Page 60

BIT 06-2015

Output-Zentrale und Document-Factory Produktionsdruck Inkjet-Produktionsdruck: Potenziale, Hürden, Zukunftsaussichten Aufbruch in neue Gefilde „Wann sind wir endlich da?“ Wer Kinder hat, kennt diese Frage. Auch auf die Technologiereise des Inkjetdrucks trifft sie zu. Ein ordentliches Stück des Weges ist schon zurückgelegt, doch immer noch gilt es Hindernisse zu überwinden. Am Horizont zeichnen sich aber schon deutlich die neuen Ufer ab, die der Inkjetdruck erreichen will. Und einige Pioniere haben es bis dorthin schon geschafft. Sean Smyth, profunder Kenner des Digitaldrucks, zeigt im Auftrag der Drupa den Status Quo und die Perspektiven auf. „Wird jetzt noch die Tinte bezahlbarer, gehört dem Inkjetdruck klar die Zukunft,“ ist sich David Laybourne, Geschäftsführer bei dem Londoner Druckdienstleister Real Digital International Managing Director, sicher. Das Unternehmen ist für seine innovativen Angebote bekannt und gehört zu den Pionieren des hochvolumigen Inkjetdrucks. Schlüsselfaktor Tintenkosten Und da wären wir auch schon beim springenden Punkt: den Tintenkosten. Im Unterschied zum Markt für Druckfarben, auf dem sich zwar auch einige Maschinenhersteller, in erster Linie aber zahlreiche Spezialisten tummeln, wird das Angebot an Tinte klar von einer Seite dominiert: den Druckerherstellern. Dass diese versucht sind, über die Preisgestaltung in die eigene Tasche zu wirtschaften, liegt auf der Hand. Ähnlich verhält es sich bei weiteren Verbrauchsmaterialien, wie Druckköpfen oder Reinigungsmitteln. Das Fazit? So richtig zum Tragen kommen die Kostenvorteile des Inkjetdrucks, die in erster Linie auf einer schlankeren Druckvorstufe und einem geringeren Rüstaufwand beruhen, nur bei kleineren Stückzahlen. Je größer die Auflagen, je höher der Farbauftrag, desto attraktiver die konventionellen Druckverfahren – sei es im Akzidenz-, Verlags- oder Verpackungsdruck. Ebenso wichtig – die Substrate Eine andere klassische Hemmschwelle – vor allem beim kommerziellen Printverfahren – zur Inkjet-Technologie Abb.: Tashatuvango, Fotolia. 60 | BIT 6–2015


BIT 06-2015
To see the actual publication please follow the link above