Page 19

BIT 03-2015

Dr. Martin Böhn, BARC Es war Zeit, zu handeln Wir alle werden die DMS Expo und die CRM-Expo vermissen – da sie klar positionierte Fachmessen zu den Themen waren. Die vergangenen Jahre haben aber gezeigt, dass es Zeit war, zu handeln. Ein übergreifender Marktüberblick konnte nicht mehr bereitgestellt werden. Zudem war die Verbindung der verschiedenen Themen immer wieder schwierig – welche Lösungen findet man in welcher Halle? Viele Anwender – aber auch die Anbieter – sehen sich der Herausforderung gegenüber, dass viele Anforderungen der betrieblichen Praxis durch eine Kombination von Systemen abgebildet werden. Daher ist es wichtig, die Kombinationsmöglichkeiten von ERP, ECM, CRM, BPM etc. aufzuzeigen. Welche Software braucht man wann? Wann bietet eine zusätzliche Speziallösung einen Mehrwert? Wie interagiert diese mit anderen Fachsystemen? Wie kann man dabei den Anwender führen und die Bearbeitung möglichst einfach machen? Diese und weitere Fragen beschäftigen die Entscheider. Die IT & Business hat sich zur Aufgabe gemacht, hierfür Antworten zu bieten. Das geht nur, wenn die inhaltlichen Dr. Martin Böhn, Senior Analyst, BARC GmbH: „Das neue Konzept einer übergreifenden Messe im Süden zu allen IT-Themen ist interessant.“ Aspekte der Fachmesse weiter ausgebaut werden. Das neue Konzept einer übergreifenden Messe im Süden zu allen ITThemen ist interessant. Es folgt dem klaren Trend, dass CRM und DMS/ECM immer stärker von Fachanwendern und IT gemeinsam vorangetrieben werden, also fachliche und technische Aspekte gemeinsam betrachtet werden. Allerdings muss die Messe hierfür zeigen, dass der „& Business“-Teil gut bedient werden kann. Die Fachbesucher müssen den Mehrwert aus Ausstellung, Vortragsprogramm und ergänzenden An - geboten klar wahrnehmen und nutzen können. Dazu sind die konkreten Vorteile aus der Nutzung der Systeme zu verdeutlichen. (www.barc.de) Dr. Bernhard Rohleder, Bitkom Neue, gebündelte Messe Als fachlicher Träger begrüßt der Digitalverband Bitkom die Zusammenlegung der drei IT-Fachmessen zu der gemeinsamen Marke IT & Business. Künftig präsentiert die Messe Lösungen aus allen Bereichen der IT-Branche unter einem Dach und unter einem Namen. Sie zeigt den Besuchern Wege hin zur Digitalisierung in allen Unternehmensbereichen. Deshalb setzen wir 2015 unser Engagement uneingeschränkt fort. Zum einen schaffen wir mit dem Gemeinschaftsstand „ECM Solutions Park“ erneut einen gemeinsamen Auftritt unserer Mitglieder. Hier zeigen wir dem Fachpublikum, wie mit Enterprise- Content-Management dokumenten - basierte Prozesse digitalisiert werden können. Außerdem treffen sich viele Bitkom-Arbeitskreise vor Ort. Einen wichtigen Beitrag sollen auch unsere Vorträge und Podiumsdiskussionen auf den Bühnen der neu geschaffenen, thematischen Fachforen leisten. Die Messe ermöglicht uns, unsere Leitthemen Digitalisierung und digitale Souveränität aktiv in den Markt zu tragen. Vor allem für eine Zielgruppe wird die neue, gebündelte Messe noch attraktiver: den Mittelstand, zu dem Dr. Bernhard Roh leder, Bitkom- Hauptgeschäftsführer: „Die Messe ermöglicht uns, unsere Leitthemen aktiv in den Markt zu tragen.“ in Deutschland mittlerweile über 200000 Unternehmen gehören. Als Fusion aus drei Fachmessen spricht die IT & Business genau dieses Publikum verstärkt an, schließlich finden Mittelständler alle für sie relevanten Themen und Angebote zentral in einer Messehalle. Alleine im Bereich ECM rechnen wir für 2015 mit Investitionen aus dem Mittelstand in Höhe von über einer Milliarde Euro. Gerade Mittelständler sind gefordert, jetzt in die digitale Optimierung ihrer betrieblichen Abläufe zu investieren. Für sie ist die neue IT & Business die wichtigste Plattform im Herbst. Selbst wenn die seit Jahren etablierte Marke DMS Expo verschwindet – ihre Inhalte bleiben bestehen. (www.bitkom.org) Aus und wurde Ingenico Payment Services http://payment-services.ingenico.com


BIT 03-2015
To see the actual publication please follow the link above