Page 12

BIT 07-2015

Geschäftsprozesse 12 | BIT 7–2015 Office-Systeme Ricoh: Interview mit dem neuen CEO Niculae Cantuniar Deutliches Zeichen setzen Als neuer CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung von Ricoh Deutschland will Niculae Cantuniar den Fokus noch stärker auf den Vertrieb und die damit verbundene Kundenbindung ausrichten. Wir sprachen mit dem Schweizer rumänischer Abstammung im Interview u. a. über seine Aufgaben und Ziele, veränderte Marktbedingungen und das Thema Digitalisierung. auszubauen und den sich verändernden Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen. Wie sehen Sie Ihre künftige Aufgabe bei Ricoh? Was möchten Sie kurzfristig, aber auch auf lange Sicht gesehen mit dem Unternehmen erreichen? Cantuniar Ich sehe meine primäre Aufgabe als neuer Geschäftsführer vor allem darin, unseren Fokus noch stärker auf das auszurichten, was das Unternehmen insbesondere im Kern - geschäft MPS zum Leader gemacht hat. Ich meine damit in erster Linie den Vertrieb und die damit verbundene Kundenbindung. Beides sind seit jeher absolute Stärken von Ricoh. Womöglich sind diese in der jüngsten Vergangenheit etwas in den Hintergrund geraten. Ich habe stets einen durch und durch vertriebs- und kundenorientierten Ansatz verfolgt und bin damit bis heute – das kann ich an dieser Stelle ganz selbstbewusst bemerken – immer sehr erfolgreich gewesen. Ich bleibe mir in dieser Hinsicht treu. Deshalb investiere ich im Augenblick auch viel Zeit, um Kunden und Partner zu besuchen, sie persönlich kennen zu lernen und in Gesprächen herauszufinden, worauf es ihnen ankommt und was sie von Ricoh erwarten. Für mich ist das die Grundlage, um Ricoh auch langfristig über das traditionelle Kerngeschäft hinaus in eine Führungsposition zu bringen. BIT Veränderte Marktbedingungen und die starke Wettbewerbs - situation sind nur zwei Punkte, die Ricoh dazu zwingen, die Weichen für ein neues Wachstum und Profitabilität zu stellen. Wie will man hierbei vorgehen? Was steht in naher Zukunft an? Cantuniar Wie bereits erwähnt, spielen für mich in diesem Zusammenhang der Vertrieb und die Kundenbindung die herausragende Rolle. Beide sind die wichtigsten Motoren für Wachstum und Profitabilität. Was unsere Technologielösungen und unser Service-Portfolio anbelangt, ist Ricoh hervorragend aufgestellt. Es geht mir jetzt darum, dass wir das, was wir zu bieten haben, noch effektiver und zum Nutzen und Mehrwert unserer Kunden „auf die Straße“ bringen. Hierbei nehmen natürlich auch die von Ihnen erwähnten Investitionen in das New Business, wie beispielsweise IT Infrastructure oder Business-Process-Services, eine Schlüsselrolle ein. Unsere Führungsrolle im Kerngeschäft wollen und werden wir ausbauen und konsolidieren. Gleichzeitig werden wir unsere Akti - vitäten in den neuen Geschäftsfeldern deutlich forcieren. BIT Im letzten Geschäftsjahr musste Ricoh Deutschland Umsatzeinbußen verzeichnen. Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptur - sachen hierfür? Welchen Weg wird das Unternehmen nun einschlagen, um sich optimal aufzustellen? Cantuniar Die Gründe hierfür sind vielschichtig. So haben sich in der jüngsten Vergangenheit einige interne und organisatorische Herausforderun- BIT Herr Cantuniar, Sie sind Anfang September zum neuen CEO und Vorsitzenden der Geschäfts - leitung von Ricoh Deutschland ernannt worden. Haben Sie sich in der kurzen Zeit überhaupt schon in Hannover eingewöhnen können? Niculae Cantuniar Absolut, und zwar sowohl beruflich als auch privat. Ich habe auch von Beginn an meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber betont, dass ich nicht der Geschäftsführer bin, der freitags die Mittagsmaschine zurück in die Schweiz nimmt. Das ist mir persönlich sehr wichtig. Ich bin deshalb auch gleich nach Hannover gezogen und fühle mich in dieser Stadt auch schon sehr wohl. Das gilt auch und noch viel mehr für das Unternehmen. Ricoh ist eine beeindruckende Company mit einem wirklich hervorragenden Potenzial. Die Entscheidung für Ricoh fiel mir deshalb nicht schwer. BIT Deutschland ist ein strategisch wichtiger Markt für Ricoh. In den letzten Jahren hat das Unternehmen signifikante Investitionen getätigt, um das Geschäft weiter Niculae Cantuniar, CEO Ricoh Deutschland GmbH: „Ich investiere im Augenblick viel Zeit, um Kunden und Partner zu besuchen, sie persönlich kennen zu lernen und in Gesprächen herauszufinden, worauf es ihnen ankommt und was sie von Ricoh erwarten.“ „Was die Positionierung der Marke Ricoh anbelangt, hat unser Mutterkonzern mit der Einführung der acht Service-Lines ein ganz deutliches Zeichen gesetzt.“ „Vertrieb und die Kundenbindung sind die wichtigsten Motoren für Wachstum und Profitabilität.“


BIT 07-2015
To see the actual publication please follow the link above