Page 44

BIT 03-2015

Output-Zentrale und Document-Factory Output-Management 44 | BIT 3–2015 Digitales Rechte-Management für SAP-Dokumente Dokumente sicher verschlüsseln Lückenloser Schutz aller Dokumente – von der Ablage bis zum Empfänger – war das Ziel, als sich die GEA Westfalia Separator Group GmbH, Systemanbieter für die nahrungs - mittelverarbeitende Industrie, für den Einsatz eines Enterprise Digital-Rights-Management-Systems (eDRM) entschied. Die Seal Systems AG wurde mit der Bereitstellung aller nötigen Software-Module sowie der System- und Prozessintegration beauftragt. Die GEA Group ist ein global aufgestellter Konzern mit vielen internationalen Standorten und Partnern. Operative Arbeitsabläufe mit Kunden und Montagefirmen erfordern den Austausch von Dokumenten, die mit dem SAP DVS verwaltet werden. Gerade bei der Verteilung von Dokumenten an externe Empfänger können Informationssicherheit und Know-how-Schutz jedoch nicht mehr über das Rechte-Management von SAP gewährleistet werden. Um durchgängigen Know-how-Schutz zu erzielen, wurde ein Projekt zum Thema digitales Rechte-Management aufgesetzt. Das Ziel: Alle Dokumente aus dem SAP DVS sollten konsequent von der Ablage bis zum Empfänger geschützt sein, auch wenn sie das Unternehmensnetz verlassen. „Schlupflöcher“, um Dokumente ungeschützt aus dem SAP DVS in Umlauf zu bringen, sollten geschlossen werden. Dazu müssen alle relevanten SAP-Schnittstellen überwacht werden, die im SAP-System zum Export von Do - kumenten genutzt werden können. Ein eDRM-System von Adobe (Live-Cycle- Rights-Management) wurde als optimal geeignete Lösung identifiziert. Um die DRM-Funktionalität lückenlos für alle relevanten Dokumente und Geschäftsprozesse bereitstellen zu können, wurde die Seal Systems AG mit der Bereitstellung aller nötigen Software-Module sowie der System und Prozessintegration beauftragt. Seal Systems verfügt über umfangreiche Kenntnisse zur Anbindung externer Systeme an SAP DVS und bietet zudem ausgereifte Technologien zur Prozessintegration und Workflow-Programmierung. Unter Enterprise-Digital-Rights- Management versteht man Systeme zum Schutz von Unternehmensdaten. Das können wichtige Wirtschafts - daten sein, aber auch die Vielzahl an Dokumenten, die das Know-how des Unternehmens beinhalten: technische Zeichnungen, Berechnungen, Spezifikationen, Rezepturen, Angebote etc. Mit eDRM können Unternehmen vermeiden, dass vertrauliche Daten in falsche Hände geraten. Dynamische Richtlinien ermöglichen es, wichtige Informationen zu schützen: innerhalb und außerhalb der Firewall und auf Mobil-Geräten. Die Abb.: Nicomenijes, Istockphoto


BIT 03-2015
To see the actual publication please follow the link above