Page 38

BIT 02-2015

Geschäftsprozesse Enterprise-Content-Management der Ansprache von Besucherzielgruppen und die Vernetzung von aktuellen Aufgabenstellungen aus der Industrie werden für einen Schub in der Entwicklung der Veranstaltung sorgen. BIT Was konkret findet der Entscheider auf der neuen IT & Business? Mey Wie auch bisher stehen die Aussteller mit ihren Lösungen im Vordergrund. In unserer größten Messehalle, dem L-Bank Forum (Halle 1), werden wir ab sofort jedoch alle Angebote unter einem Dach bündeln. Die IT-Lösungen, die in der Prozesskette im Unternehmen miteinander arbeiten müssen, finden sich nun auch in der Halle unmittelbar nebeneinander. Für die Präsentation von Best-Practice-Beispielen findet sich in mittelbarer Nähe das entsprechende Fachforum. Neu aus - gerichtet nach den Interessenschwerpunkten der Anwender rund um die Themen Personal & Produktion, Marketing & Vertrieb und Organisation & Verwaltung bilden sich Informationsmöglichkeiten im Ausstellungsbereich ab. Diese nun horizontal ausgerichteten und für den Fachbesucher zudem kostenfrei besuchbaren Fachforen spielen eine wichtige Rolle. Durch die Aufplanung in einer gemeinsamen Halle werden obendrein die Wege kürzer und gleichzeitig mehr Informationsmöglichkeiten an den Ständen der Aussteller sichtbar. Neben den Awards für ERP, CRM und ECM sind wieder zahlreiche Veranstaltungen in einem prall gefüllten Rahmenprogramm geplant. Die Themen Start-up und Karriere werden in diesem Jahr eine starke Gewichtung erfahren. Letzteres u. a. durch die zeitgleiche Angliederung der European MINT Convention. Die Fachmesse mit Kongress für Berufs einsteiger und Karrierechancen wurde bereits 2014 erfolgreich während der AMB in Stuttgart etabliert. Ein echter Mehrwert für die Unter - nehmen im Kampf gegen den Fachkräftemangel. BIT Welche Resonanzen haben Sie bereits auf ihre strategische Neuausrichtung erhalten? Kromer Wir haben viele Rückmeldungen zu den zurückliegenden Veranstaltungen aufgenommen und ausgewertet. Erst vor wenigen Tagen haben wir dann im Rahmen einer erweiterten Messebeiratssitzung unseren Ausstellern von unserem Konzept berichtet. Die Rückmeldungen waren sehr positiv. Wir spüren eine breite Akzeptanz unserer Entscheidung und freuen uns auch weiterhin auf die aktive Beteiligung unserer Aussteller, um das Messekonzept und die Marktansprache permanent weiter zu entwickeln. Darüber hinaus freuen wir uns, dass unsere Träger und Partner die Entscheidung begrüßen und uns weiterhin ihre Unterstützung zusagen. Der Bitkom e. V. als Vertreter von über 2200 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, der VOI e. V. als Fachverband für Anbieter und Anwender im Bereich Enterprise-Information-Management und der VDMA als Vertreter von über 3100 vorrangig mittelständischen Unternehmen der Investitionsgüterindustrie stellen sich hinter das Konzept einer lösungsorientierten Leitmesse für Business-IT im Herbst in Stuttgart. BIT Welchen Stellenwert hat die IT & Business für die Messe Stuttgart? Kromer Die IT & Business ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Hightech-Messe-Portfolio, mit dem wir die gesamte DACH-Region adressieren. Zahlreiche Cluster-Initiativen und Förderprogramme unterstützen die ITWirtschaft vom Start-up bis zum Großunternehmen. Die stark exportorientierte Wirtschaft profitiert von Programmen, die den digitalen Wandel in den Unternehmensprozessen unterstützen. Mit der IT & Business bilden wir die gesamte Bandbreite der Unternehmens IT direkt hier am Standort ab. Mitten im Markt. BIT Welche Vorteile sehen Sie für Fachbesucher mit dem neuen Konzept? Mey Neben dem bisherigen Vorteil, alle unternehmerisch erfolgsrelevanten Lösungen auf einer Messe vorzufinden, ist das ganz klar die einheitliche Ansprache mit einer Messe, einer Marke und dem gemeinsamen Aus - stellungsangebot in Stuttgarts größter Messehalle, dem L-Bank Forum. Keine verwirrende Ansprache mit drei Marken. Keine Akronyme, die in jedem Jahr in Relevanz und Bedeutung wechseln. Wir pflegen eine lösungs- und anwenderorientierte Besucheransprache, ein breit aufgestelltes Informationsprogramm und ein für alle Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verkehrstechnisch optimal angebundenes Messegelände in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. BIT Wie schätzen Sie die Zukunft der IT & Business ein? Kromer Wir planen fest mit der IT & Business. Damit unsere Partner und die Aussteller größtmögliche Planungssicherheit haben, sind die Termine und die Hallenbelegung im L-Bank Forum für die nächsten drei Jahre fixiert. Die Halle bietet 20900 Quadratmeter Ausstellungsfläche und zuzüglichen Gestaltungsraum auf der umlaufenden Galerie mit weiteren 5900 Quadratmetern. Diese idealen räumlichen Gegebenheiten werden wir aktiv nutzen und die IT & Business gemeinsam mit den Ausstellern und unseren Partnern am Standort Stuttgart kontinuierlich ausbauen. BIT Vielen Dank für das Gespräch. (www.itandbusiness.de) 2014 musste das Messe-Trio einen nicht unerheblichen Rückgang verzeichnen. Sowohl Aussteller als auch Besucherzahlen gingen zurück. 38 | BIT 2–2015


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above