IT & Business

BIT 06-2015

14 Geschäftsprozesse | BIT 6–2015 IT & Business IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen Anwender im Mittelpunkt Die IT & Business, die DMS Expo und die CRM Expo wachsen zusammen zu einer Veranstaltung: der neuen IT & Business. Unter einer Marke und unter dem Dach der größten Halle der Stuttgarter Messe wollen Aussteller vom 29. September bis zum 1. Oktober aufzeigen, wie Unternehmen durch eine digitale Optimierung ihrer betrieblichen Abläufe effizienter, einfacher, sicherer und kostengünstiger arbeiten können. Wenn die IT & Business am 29. September ihre Tore öffnet, dann soll der Anwender im Mittelpunkt der Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen stehen. Das Programm, so die Messe Stuttgart, soll noch stärker als bisher auf die Besucher- und Anwenderinteressen ausgerichtet werden. Vier Fachforen orientieren sich an den Aufgaben, die die Entscheider in Geschäftsleitung und Fachabteilungen in Unternehmen täglich herausfordern. Fachlich breit aufgestellt sollen dabei die Bereiche Enterprise- Resource-Planning (ERP), Customer- Relationship-Management (CRM), Enterprise-Content-Management (ECM), Business-Intelligence (BI), IT-Sicherheit, Systeme zur Fertigungssteuerung (MES), Produktionsplanung und -steuerung (PPS), Datenzentrum & Infrastruktur sowie Zeitwirtschaft abgedeckt werden. Das L-Bank Forum (Halle 1), das neue Zuhause der IT & Business, bildet dabei das „Fundament“ der neuen Dach-Marke. Mit einer Gesamtfläche von 20900 Quadratmetern, zuzüglich 5900 Quadratmetern auf der umlaufenden Galerie, ist das L-Bank-Forum die größte Halle der Messe Stuttgart und soll somit der IT & Business entsprechendes Wachstumspotenzial bieten. Ihre Verfügbarkeit im Herbst ist für die nächsten drei Jahre garantiert, damit sollen ausstellende Unternehmen Planungssicherheit bekommen. Fit für die Zukunft Im Februar hatte Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, die Neuausrichtung des Messe-Trios mit folgenden Worten begründet: „Mit diesem Schritt kommen wir dem Wunsch der Aussteller und Besucher nach einer starken gemeinsamen Fachmesse für Business-IT mit einem scharfen Profil nach. Zugleich setzen wir einen weiteren Markstein in unserer Messelandschaft – mit einem richtungsweisenden Signal für die Zukunft.“ Ob die Signalwirkung bereits in diesem Jahr fruchtet wird sich zeigen. Ulrich Kromer ist jedenfalls vom Gelingen überzeugt und erklärt: „Unser Ziel ist es, die Messe - attraktivität zu steigern. Wir möchten dem Besucher wieder mehr Klarheit verschaffen und unserem Anspruch auf eine umfassend aufgestellte Lösungsmesse gerecht werden. IT & Business steht genau für diesen Anspruch." Auch in diesem Jahr übernimmt Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid die Schirmherrschaft über die IT & Business. Er betont, dass Baden-Württemberg „einer der führenden IKT-Standorte in der Welt“ ist. „Eine besondere Stärke liegt im zukunftsträchtigen Bereich der Unternehmenssoftware. Die IT & Business bringt Angebot und Nachfrage über die Landesgrenzen hinweg zusammen und ist ein wichtiger Partner in unseren Bestrebungen, den IKT-Standort Baden-Württemberg für die Zukunft fit zu machen“, erklärt Schmidt. Umfassendes Programm Neben einem umfassenden Ausstellungs und Forenprogramm können die Besucher der diesjährigen IT & Business ihr Wissen durch die Teilnahme an Seminaren und Workshops vertiefen. Beim Seminar Enterprise-Content- Management der Barc GmbH werden beispielsweise die ECM-Anwendungsgebiete vorgestellt, aktuelle Trends erläutert und die Auswirkungen auf praktische Einsatzbereiche und mög - liche Projekte verdeutlicht. Im Dokumentenmanagement- Seminar von Pentadoc lernen die Teilnehmer Grundlagen und Potenziale des Informationsmanagements kennen. Experten von Pentadoc vermitteln einen komprimierten Marktüberblick sowie Best Practices für System - auswahl und -einführung.


BIT 06-2015
To see the actual publication please follow the link above