Page 61

BIT 03-2015

BIT 3–2015 | 61 Doxnet vor Ort: Auf den Hunkeler Innovationdays Trends und Informationen Neueste Trends und Informationen in der Dokumentenproduktion waren das Motto der diesjährigen Doxnet-vor-Ort- Halbtagesveranstaltung während den Hunkeler Innovationdays in Luzern. Insgesamt kamen 350 Fachleute aus dem internationalen Umfeld des Dokumenten-Managements. Die Vortragsreihe wurde durch Peter Dehm, den Vorstandsvorsitzenden des Verbandes eröffnet, der die aktuellen Entwicklungen und die künftige Ausrichtung des Verbandes vorstellte. Im Anschluss referierte Marie Luce Delaune (Kodak) über: „Entdecken Sie neue Marktchancen, ermöglicht durch Kodak-Stream-Inkjet-Technologie“, gefolgt von Benoit Chatelard (General Manager Production Printing Solutions, Ricoh Europe PLC) mit seinem Vortrag „Eine neue Ära für die grafische Industrie“. Tempo und Umfang des technologischen Wandels führen zu tiefen Veränderungen in der Druckindustrie. Sie betreffen den kommerziellen wie auch den unternehmens - internen Druckmarkt. So ist ein sehr dynamischer Markt entstanden, der mehr denn je auf innovative digitale Technologien baut. Schließlich bieten genau diese digitalen Innovationen insbesondere im kommerziellen Druckbereich viel Potenzial für neues Geschäft. Digitaler Workflow Anschließend beleuchtete Axel Thien (Vertriebsdirektor Graphic Communication Operations Deutschland, Xerox GmbH) die „Integrated Innovation – Xerox revolutioniert die Industrie“. Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über das innovative Xerox-Impika Portfolio und die damit verbundene Strategie. Zusätzlich wurde eine neue Inkjet-Plattform vorgestellt sowie die verschiedenen technischen Innovationen, Integrationen und Workflows hervorgehoben, die den Erfolg der Xerox Kunden und die Rentabilität ausmachen. Nach einer Kaffeepause startete Jan Wölfle (EMEA Geschäftsführer, HP Inkjet High-Speed Production Solutions) über „Die Kraft der HP Thermal Inkjet, IT und vertikaler Integration“. „Canon for Business – Merging Markets“ lautete der Vortrag von Michael Krebs (Director Commercial Printing, Canon Deutschland GmbH). Gerade in den letzten Jahren sind die Anwendungen aus dem traditionellen Transaktions- und Direct-Mail-Umfeld und dem traditionellen Graphic-Arts- Umfeld immer schneller und immer stärker zusammengewachsen. Wesentliche Enabler dieses Prozesses sind Verbesserungen in den Document-Workflows sowie Technologien im Druckbereich, die den Transfer von analogen Dokumenten aus dem Graphic-Arts- Umfeld in digitale Workflows ohne Medienbrüche ermöglichen. Abenteuer mit Bären Abgerundet wurde das Programm durch Keynote-Speaker David Bittner mit seinem Vortrag „Unter Bären – Abenteuer in der Wildnis Alaskas“. Der Biologe und Bärenforscher reiste zum ersten Mal als 25-Jähriger nach Alaska, um Lachse während ihrer Laichwanderung zu beobachten. Aber wo Lachse sind, sind auch Bären meist nicht weit. „Eine Überraschungsbegegnung mit einer Bärenmutter und ihren drei Jungen mit folgendem Angriff war das Schlüsselerlebnis für meine Begeisterung für diese faszinierenden Lebewesen. Seither verbringe ich wann immer möglich den Sommer in Alaska, um die Grizzlies zu beobachten und ihr Leben zu dokumentieren.“ Mit viel Einfühlungsvermögen, Zeit und Geduld während seiner Expeditionen ist es dem promovierten Biologen gelungen, ein Vertrauensverhältnis mit einigen wildlebenden Bären aufzubauen. Im Zusammenhang mit der aktuellen Rückkehr des Braunbären in die Schweiz erläuterte er die daraus entstehende Problematik und wie sich das Zusammenleben zwischen Mensch und Bär in unserer dichtbesiedelten Kulturlandschaft gestaltet. Bittners Bilder und Filme ge - hören zu den aufregendsten und spektakulärsten Aufnahmen, die je von Begegnungen mit wilden Bären gemacht wurden. Im Anschluss an die Vorträge fand im Foyer der Messehalle eine Dinner & Networking Party statt. (www.doxnet.eu) Insgesamt kamen 350 Fachleute aus dem internationalen Umfeld des Dokumenten- Managements zur diesjährigen Doxnet vor-Ort-Halb - tagesveranstaltung während den Hunkeler Innovationdays in Luzern.


BIT 03-2015
To see the actual publication please follow the link above