Page 46

BIT 07-2015

Köpfe & Karrieren Ricoh: Niculae Cantuniar ist neuer CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung von Ricoh Deutschland. Er wird künftig die Geschäfte von Ricoh Deutschland führen und an David Mills, CEO von Ricoh Europe, berichten. Der Vorgänger von Cantuniar, Uwe Jungk, hat seine Position als Geschäftsführer im gegenseitigen Einvernehmen zur Verfügung gestellt und das Unternehmen verlassen, um eine neue Herausforderung wahrzunehmen. Cantuniar hat über 25 Niculae Cantuniar Jahre Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Marketing, sowie mit dem Aufbau und der Führung internationaler Teams. Er verfügt über eine fundierte Expertise in den Bereichen Managed-Services, Computer Hard- und Software und Professional-Services. Er hat für Xerox Corporations, Sun Microsystems und Dell Geschäfte mit einer Umsatzverantwortung Spigraph: Die Spigraph Group, Anbieter von Dokumentenerfassung und Enterprise-Content- Management-Lösungen in EMEA, hat die Ernennung von Peter de Boer zum Senior Vice President EMEA, Spigraph Network, bekannt gegeben. De Boer arbeitet seit 2012 im Managementteam der Spigraph Group und hatte bisher Dieter Busenhart die Position als Vice President, Region Nord (Benelux, UK/Irland und Nordics) inne. Unter seiner Führung wurde die Präsenz in der Region Nord stark ausgebaut, das Lösungsportfolio sowie der Reseller- Bereich konnten deutlich und erfolgreich erweitert werden. Peter de Boer 46 | BIT 7–2015 von bis zu 500 Mio. US-Dollar geführt. Darüber hinaus war er in leitender Funktion für Lexmark International tätig. Hunkeler AG: Michel Hunkeler (44), Bruder von CEO Stefan Hunkeler (50), ist als Mitglied der Geschäftsleitung in die Hunkeler AG eingestiegen. Der Eintritt ist ein wesentlicher Teil der Nachfolgeplanung mit der Absicht, das Unternehmen langfristig als eigenständiger Familienbetrieb weiter zu führen. In enger Zusammenarbeit mit den beiden langjährigen Hunkeler-Geschäftsleitungsmitgliedern Erich Hodel (Vertrieb) Michel Hunkeler und Hans Gut (Marketing) übernimmt Michel Hunkeler die Gesamtverantwortung für Marketing und Verkauf. Gemeinsam sollen damit die Verkaufsarbeit, die technologische Marktführerschaft und die Präsenz der Firma Hunkeler im Markt auch in Zukunft weitergeführt und ausgebaut werden. Motio-Netzwerk: Heiko Schmalfuß, Inhaber des Chemnitzer Kopierzentrum, wurde auf den Motio-Netzwerktagen in Kassel an die Spitze des Wirtschaftsverbands Kopie & Medientechnik gewählt. Zuvor war er nach dem Ausscheiden seines Vorgängers Karl-Heinz Neumann kommissarischer Verbandschef. Schmalfuß treibt die Themen in seinem neuen Motio-Vorstand mit großer Dynamik voran. Der Umbau klassischer Verbandsstrukturen zu einem modernen Heiko Schmalfuß Branchennetzwerk wird durch ihn seit drei Jahren stark forciert. Stellvertreter ist nunmehr Wolfgang Leibig aus Ludwigshafen. Zudem haben die Motio-Unternehmen Annette Hebbeler, Geschäftsführerin des Print- und Scan-Dienstleisters Exakt als Finanzvorstand bestätigt. Neu im Vorstand: Timmo Ernst von Nordwest Repro in Oldenburg sowie Holger Müller vom gleichnamigen Unternehmen in Ditzingen. MB Bäuerle: Dieter Busenhart, Hauptgesellschafter der MB Bäuerle GmbH, hat seit 1. Oktober die Position des Geschäftsführers im Unternehmen übernommen. Die Gesellschafterversammlung hat diesen Beschluss gefasst und den erfahrenen Manager in die führende Position gewählt. Mit der Neubesetzung und der damit verbundenen Ausweitung des bisherigen Engagements von Dieter Busenhart wird der eingeschlagene Weg, MB Bäuerle als innovativen Systemlieferanten im Bereich der Druckweiterverarbeitung sowie Postbearbeitung zu positionieren, fortgesetzt. Der bisherige Geschäftsführer, Friedhelm Brüstle, verabschiedet sich nach fast 55-jähriger beruflicher Tätigkeit bei der MB Bäuerle GmbH in den Ruhestand. Brüstle verantwortete jahrelang den Bereich Produktion und Technik, bevor er die Position des Geschäftsführers übernahm. Deutschen Messe: Wolfgang Kossert (50) ist neuer Unternehmenssprecher der Deutschen Messe und verantwortet die weltweite Presseund Öffentlichkeitsarbeit des niedersächsischen Messeveranstalters. In seiner Funktion berichtet er an Torsten Stapel, Zentralbereichsleiter Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vor seinem Wechsel zur Deutschen Messe führte Kossert beim börsennotierten Hamburger Logistikspezialisten Jungheinrich die Abteilung Werbung und Marke. Zuvor war er langjährig für den Konzern als Senior-Referent Public Relations tätig. Weitere Erfahrungen sammelte Kossert zu Beginn seiner beruflichen Karriere in den Braunschweiger PR- und Werbeagenturen PR Nord Corporate Communications sowie bei den Jungen Prinzen. Wolfgang Kossert


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above