Page 23

BIT 04 -2015

Auszeichnung für BCT ECM-Lösung BCT und Anker, größte Teppichweberei Europas, wurde beim Dialog-Fachforum, das am 28 und 29. April in Berlin stattfand, für die effiziente ECM-Lösung von BCT Deutschland ausgezeichnet. 2014 zählte BCT Deutschland gemeinsam mit der niederländischen Gemeinde Horst aan de Maas und dem ‚Programm 3D‘ zu den Finalisten des Dialog-Awards. Als Premiumpartner gewährte das BCT-Team bei zwei Fachvorträgen informative Einblicke in das zukünftige Arbeiten. Dabei ging es auch um die neue Mitarbeitergeneration der ‚Smart Worker‘. „Das Dialog-Fachforum ist eine wichtige Plattform, um Konzepte und Projekte vorzustellen, bei denen EIM zur Optimierung administrativer Unternehmensprozesse beiträgt“, so BCTGeschäftsführerin Eva Bischoff. „Für uns ist die diesjährige Auszeichnung natürlich eine tolle Bestätigung, Unternehmen und Behörden auch weiterhin bei ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.“ Wie in diesem Jahr wird BCT auch 2016 als Mitinitiator und Premiumpartner an der Gestaltung des Dialog-Fachforums am 28. und 29. April in Dresden beteiligt sein. (www.bctsoftware.de) Über 120 Teilnehmer aus großen mittelständischen Unternehmen und Konzernen verschiedener Branchen waren auf dem diesjährigen IPI Summit dabei. Erfolgreiche IPI Jahreskonferenz Trends rund um das Intranet Vielfältige Trends und Best-Practice- Ansätze zur Einführung und Gestaltung von Intranet- und Collaboration-Anwendungen präsentierte die IPI GmbH auf ihrer Jahreskonferenz, dem IPI Summit. Über 120 Teilnehmer aus großen mittelständischen Unternehmen und Konzernen verschiedener Branchen waren dabei. Der Summit fand bereits zum fünften mal statt und hat sich als Branchenereignis rund ums Intranet und das Social Business etabliert. Die Veranstaltung adressierte sowohl Ansprechpartner mit fachlichem als auch technischem Hintergrund. Ein Highlight der Veranstaltung war die Keynote von IPIGeschäftsführer Roland Klein. Er untersuchte gängige Intranet-Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt. Dabei stellte er insbesondere heraus, welchen Aspekten in Projekten grundsätzlich mehr Beachtung geschenkt werden sollte. Hierzu gehören z. B. die Erhöhung der Nutzerakzeptanz, die Themen Governance, Schulung und Weiterentwicklung sowie der meist notwendige Kulturwandel. Erstmals veranstaltete die IPI auf dem Summit acht Barcamps, die mit belebenden Fragestellungen interessante Diskussionen hervorriefen. So wurden u. a. Anwendungsfälle für OnPremise-, Cloud- und Hybrid-Lösungen vorgestellt und aktuelle Herausforderungen in den Unternehmen identifiziert. In einem weiteren Barcamp stellte sich die Frage nach der „Informationsverteilung 3.0“: Auf der Basis eigener Erfahrungen gaben die Teilnehmer subjektive Einschätzungen dazu ab, welche Informationen im Unternehmen für welche Arbeitsbereiche bereit gestellt werden sollten. Die Aussage „Form follows Function“ wurde ebenfalls zur Diskussion gestellt. In dieser Session wurde gemeinschaftlich bewertet, wie „schön“ ein Intranet sein muss, um den Bedürfnissen der Nutzer zu entsprechen und welche Kriterien die Akzeptanz nachhaltig sichern können. (www.ipi-gmbh.com)


BIT 04 -2015
To see the actual publication please follow the link above