Druckdaten werden postalisch sortiert, nach Portoklassen getrennt und mit Kuvertiersteuerzeichen Alles bleibt beim Alten und ist doch ganz anders – Die Software von ICOM wird in bestehende Abläufe integriert und sorgt so für maximale Effizienz, geringe Kosten und mehr Zeit für das Wesentliche. versehen. Schließlich werden die Briefe komplett mit der DV-Freimachung in einem Arbeitsgang gedruckt. Closed-Loop statt Handkontrolle Jeder einzelne Brief ist wichtig und muss ankommen. Die Sendungen nach Druck und Kuvertierung per Hand auf Vollzähligkeit zu kontrollieren und dafür umständliche und fehleranfällige Listabgleiche vorzunehmen, kostet Arbeitszeit. Sollten dann bei der Kontrolle Ungereimtheiten auftreten, fängt die eigentliche Arbeit erst an, denn die Mitarbeiter müssen sich auf die Suche nach den fehlenden Dokumenten machen, Briefe wieder öffnen, Seitenzahlen vergleichen etc. Kurz: Nicht zuletzt aus Datenschutzgründen ist der Versand unkorrekter Briefe ein Desaster. Auch diese Arbeit Großes Einsparpotenzial: Mit Hilfe von ICOM werden Briefe komplett mit der DV-Freimachung in einem Arbeitsgang gedruckt. BIT 7–2015 | 61 Für Unternehmen liegen die Optimierungsmöglichkeiten im Postversand heutzutage in der effizienten Nutzung und Optimierung der vorhandenen Datenströme.


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above