Page 75

BIT 02-2015

BIT 2–2015 | 75 Dieser komplexe Großauftrag brauchte fünf Jahre Vorlauf. Das Projekt wurde 2009 international ausgeschrieben mit dem Ziel, die auf 900 Standorte im ganzen Land dezentral verteilten Personenstandsinformationen vor Ort zu erfassen, abzugleichen und zu digita - lisieren, um daraus ein vollständiges aktuelles Meldewesen zu entwickeln. Bookeye-Buch-Scanner haben sich in den letzten Jahren bereits bei Projekten mit vergleichbarer Größenordnung in Südamerika, Nordafrika und Spanien bewährt. Neben den häufig teilweise zerstörten oder stark in Mitleidenschaft gezogenen Dokumenten sind unterschiedlichste Formate des vorhandenen, zum Teil uralten Datenbestands zu bewältigen. Manchmal gehört es zu den regionalen Besonderheiten, dass die Personenangaben zum großen Teil nicht nach Namen geordnet sind, sondern nach Straßen und Häusern. Wo Verwandte nicht zusammen wohnen, fordert das neue System für den späteren Workflow Querverweise – Links in den Images – zu Familienmitgliedern. Das bedeutet ein großes Maß an spezifischem Fachwissen, das die Bediener schon beim Einlesen der analogen Register benötigen. Die Folge sind ganz spezielle Software-Anforderungen, die von Image Access in nur vier Monaten umgesetzt wurden. Wiederverwendbare Verpackung Eine weitere Herausforderung in diesem Großprojekt sind die Umweltbedingungen und die Logistik. Hier verwies der Bookeye seine Konkurrenten auf die Plätze. Robust, staubdicht, schnelle und mehrfache Installation (Auf- und Abbau), modularer Systemaufbau etc. waren unabdingbare Anforderungen, die der Bookeye als einziger so liefern konnte. Auch auf längere Transporte per Seefracht mit mehreren Umlade-Stationen und weitere Transporte an Land über unbefestigte Straßen hat sich Image Access vorbereitet und ent - wickelte dafür eine spezielle, wiederverwendbare Verpackung aus siebdruckbeschichtetem Plattenmaterial. Wiederverwendbar deshalb, weil die Buch-Scanner während dieses Digitalisierungsprojektes vier bis fünf Mal zwischen verschiedenen Standorten umgesetzt werden müssen, da die Originaldokumente aus rechtlichen Gründen an ihren jeweiligen Aufbewahrungsorten verbleiben müssen. Ganz anders wurde dies Der Bookeye 4 V1A Professional eignet sich für Digitalisierungsprojekte, die hohe Qualität und maximale Produktivität auch im 24/7-Betrieb erfordern. Über 100 Buch-Scanner des Bookeye 4 gingen im Dezember letzten Jahres auf die Reise, um in einem umfangreichen Digitalisierungsprojekt den Aufbau eines kompletten nationalen Meldewesens anzunehmen. Die eigens für diesen Großauftrag aufwendig gefertigten Transportverpackungen aus siebdruckbeschichtetem Plattenmaterial sind wiederverwendbar, weil die Geräte während des Projekts vier bis fünf Mal zwischen verschiedenen Standorten umgesetzt werden müssen.


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above