Editorial

BIT 03-2015

Der digitale Wandel verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren tiefgreifend. Zukunftsorientierte Arbeitsplatzkonzepte rücken in den Fokus vieler Unternehmen. Der Arbeitsplatz der Zukunft wird demnach vor allem durch Flexibilität gekennzeichnet sein: Informationen, Dateien und Dokumente müssen in Sekundenschnelle auffindbar und verfügbar sein – unabhängig vom Aufenthaltsort und der genutzten Hardware. So sind moderne Technologien wie die Cloud die Voraussetzung dafür, dass der Arbeitsplatz der Zukunft auch Wirklichkeit wird. Eine aktuelle Studie, ab Seite 13, liefert hierzu interessante Ergebnisse. Wieder in der Spur scheint die ITK-Leitmesse in Hannover zu sein. Im Jahr zwei ihrer Fokussierung auf den professionellen Geschäftskunden hat die CeBIT ihre Position als weltweit wichtigste Veranstaltung für IT und Digitalisierung unter mauern können. Auch wenn sich die Zahlen auf einem überschaubarem Niveau eingependelt haben, so war die Mehrzahl der Aussteller zufrieden mit dem Messeverlauf und dem klaren B-to-B-Fokus. Sie berichten von vielen Gesprächen, bei denen Anwendungen, Chancen und Lösungen rund um das Internet der Dinge und die Digitalisierung der Wertschöpfungsketten im Mittelpunkt standen. Von der Rückbesinnung auf die B-to-B-Wurzeln scheint auch die Halle 3 profitiert zu haben, die sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hat und den kompletten Dokumenten-Workflow abbildet. Den Nachbericht zur CeBIT 2015 finden Sie ab Seite 16. Bye bye DMS Expo und herzlich Willkommen IT & Business? Wir haben langjährige Aussteller, Branchen - experten und Verbände zum neuen Messekonzept befragt und viel positive Resonanz erhalten. So sei der Relaunch ein „konsequenter Schritt“, eine „logische Konsequenz“, und die Namensänderung längst überfällig gewesen. Einige Statement-Geber erkennen in der neuen Konstellation erhebliche Synergieeffekte für Aussteller und Besucher. Kritische Stimmen hingegen können dem neuen „Gemischtwarenladen“ nichts abgewinnen und bemängeln, dass der Konsolidierungsprozess von drei auf eine Messe auf Kosten der Spezialisierung und Profilschärfe geht. Aber lesen Sie selbst, ab Seite 18 dieser BIT-Ausgabe. „Der Arbeitsplatz der Zukunft wird vor allem durch Flexibilität gekennzeichnet sein.“ BITEDITORIAL Informieren Sie sich noch heute wie hervorragend Sie mit einem Buchscanner von Image Access scannen können und sparen Sie 5 % bei Ihrer ersten Bestellung! Ihr Aktions-Code: SuperScannenBIT315 Image Access GmbH info@imageaccess.de www.imageaccess.de BOOKEYE® 4


BIT 03-2015
To see the actual publication please follow the link above