Page 89

BIT 02-2015

Output-Management Von neuen Wegen, anderen Rhythmen und hybriden Kunden Alles ist im Wandel Da Fach- und Anwendervorträge teilweise recht komplex sein können und mitunter ein großes Fach wissen voraussetzen, hat sich der Doxnet-Verband etwas einfallen lassen: Auf der dies - jährigen Fachkonferenz im Juni wird es am zweiten Veranstaltungstag erstmals einen ergänzenden „Education“-Teil geben. In diversen Vorträgen sollen somit Grundlageninformationen vermittelt werden – für Teilnehmer, die neu in der Dokumentenbranche sind, aber auch für Auszubildende, Studenten und Trainees der Konferenzbesucher. Mehr dazu auf Seite 100. Nicht mehr alle vier, sondern alle drei Jahre wird die Drupa nach 2016 stattfinden. Die Welt - leitmesse für Print- und Crossmedia-Solutions vollzieht diesen Turnuswechsel u. a., um auf die schnelleren Innovationszyklen reagieren zu können. Erfreulicher Nebeneffekt: Auch die enge terminliche Nachbarschaft zur Interpack im Jahr 2020 wird vermieden. Die Grundlage für eine konsistente Beantwortung von Kundenanfragen ist ein lückenloser, nachvollziehbarer Kommunikationsverlauf ohne Informationsverlust. Doch oftmals ist der Automatisierungsgrad im Service-Management nicht ausreichend. Dies ist jedoch eine Voraussetzung, um Anfragen schnell und umfassend beantworten zu können. Wie es gelingen kann, unterschiedliche Kanäle miteinander zu vernetzen, erfährt man ab Seite 92 dieser Ausgabe.


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above