Page 47

BIT 04 -2015

BIT 4–2015 | 47 Für viele Banken und Versicherungen stellt sich die Frage, ob sie ihre Prozesse weiter digitalisieren sollen, heute nicht mehr. Denn die meisten Finanzdienstleister haben zumindest einen Großteil ihres Document-Output-Managements digitalisiert oder planen es in Kürze. Doch multichanneltauglich sind sie damit noch lange nicht, wie Frank-Michael Pácser, Chief Sales Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Post Solutions (SPS) Deutschland, im Beitrag erläutert. Swiss Post Solutions (SPS) hat neue Lösungen konzipiert, mit denen Banken und Versicherungen ihre digitalisierten Dokumente direkt für den Multichannel Einsatz auf allen Kanälen nutzen können. Denn die physische und digitale Welt verschmelzen immer stärker miteinander. Althergebrachte Insellösungen, die nicht alle Medien bedienen, haben keine Zukunft mehr. Im Document-Output-Management sind effiziente und vor allem intelligente Digitalisierungslösungen gefragt, die multichannel-tauglich sind – beispielsweise im Transaktionsdruck. Hier bestimmen bisher klassisch gedruckte Depot- und Kontoauszüge, Kontoabschlüsse und Entgeltabrechnungen das Bild. Herausforderung: Digitale Transformation Insbesondere im Transaktionsdruck stellt die digitale Transformation die Geldinstitute vor eine echte Herausforderung. Denn die bisherigen Strukturen und Lösungen entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Bei den meisten Finanzdienstleistern müssen deshalb neue Prozesse implementiert werden und die Abkehr von althergebrachten Strukturen hat oberste Priorität. Denn nur mit der Digitalisierung der Dokumente lassen sich auf Dauer keine Kunden binden. Schneller Informationsfluss Erst umfassende, zukunftsweisende Lösungen wie das von SPS entwickelte E-Statement-Portal sind wirklich multichannel-tauglich. Der Vorteil: Mit dieser internationalen Hybridlösung für das Document-Output-Management erhalten Geschäftskunden die Konto - informationen besonders zeitnah und über den von ihnen favorisierten Kanal. Dabei kann die Umstellung der physischen Dokumente auf digitale multichannel-fähige Lösungen sukzessive erfolgen. IncaMail: Sichere Kommunikation So werden die physischen Dokumente im Document Output Center von SPS in Dettingen unter Teck noch am gleichen Tag gedruckt und international versendet. In das E-Statement-Portal werden die Informationen täglich bis spätestens 10.00 Uhr eingepflegt. Das spart Kosten für Druck, Konfektionierung, Transport und Versand und schont zudem die Umwelt. Alternativ zum E-Statement-Portal können die aktuellen Bankinformationen auch per IncaMail, der Secure-Mail-Lösung der Schweizerischen Post, versendet werden. So ist ein sicherer und vor allem nachweisbarer Versand an eine bereits bestehende E-Mail-Adresse möglich. Bei IncaMail werden die Daten verschlüsselt weitergeleitet ohne sie auf den Servern zwischen zu speichern. Das erhöht die Sicherheit und ermöglicht es, physische Prozesse sukzessive auf die elektronische Kommunikation umzustellen. Customer-Contact- Management Oft reichen die eigene Infrastruktur und die eigenen Ressourcen nicht aus, um alle Prozesse parallel zu steuern. SPS vernetzt deshalb als erfahrener Outsourcing-Dienstleister die Document Output-Lösungen direkt mit dem Customer-Contact-Management. Ohne Reibungsverluste lassen sich so erheb - liche Skaleneffekte realisieren. An sieben Tagen die Woche, rund um die Uhr übernimmt das auf die Betreuung von Finanzdienstleistern spezialisierte Customer-Contact-Management die Kommunikation mit den Endkunden. Bei Bedarf unterstützt SPS Banken und Versicherungen bis hin zur fall - abschließenden Sachbearbeitung zielgruppenspezifisch und über alle Kanäle hinweg. Swiss Post Solutions GmbH Kronacher Str. 70-80 96052 Bamberg www.swisspostsolutions.de Frank-Michael Pácser, Chief Sales Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von SPS Deutschland: „Althergebrachte Insellösungen, die nicht alle Medien bedienen, haben keine Zukunft mehr.“ SPS: Multichannel-fähiges Output-Management für Finanzdienstleister Digital und in alle Kanäle


BIT 04 -2015
To see the actual publication please follow the link above