Office-Systeme

BIT 04 -2015

Geschäftsprozesse 8 | BIT 4–2015 Office-Systeme Canon: Studie zu Herausforderungen und Chancen für kleine Unternehmen Stimmung: optimistisch Was soziale Medien und cloudbasierte Dienste anbelangt, sind die Kleinunternehmen in Deutschland im Vergleich mit ihren europäischen Nachbarn zurückhaltend. Dafür sind sie zuversichtlicher im Hinblick auf erwarteten Zuwachs bei Umsatz und Gewinn. IT-bezogene Funktionen werden überwiegend im eigenen Haus angesiedelt. Die Stimmung der Kleinunternehmer ist von Optimismus geprägt. Das hat eine von Canon beauftragte und vom Marktforschungsunternehmen ICM durchgeführte branchenübergreifende Befragung ergeben. So erwartet ein durchschnittlicher Anteil von 57 Prozent in den nächsten zwei Jahren einen Zuwachs bei Umsatz und Gewinn. Deutsche Kleinunternehmer zeigen sich besonders zuversichtlich: Nur 37 Prozent von ihnen betrachten das wirtschaftliche Umfeld als Heraus forderung. Soziale Medien & Cloud Soziale Medien werden in deutschen Kleinunternehmen am wenigsten häufig eingesetzt. So nutzen der Studie zufolge nur 12 Prozent der kleinen Firmen in Deutschland den Kurznachrichtendienst Twitter, während der Anteil im Länderdurchschnitt fast doppelt so hoch ausfällt. Zurückhaltung besteht auch gegenüber cloudbasierter Dienste. 69 Prozent der in Deutschland befragten Firmen geben an, keine Cloud-Anwendungen einzusetzen – der höchste Prozentsatz im Ländervergleich. Der Anteil der Kleinunternehmen, die cloudbasierte Drucklösungen nutzen, beträgt hierzulande nur 15 Prozent. Verwaltungsaufwand Mehr als die Hälfte der Kleinunternehmer (54 Prozent) haben ihre Firma gegründet, um selbstbestimmt arbeiten zu können. Fast ein Drittel von ihnen (28 Prozent) ist jedoch der Ansicht, zu viel Zeit mit allgemeiner Verwaltung und Büroarbeiten zu verbringen und nicht genügend Zeit darauf zu verwenden, zusätzliches Geschäft zu generieren (29 Prozent). Tatsächlich räumten 20 Prozent der Befragten ein, dass sie den größten Teil ihrer Zeit mit Büro arbeiten verbringen, wodurch sie sich häufig nicht ausreichend auf gewinnbringendere Teile des Geschäfts konzentrieren können. Effiziente Technologie In der Mehrzahl der Klein- und Kleinstunternehmen sind IT-bezogene Funktionen im eigenen Haus angesiedelt, während mehr als ein Viertel (26 Prozent) diese Aufgaben teilweise an einen Fremdanbieter auslagert. In Deutschland besteht die höchste Wahrscheinlichkeit einer vollständigen unternehmensinternen Abwicklung (63 Prozent). Es überrascht nicht, dass die Effizienz eine entscheidende Rolle bei der Produktauswahl spielt. 65 Prozent der Befragten geben an, dass die Wahl ihrer Drucker-Hardware auf diesem Kriterium beruht. Einkaufsentscheidungen als solche werden nicht nur von der Notwendigkeit bestimmt, fehlerhafte oder defekte Ausrüstung zu ersetzen, sondern auch von dem Wunsch nach zusätzlichen Funktionen. Stefan Schubert, Channel Director Distribution/IT & Office bei Canon Deutschland erklärt: „Die Studie unterstreicht einige der größten Herausforderungen, denen Kleinunternehmer in ganz Europa heute gegenüber stehen. Es ist sehr interessant zu sehen, dass selbst im 21. Jahrhundert so viele der kleinen Unternehmen in Europa immer noch von Verwaltungsaufgaben überwältigt werden. Das beansprucht wertvolle Zeit, die sie darauf verwenden könnten, ihr Geschäft auszubauen oder sich mit ihren Kunden zu beschäftigen.“ Sein Fazit: „Wir sind vom zukünftigen Wachstum der Kleinunternehmen in Europa überzeugt und es ist ermutigend zu sehen, dass die vorherrschende Stimmung unter ihnen heute von Zuversicht und Optimismus geprägt ist. Es bestehen zwar immer noch viele externe Herausforderungen, die von den Unternehmern nicht beeinflusst werden können, wie beispielsweise das politische und wirtschaftliche Klima. Bei der Bewältigung interner Hürden wie Compliance Anforderungen, Büroarbeiten und IT-Management-Aufgaben steht jedoch eine Vielzahl von Technologielösungen zur Unterstützung bereit.“ (www.canon.de) Stefan Schubert, Channel Director Distribution/IT & Office bei Canon Deutschland: „Es ist sehr interessant zu sehen, dass selbst im 21. Jahrhundert so viele der kleinen Unternehmen in Europa immer noch von Verwaltungsaufgaben überwältigt werden.“ Canon-Studie Die Studie wurde vom Marktforschungsunternehmen ICM Unlimited im Auftrag von Canon Europe durchgeführt. Basis sind 1251 Interviews mit IT- und Drucksystemen-Entscheidern in Klein- und Kleinstunternehmen in sechs Regionen – Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Russland.


BIT 04 -2015
To see the actual publication please follow the link above