Page 37

BIT 06-2015

SCAMAX® MADE IN GERMANY 115.200.000 Seiten pro Jahr! SCAMAX® 821dd in der Produktion. In der realen Produktion erzielen Scan- profis super Scanleistungen. So scannt ein SCAMAX® 821dd derzeit im 2 Schichtbetrieb (2 x 8 Std.), monatlich 4.800.000 Blatt. Das sind 9.600.000 Seiten. Bei dem Beleggut handelt es sich um Misch- gut, das zum Teil aus den 1940er Jahren stammt. Ein anspruchsvolles Projekt! Diese Leistung erbringt SCAMAX® 821dd Monat für Monat für Monat in 66% seiner Verfügbarkeit. Interessiert? Dann sollten Sie sich unsere Hochleistungs- und Produktionsscanner ansehen. Präzision und Nachhaltigkeit werden Sie Überzeugen! „Qualität MADE IN GERMANY!“ Entwicklung und Produktion in Deutschland Ein rundes Konzept in Sachen Qualität und Nachhaltigkeit!“ „ 9.600.000 Seiten pro Monat Scannen!“ „ 115.200.000 Seiten pro Jahr!“ DMS Halle 1 Stand B57 29.09. – 01.10.2015 Internet: http://www.inotec.eu InoTec GmbH Organisationssysteme Biedrichstraße 11 D-61200 Wölfersheim SCAMAX® powered by InoTec Crossinx: Rechnungen gemäß Compliance-Standards Eine besondere Herausforderung Die Überführung papierbasierter Rechnungen in digitale Kanäle bleibt ein effizienter Weg, um Kosten einzusparen und die Integration der Lieferkette zu verbessern. Die Anforderungen an elektronische Rechnungen haben sich allerdings in den letzten Jahren erheblich verändert. Weltweit gibt es unterschiedliche Vorgaben für die digitale Rechnungsstellung. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Einhaltung der verschiedenen gesetzlichen Vorschriften in den Ländern dar, die von den internationalen Transaktionen betroffen sind. Derzeit sind die meist genutzten Regulierungsmodelle Ex-Post- und Clearance- Systeme. Ex-Post-Systeme verfügen generell über wenige oder keine spezifischen Anforderungen für den elektronischen Rechnungsaustausch und kommen in der EU zum Einsatz. Für Steuerpflichtige gilt, dass für durchschnittlich sieben Jahre nach Rechnungsstellung oder -Verbuchung ihre Vollständigkeit und Echtheit nachweisbar sein muss. Für Unternehmen ist eine Rechnung oftmals der einzige Nachweis über eine Transaktion. Clearance-Systeme werden u. a. in Lateinamerika, der Türkei, Taiwan und Russland genutzt. Der Lebenszyklus einer elektronischen Rechnung ist hier typischerweise umfassend reguliert. Daten, die elektronische Rechnungen betreffen, werden von der Steuerverwaltung direkt angefordert. Die zu beachtenden Regularien werden in der Regel von der Steuerverwaltung transparent dargestellt. Prozess erleichtert Der Wegfall der vorgeschriebenen Nutzung elektronischer Signaturen bzw. des EDI (Electronic Data Interchange)-Verfahrens hat den Rechnungsprozess innerhalb der EU erleichtert. Das EU-Parlament stimmte am 3. April 2014 dem eIDAS-Vorschlag zu, der die EU-Signaturrichtlinie durch eine europaweit gültige Verordnung ersetzen wird. Neben elektronischen Signaturen werden damit weitere wichtige Infrastrukturelemente, wie eIDs oder die elektronische Marcus Laube, Gründer und Geschäftsführer der Crossinx GmbH: „Elektronische Rechnungen müssen digital archiviert werden. Die elektronische Signatur kann in diesem Fall die revisionssichere Archivierung unterstützen.“ Zustellung, geregelt. Außerdem be - inhaltet die Richtlinie u. a. Maßnahmen wie elektronische Siegel, die z. B. die elektronische Rechnungsstellung sicherer gestalten sollen. Die eIDAS-Verordnung soll bis 2018 umgesetzt werden; in Deutschland wird die Verordnung das deutsche Signaturgesetz bis Mitte 2016 ersetzen. Revisionssicher archivieren Vorausgesetzt, die Echtheit der Herkunft, die Unversehrtheit des Inhalts und die Lesbarkeit der Rechnungsind gewährleistet, können Unternehmen elektronische Rechnungen in beliebiger Form austauschen. Die Art und Weise legt der Steuerpflichtige fest. Die qualifizierte elektronische Signatur (QES) oder EDI sind nach wie vor anerkannt, allerdings werden sie nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Die QES entspricht einer herkömmlichen Unterschrift in der elektronischen Welt. Sie ermöglicht eine langfristige Überprüfbarkeit der Urheberschaft einer Erklärung im elektronischen Datenverkehr. Elektronische Rechnungen müssen digital archiviert werden. Die elektronische Signatur kann in diesem Fall die revisions - sichere Archivierung unterstützen, da das entsprechende Dokument nicht mehr veränderbar ist. Verschiedene Experten für die Financial Supply Chain, wie beispielsweise das Unternehmen Crossinx, können Compliance Anforderungen in bis zu 50 Ländern weltweit abdecken. (www.crossinx.de)


BIT 06-2015
To see the actual publication please follow the link above