Page 24

BIT 07-2015

Geschäftsprozesse Digitaler Wandel 24 | BIT 7–2015 Martin Falk, Canon Mobiles Scannen gefragt Digitalisierung: Produktive Scan - lösungen basieren auf dem schnellen und einfachen Erfassen papierbasierter Informationen als optimales digitales Image. Ihr volles Nutzenpotenzial entfalten Scanner jedoch erst durch die Integration effizienter Scan-Workflows in elektronische Dokumenten-Management Systeme. Robuste Hochgeschwindigkeits Dokumentenscanner bieten hier Vorteile gegenüber Flachbettscannern oder Multifunktionssystemen, die ebenfalls zur Dokumenten - erfassung genutzt werden können. Neue Ansprüche an Scanner: Die Anforderungen an das Scannen haben sich geändert und werden weiter steigen. Denn Mitarbeiter müssen heute z. B. in der Lage sein, unterwegs beim Kunden Informationen zu erfassen und direkt in der Cloud des Unternehmens bereitzu - stellen. Canon erfüllt diese neuen Anforderungen und bietet mit dem extrem kompakten Mobilscanner Image Formula P-215II einen der schnellsten tragbaren Scanner für unterwegs. Unsere Positionierung: Als einer der Marktführer im Bereich Dokumentenscanner bieten wir eine sehr große Produktpalette an. Canon hat die Bedeutung des Wachstumsmarktes Scanning klar erkannt und wird das Produktportfolio auch in 2016 weiter mit neuen, kompakten und preisgünstigen Modellen ergänzen. Martin Falk, Product Manager Document Scanner bei Canon: „Die Integration von Scannern in den nachgeschalteten Workflow wird immer wichtiger.“ Torsten Bechler, Sharp Vom MFP in die Cloud Digitalisierung mittels MFP: Gerade im Bereich der kleinen und mittel - großen Arbeitsgruppen ist die schnelle Digitalisierung unterschiedlichster Dokumentenformate ausschlaggebend für einen optimalen Workflow. MFP spielen dabei eine wichtige Rolle: Sie bündeln mehrstufige Prozesse, entlasten damit Mitarbeiter von administrativen Tätigkeiten und verschaffen ihnen mehr Zeit für die Kundenbetreuung oder das Abwickeln dringender Projekte. Torsten Bechler, Product Manager bei Sharp Business Systems: „Die digitale Transformation unterstützen wir durch Sharp Cloud Portal Office, ein kompaktes Dokumenten- Management-System in der Cloud.“ Geschäftsprozess-Unterstützung: Die Digitalisierung ist bei vielen unserer Kunden, vor allem aus dem mittelständischen Bereich, schon seit einigen Jahren eine der größten Herausforderungen. Hierauf hat Sharp sich schon früh eingestellt und bietet Systeme an, die diesen Prozess entscheidend beschleunigen. Der Trend geht zu umfassenden Lösungen aus einer Hand. Unsere Positionierung: In den vergangenen Jahren hat Sharp sich in Sachen MFP vor allem auf den Hardware Bereich fokussiert. Um unseren Kunden die digitale Transformation zu erleichtern, werden die Hardware- Lösungen seit einiger Zeit durch Sharp Cloud Portal Office, ein kompaktes Dokumenten-Management-System, ergänzt. Wir setzen verstärkt auf die Kombination von digitalen Informationen und Hardware. Andreas Klug, Ityx Solutions Vernetzte Ökosysteme Digitaler Wandel: Der Digitale Wandel ist die logische Fortsetzung der industriellen Revolution. Sich auf ihn einzustellen ist keine Frage der persönlichen Präferenz sondern der unternehmerischen Existenz. Wer also keine geeignete Strategie für die Technisierung seiner Prozesse hat, wird in wenigen Jahren unter dem Marktdruck des Wettbewerbs leiden anstatt ihn selbst auszuüben. #Mobile: Kunden und Partner greifen über mobile Endgeräte von überall in Echtzeit auf Prozesse zu. Es ist schon absurd: als Konsumenten regeln wir fast alle Dinge unseres Alltags über Web, Smartphones und Co. Aber wenn wir etwas von Unternehmen wünschen, dann müssen wir anrufen oder schreiben – und auf der anderen Seite tippt jemand unsere Wünsche manuell in seinen Unternehmenscomputer. Wir sind angetreten, das zu verändern. Unsere Positionierung: Für unsere Kunden führen wir Input- Management, Serviceprozesse und Mobile Customer Engagement intelligent zusammen. Ziel ist die Schaffung eines vernetzten Ökosystems, in dem Serviceprozesse weitestgehend automatisiert erfasst und ausgetauscht werden. In Echtzeit. Neue Anforderungen: Kom - munikations- und Serviceprozesse zwischen Konsumenten und Unternehmen werden in wenigen Jahren in vernetzten Ökosystemen statt - finden. Die wichtigsten Entwicklungen dorthin in Hashtags: #Omnichannel: Austausch von Daten und Kommunikation mit Kunden und Partnern über eine zentrale Prozessplattfom. #Lernfähig: Moderne KI-Software erkennt Inhalte und verbindet sie mit den Unternehmensanwendungen. Andreas Klug, Vorstand / Chief Marketing Officer Ityx Solutions AG: “Wer also keine geeignete Strategie für die Technisierung seiner Prozesse hat, wird in wenigen Jahren unter dem Marktdruck des Wettbewerbs leiden.“


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above