Office-Systeme

BIT 03-2015

Geschäftsprozesse 8 | BIT 3–2015 Office-Systeme Utax: Projektgeschäft und IT-Systemhäuser rücken in den Fokus Ausgerichtet auf Erfolg Utax hat im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2014/15 ein zweistelliges Wachstum erzielt. Um den Erfolg auch weiterhin zu sichern, will der Spezialist für Druck- und MFP-Systeme sowie Dokumenten-Management das Projekt - geschäft weiter ausbauen und im Bereich IT-Systemhäuser neue Absatzkanäle erschließen. Auch produktseitig nennt das Unternehmen drei Meilensteine, die nicht zuletzt die Utax-Partner in die Lage versetzen, ihren Kunden noch indi - viduellere Lösungen anzubieten – und damit erfolgreiches Geschäft zu generieren. Mit über 30 neuen Produkten, einer Weiterentwicklung seines Monitoring- Tools, dem Service-Dienstleistungskatalog rund um Vorinstallation und Roll - out sowie einem speziellen Angebot zur Durchführung von Analysen will Utax gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern auf Erfolgskurs bleiben. Der konsequente Ausbau des Projektgeschäftes wird künftig im Vordergrund stehen. Mit Ralf Wolter, neuem General Manager Indirect & Partner Sales, rückt zusätzlich die Gewinnung neuer Partner, speziell im Systemhaus-Kanal, stärker in den Fokus. Dass Utax auch im Geschäftsjahr 2014/15 weiter wachsen konnte und ein zweistelliges Umsatzplus vorlegt, liegt zum einen an der Hardware. Steigende Stückzahlen werden aus dem „Brot-und-Butter-Segment“ A4- Schwarzweiß-MFP sowie dem Geschäft mit A3-Farb-MFP gemeldet, das um fast 20 Prozent stark zulegen konnte. Zum anderen greifen die Maßnahmen, mit denen das Unternehmen seine Vertriebspartner bei ihrem strategischen Wandel hin zum MDS-Experten sowie bei der Abwicklung größerer Projekte unterstützt. Wachstumschance Projektgeschäft Die Wachstumsstrategie für das neue Geschäftsjahr besteht demnach weiterhin im Ausbau des Projektgeschäfts. „Hier sehen wir für Utax- Partner das größte Potenzial“, erläutert Christopher Rheidt, Executive Vice President bei TA Triumph-Adler. „Wir haben sowohl unser Produkt-, als auch Lösungs- und Dienstleistungsportfolio exakt darauf ausgerichtet, dies zu ermöglichen. Im kommenden Jahr werden wir mit drei wichtigen Meilensteinen unser Angebot produktseitig weiter komplettieren und zusätzlich neue Absatzkanäle erschließen. Die Option, auch die Analyse auszulagern versetzt unsere Partner in die Lage, ihren Kunden noch individuellere Lösungen anzubieten und die Kundenbindung zu festigen.“ Damit Utax-Vertriebspartner in diesem wettbewerbsintensiven Geschäftsfeld punkten können, brauchen sie neben einem umfassenden Hardware- und Service-Angebot auch Know-how im Solution Selling. Dies kommt neben dem etablierten Utax- CSE-Team künftig zusätzlich von Ralf Wolter, dem neuen General Manager Indirect & Partner Sales bei Utax. • Hardware: Über 30 neue Produkte wird Utax im Geschäftsjahr 2015/16, verstärkt zum Geschäftsjahresende, in den Markt einführen. Das erste Halbjahr steht ganz im Zeichen der Farbe. Den Auftakt macht eine A4-Farb-MFP-Produktfamilie mit 30 bis 35 Seiten pro Minute, mit der das Portfolio in diesem Segment nach oben hin erweitert wird. • Solutions: Das MPS-Tool Utax smart, mit dem Vertriebspartner ihre MIF (Machines in Field) zentral steuern und überwachen können, ist auf- Ralf Wolter, General Manager Indirect & Partner Sales, Utax: „Für IT-orientierte Fachhändler und Systemhäuser sind speziell das neue umfassende A4- Portfolio sowie die passenden Solutions echte Mehrwerte, die wir für uns nutzen wollen.“ Bei den neuen Farb-Systemen, die ab Juni eingeführt werden, handelt es sich um komplette Neuentwicklungen. Die Abbildung zeigt das MFP P-C3565i.


BIT 03-2015
To see the actual publication please follow the link above