Page 50

BIT 04 -2015

Output-Zentrale und Document-Factory Output-Management 50 | BIT 4–2015 Frage gestellt: Was ist die zentrale Message? Was möchte Pitney Bowes eigentlich machen? Wir sind ein Technologieunternehmen, das Milliarden von Commerce-Transaktionen unterstützt. Das beginnt mit simplen Versandtransaktionen und geht bis hin zu E-Commerce, wie vorhin erläutert. Pitney Bowes hat sich aus der Tradition heraus in seiner 95-jährigen Geschichte dazu verpflichtet, die Transaktionen mit einem Höchstmaß an Präzision, Zuverlässigkeit und Sicherheit abzubilden. Die neue Markenstrategie betont unsere Rolle in einer sich stetig ändernden Geschäftswelt und dokumentiert das Zusammenspiel von physischer und digitaler Kommunikation. BIT Wie wichtig ist dieser „Meilenstein“ im Veränderungsprozess des Unternehmens? Stehmann Die gesamte Veränderung und Entwicklung ist wichtig, und die Ausrichtung von Pitney Bowes als Technologieunternehmen, das Milliarden physischer und digitaler Transaktionen über die vernetzte und grenzübergreifende Geschäftswelt ermöglicht. Das dies auch in unserem neuen Logo symbolisiert wird, ist ein wichtiger Kommunikationsbaustein, sowohl intern als auch extern. Wir haben unser Unternehmen vor allem auf Wachstumsmärkte wie die Bereiche Digital Commerce und Software aus - geweitet. Gleichzeitig sind wir aber unserem Kerngeschäft treu geblieben. Es geht nicht nur darum, aufzuzeigen, wer Pitney Bowes heute ist, sondern wohin wir in Zukunft gehen wollen. BIT Welchen Stellenwert nimmt heutzutage generell der sichere, digitale Dokumentenversand ein? Was ist mit dem oft postulierten Papierlosen Büro? Wo geht die Reise hin? Stehmann Den Begriff Papierloses Büro habe ich zum ersten Mal Mitte der achtziger Jahre gehört. Doch wenn ich mir meinen Schreibtisch heute anschaue, scheint es noch nicht da zu sein. Papier, Briefe, Bücher sind nach wie vor haptische Erlebnisse. Sie haben einen Wert. Zudem darf man das Beharrungsvermögen von Millionen von Kunden nicht unterschätzen. Wenn man beispielsweise Online-Banking betrachtet, gibt es immer noch einen großen Prozentsatz von Kunden, „Ich glaube, dass das Medium Papier weiterhin eine Rolle spielen wird. Trotzdem ist die Welt auf absehbare Zeit komplexer, da die beiden Kanäle – physisch und digital – nebeneinander existieren werden müssen.“ die sich auf die klassischen Bankgeschäfte konzentrieren bzw. ein Mix aus beidem bevorzugen. Und das, obwohl es Online-Banking schon so vielen Jahre gibt. Darüber hinaus hat, soweit ich weiß, nur etwas mehr als ein Viertel der großen Versender auf den elektronischen Versand umgestellt. Die Vorreiter sind im Telekommunikationsbereich, die Nachzügler sind im Gesundheitsbereich. Ich glaube, dass das Medium Papier weiterhin eine Rolle spielen wird. Trotzdem ist die Welt auf ab sehbare Zeit komplexer, da die beiden Kanäle – physisch und digital – nebeneinander existieren werden müssen. Für die Unternehmen bzw. die Dienstleister in diesem Bereich besteht daher die Herausforderung, eine gleich anmutende Darstellung auf Papier wie auch in elektronischer Form anzubieten. BIT Können Sie abschließend noch kurz die Geschäftsentwicklung von Pitney Bowes im vergangenen Geschäftsjahr skizzieren? Wie sehen die strategischen Ziele für das kommende Jahr aus? Stehmann Mit der weltweiten Geschäftsentwicklung in den letzten zwei Jahren waren wir sehr zufrieden. Wir verzeichnen ein deutliches Wachstum im Lizenzgeschäft. Auch der E-Commerce-Bereich ist stark gewachsen. Im Briefgeschäft verzeichnen wir je nach Region eine Stabilisierung. Unser Ziel ist die Stabilisierung des Mailgeschäftes. Zudem wollen wir operativ effizienter werden und vor allem das Softwaregeschäft weiter ausbauen. BIT Vielen Dank für das Gespräch, Herr Dr. Stehmann. (www.pitneybowes.de) Wir leben in einer modernen und vernetzten Welt, die sich permanent verändert. Pitney Bowes will die Unternehmen und Menschen bei diesem Prozess begleiten und tatkräftig unterstützen. „Der Logo-Wechsel ist nur das äußere Zeichen einer Veränderung des Unternehmens.“ „Der dritte Geschäftsbereich von Pitney Bowes ist Location Intelligence. Mit dieser Technologie werden Standortdaten zentral verwaltet und zugänglich gemacht.“


BIT 04 -2015
To see the actual publication please follow the link above