Page 28

BIT 02-2015

Geschäftsprozesse 28 | BIT 2–2015 CeBIT Norbert Höpfner, Samsung Klarer Business-Fokus Christopher Rheidt, TA Triumph-Adler Lieber Qualität als Quantität Neuausrichtung: Die Messe ist noch im Wandel begriffen. Unternehmens-IT hat im letzten Jahrzehnt richtig an Fahrt aufgenommen und ist eine treibende Kraft geworden. Prozessoptimierung ist mittlerweile fester Bestandteil vieler Unternehmensstrategien. Globale Trends haben ihr übriges dazu getan, um unseren Umgang mit Technik zu revolutionieren, gerade im B2B. All diesen Entwicklungen muss die CeBIT Rechnung tragen, was sicher nicht einfach ist. Anstatt es allen Themenfeldern und Zielgruppen recht machen zu wollen, ist es ratsam, sich klar zu seinem B2B-Publikum zu bekennen und entsprechende Inhalte für Unternehmenslenker vorzustellen. Dann steigen auch die Wertigkeit der Messe und der Nutzen für uns Aussteller und Besucher. Wünsche als Asteller: Da TA Triumph-Adler selbst im B2BBusiness tätig ist, begrüßen wir die Neuausrichtung. Als Aussteller wünschen wir uns noch mehr qualifizierte Besucher. Wir folgen dem Anspruch, lieber Qualität als Quantität und wünschen uns dies auch von der Messe. d!conomy auf dem Messestand: Das Topthema der Messe ist auch unser Topthema. Die Digitalisierung von Dokumenten und Daten ist schon lange eine unserer Kernkompetenzen. Digitalisierung geht für uns einher mit einer steigenden Mobilität. Auf unserem Messestand zeigen wir zukunftsweisende Lösungs- und Produktkonzepte für Unternehmen, die mittels Managed-Print-Services bereits ihre Output-Infrastruktur optimiert haben und die jetzt auch dokumentenbasierte Prozesse verbessern möchten. Im nächsten Schritt geht es um die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen, auch unter Einbeziehung mobiler Endgeräte. Wie der Weg für unsere Kunden aussehen Christopher Rheidt, Vice President Sales & Service Group; TA Triumph-Adler GmbH: „Anstatt es allen Themenfeldern und Zielgruppen recht machen zu wollen, ist es ratsam, sich klar zu seinem B2BPublikum zu bekennen und entsprechende wertvolle Inhalte für Unternehmenslenker vorzustellen.“ kann, stellen wir vor. Gemeinsam mit IDC haben wir untersucht, wie der Arbeitsplatz der Zukunft in zehn Jahren aussehen könnte. Die Ergebnisse stellen wir auf der Messe vor. Erwartungen: Die Frage, die uns umtreibt, lautet: „Mit welchen Erwartungen fahren unsere Kunden zur CeBIT?“ Fakt ist, Unternehmen sehen bei uns nicht nur den State of the art im Dokumenten- Business, sondern erhalten auch eine Vorstellung, wie sie in Zukunft mit Dokumenten und Informationen umgehen. Unsere Sichtbarkeit im Markt sowie bei potenziellen Bewerbern weiter zu steigern und die CeBIT für den direkten, intensiven Kundendialog zu nutzen, sind unsere wichtigsten Ziele. Messethemen: „Hello Tomorrow“ ist unser Leitthema. Mit dem Messekonzept wollen wir die Möglichkeiten der Digitalisierung von Dokumenten und die Mobilität des Arbeitsplatzes greifbar machen. Die Zukunft ist gar nicht mehr so weit entfernt. (www.triumph-adler.de) Neuausrichtung: Durch den klaren Business-Fokus hat sich die CeBIT im letzten Jahr eindeutig von der IFA abgegrenzt. Das ist eine Entwicklung, die wir begrüßen, da wir in Hannover unsere B2B-Zielgruppe so noch besser und zielgerichteter adressieren können. Wünsche als Aussteller: Die Messe hat im letzten Jahr gut vorgelegt. Wir wünschen uns nun Kontinuität in ihrer Ausrichtung und immer genug Raum für die Auseinandersetzung mit aktuellen Trends im Geschäftskundenumfeld. In diesem Jahr ist das mit dem Thema der digitalen Transformation, wie ich finde, schon wunderbar gelungen. d!conomy auf dem Messestand: Nahezu an jedem Punkt. Konvergente Lösungen sind die Zukunft der Business IT. Samsung wird auf der CeBIT daher ganzheitliche Lösungen für unterschiedliche Branchen präsentieren, die Kunden beim digitalen Wandel ihrer Unternehmen unterstützen. Erwartungen: Wir freuen uns darauf, vor Ort in Hannover unsere neue Multifunktionssystem Serie MX7 präsentieren zu können und sind gespannt auf die Reaktionen. Mit diesen neuen A3-Geräten werden wir im Office-Umfeld künftig eine geschlossene Produktpalette anbieten. Die MX7-Serie wird auch mit unserem im vergangenen Jahr neu ein- Norbert Höpfner, Head of Printing Solutions, Samsung Electronics GmbH: „Samsung wird ganzheitliche Lösungen für unterschiedliche Branchen präsentieren, die Kunden beim digitalen Wandel ihrer Unternehmen unterstützen.“ geführten, intuitiven Android-Bedienkonzept ausgestattet sein. Messethemen: Wir werden auf der Messe ausgewählte Szenarien für sechs Branchen demonstrieren: für das Gesundheitswesen, Bildungswesen, den Handel, Logistik und Transport, den Finanzbereich sowie die Hotellerie. Eines dieser Szenarien ist beispielsweise eine Büroumgebung, in der unsere Business Core Printing Solutions für serverloses und effizientes Dokumentenmanagement zum Einsatz kommen. Hinzu kommen Lösungen für das mobile Drucken und digitale Unterschriften. Im Printing-Bereich werden wir mit den besonders leistungsstarken und schnellen Multifunktionssystemen der MX7- Serie zudem auch eine Produktneuheit vorstellen. (www.samsung.de)


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above