Page 40

BIT 04 -2015

Output-Zentrale und Document-Factory 40 | BIT 4–2015 Titelstory ICOMmunication: Unternehmensweites ganzheitliches Output-Management Mehr Produktivität, bessere Prozesse Zahlreiche Anwender, Informationssuchende, Interessierte und Partner sind auch dieses Jahr wieder der Einladung von ICOM gefolgt und zur fünften ICOMmunication nach Schwerte gekommen. Im Fokus des kompakten Tages-Events stand das Thema „Unternehmensweites Output managen – mit nur einem zentralen System“. Anwenderberichte über die Umsetzung aus unterschiedlichen Branchen sowie Partnervorträge zeigten die positiven Effekte auf. Das Dortmunder Software-Haus ICOM hat die Tradition fortgeführt, Orte mit Industriekultur als Veranstaltungsort für die ICOMmunication auszuwählen. Erst der Landschaftspark Duisburg, dann das Collosseum Theater in Essen. Und nun die Rohrmeisterei in Schwerte. Die ehemalige Pumpstation zur Trinkwasserversorgung ist heute ein beliebtes Kultur- und Bürgerzentrum im Ruhrgebiet. Die gemauerten Rundbögen, die gusseisernen Sprossenfenster und das Tonnendach mit Stahlfachwerk stehen seit 1990 unter Denkmalschutz und sind ein wahres Kleinod der Industriearchitektur. Response ist Motor der Produktentwicklung Gemäß der Devise „kürzer, knapper, kompakter“ hat der bereits im letzten Jahr auf einen Tag verkürzte Fach- und Anwenderkongress wieder zahlreiche Teilnehmer angelockt. Das stilvolle Ambiente der Rohrmeisterei bildete einen hervorragenden Rahmen für die ICOMmunication, in deren Mittelpunkt u. a. Vorträge zum Thema unternehmensweites ganzheitliches Output-Management standen. Das hochkarätige Vortragsprogramm löste erneut den Anspruch ein, neben dem Anwenderkongress auch ein Fach - kongress zu sein. Auch dieses Mal wurde wieder viel Raum für Diskussionen, Networking und die gemeinsame Aufarbeitung der Vorträge geschaffen – ein gelebter Dialog also, was ICOM-Geschäftsführer Thomas Zerwes sehr wichtig ist: „Unser Frühjahresevent im Output, die ICOMmunication, wird von Anwendern, Interessenten und Partnern als das Forum zum Austausch untereinander und mit ICOM genutzt. Aus diesen Gesprächen nehmen alle konkrete Anregungen und Ideen für ihren Alltag mit nach Hause – zur Optimierung ihrer Prozesse. Und wir freuen uns, für diese Dialoge das Umfeld bereit zu stellen – das treibt uns jedesmal an!“ „Geben Sie uns Ihren Senf dazu!“ – wurden die Anwesenden aufgefordert, zusammen mit ICOM in den Dialog zu treten und auf diese Weise, Auch 2015 war das Anwendertreffen ICOMmunication wieder gut besucht. Zahlreiche Anwender, Interessierte und Partner sind der Einladung von ICOM gefolgt.


BIT 04 -2015
To see the actual publication please follow the link above