Page 25

BIT 07-2015

Karl Heinz Mosbach, ELO Digital Office Zunehmend ganzheitlich Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer ELO Digital Office GmbH: „Es ergeben sich neue Anforderungen an Sicherheit, Usability, Zugriff über Portale und Cloud- Services.“ BIT 7–2015 | 25 Dr. Michael Duhme, Windream Komfortabel integrieren Digitalisierungsstrategien: Im Zuge des digitalen Wandels spielt Enterprise- Content-Management – durchaus auch im Sinne eines klassischen Dokumentenmanagements – eine zentrale Rolle. Sofern sich ein Unternehmen gezielt mit Digitalisierungsstrategien auseinan- dersetzt und Strategien entwickelt, wird es dabei im Kern immer auch um die digitale Verwaltung von Dokumenten gehen. Neue Ansprüche an ECM: Das Management digitaler Prozesse in Unternehmen erfordert Lösungen, die es ermöglichen, unterschiedlichste Anwendungsbereiche miteinander zu verknüpfen. ECM übernimmt in diesem Kontext eine zentrale Funktion. Kunden wünschen sich keine isolierten ECM-Insellösungen. Stattdessen kommt es darauf an, ECM z. B. mit BPM- oder ERP-Anwendungen in einem lösungsorientierten Gesamt - paket zusammenzuführen. Unsere Positionierung: Wir haben diese Anforderungen frühzeitig erkannt. Dadurch, dass sich unser ECM-System sehr leicht in andere Fachanwendungen wie z. B. ERPLösungen integrieren lässt, können wir dementsprechend viele Integrationen anbieten, mit denen sich Windream elegant kombinieren lässt. Dr. Michael Duhme, Pressesprecher Windream GmbH: „Es kommt darauf an, ECM mit weiteren Anwendungen zu einem lösungsorientierten Gesamtpaket zusammenzuführen.“ Andreas Mucke, Inspire Technologies Über Abteilungsgrenzen Bedeutung von BPM im Digitalen Wandel: Business-Process-Management hilft Unternehmen ganzheitlich zu betrachten und Digitalisierung über Abteilungen und Prozesse hinweg umzusetzen. Neue Ansprüche an BPM: BPMSysteme müssen alle Eingangskanäle und bestehende IT-Systeme berücksichtigen und verschiedene Sichten, z. B. der Abteilungen oder Kunden, in einer Lösung abbilden können. Unsere Positionierung: Inspire bietet als einer der ersten Hersteller die Möglichkeit auch unstrukturierte Andreas Mucke, Geschäftsführender Gesellschafter bei Inspire Technologies: „BPM-Systeme müssen alle Eingangskanäle und bestehende IT Systeme berücksichtigen.“ Wernher von Schrader, Yaveon Smart ist Trumpf Trends im digitalen Wandel: Hersteller streben nach Smart Factory, Smart Supply Chain und Smart Products. Informationen müssen zeitnah erhoben, prozessorientiert verarbeitet und zugeschnitten versendet werden können. Mithilfe dieser Informationen werden ganz neue Services möglich. Neue Anforderungen: Anpassungsfähigkeit der Systeme ist das Gebot der Stunde. Wir haben Kunden, die in nur drei Monaten völlig neue Geschäftsmodelle etabliert haben. Dann muss das allein durch Konfiguration entlang eines gut durchdachten Prozesses geschehen. Daten in Prozessen verarbeiten zu können um auch wirklich alle prozessrelevanten Informationen zu verarbeiten. Wernher von Schrader, Leiter Marketing Yaveon AG: „Anpassungs - fähigkeit der Systeme ist das Gebot der Stunde.“ Digitalisierungsstrategien: ECM ist die Basis für den digitalen Wandel in den Unternehmen. ECM stellt zum einen die rechtskonforme Verwaltung digitaler Dokumente, Belege und Informationen über den gesamten Informa - tionszyklus sicher. Zum anderen kümmert sich ECM um die automatisierte Verarbeitung der Information im jeweiligen Geschäftsprozess. Neue Ansprüche an ECM: Der Digitale Wandel betrifft zunehmend gesamtheitlich den Geschäftsprozess bis hin zum Kunden. Zwangsläufig ergeben sich daraus neue Anforderungen an die Sicherheit, Usability, sowie die Verwendungsmöglichkeit über Portale und Cloud-Services. Positionierung: Wir tragen den Trends wie mobiles Arbeiten und Big Data Rechnung und haben unser Produktspektrum schon in einem frühen Stadium entsprechend erweitert. Außerdem investieren wir in zukunftsträchtige Entwicklungen und arbeiten daran, dem Markt intelligente Standardlösungen bereitzustellen mit denen eine Umstellung der bisherigen Geschäftsprozesse in einem Bruchteil der Zeit gelingen kann. Unsere Positionierung: Wir sind der Meinung, dass es bestimmter Standards bedarf, um dieser Informations - logistik nachzukommen. Das bedeutet für uns: Microsoft ist die umfassende Mittelstandsplattform.


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above