Page 21

BIT 02-2015

BIT 2–2015 | 21 Thomas Pilz, BCT Deutschland Konzept ist voll aufgegangen Neuausrichtung: Ich erinnere mich noch sehr gut an die öffentlichen Diskussionen zur veränderten Ausrichtung der CeBIT im vergangenen Jahr. Unterm Strich kann man heute aber ganz klar sagen, dass das Konzept „Klasse statt Masse“ voll aufgegangen ist. Durch die Neuorientierung wurden die Qualität und die Strahlkraft der Messe spürbar ange - hoben, was sich letztendlich in der durchweg hohen Zufriedenheit aller Beteiligten widerspiegelt. Wünsche als Aussteller: Die Fokussierung auf das B2B-Geschäft ist konsequent, kann aber nur ein erster Schritt einer bereits länger fälligen Neuausrichtung sein. Für uns als Aussteller ist es wichtig, das Konzept weiter zu schärfen, um potenziellen Kunden und Partnern mit der Messe wieder einen klaren Mehrwert gegenüber herkömmlichen Informations- und Kommunikationskanälen bieten zu können. d!conomy auf dem Messestand: Als Software-Anbieter beschäftigen wir uns schon seit Langem mit dem The - ma Digitalisierung. Sie ist, nach unserer Auffassung, ein existenzieller Bestandteil für den langfristigen Geschäftserfolg. Wer Entscheidungen für unternehmerisches Wachstum und innovative Entwicklungen treffen will, muss mit der Zeit gehen und möglichst alle Faktoren und Möglichkeiten berücksichtigen. Trotzdem erleben wir immer wieder, dass vor allem kleinere Unternehmen Schwierigkeiten mit der digitalen Transformation haben. Der schnelle und unkomplizierte Einstieg in die digitale Welt ist daher ein zentrales Thema unseres Messestands. Erwartungen: Wir freuen uns darüber, dass die Neu- Thomas Pilz, PR & Kommunikation, BCT Deutschland GmbH: „Durch die Neuorientierung wurden die Qualität und die Strahlkraft der Messe spürbar ange - hoben, was sich letztendlich in der durchweg hohen Zufriedenheit aller Beteiligten widerspiegelt.“ ausrichtung der CeBIT konsequent weiter vorangetrieben wird. Wir konnten bereits eine Vielzahl an bestehenden sowie künftigen Partnern und Kunden zu Terminen während der Messe einladen und erwarten aufschlussreiche Gespräche. Natürlich freuen wir uns aber auch in diesem Jahr wieder auf neue und interessante Kontakte vor Ort. Interessenten laden wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich ein. Messethemen: Getreu unserem Thema „Arbeiten im Smart Office – das Büro 2020 in der Praxis“ präsentieren wir an unserem Stand innovative Software-Lösungen, die die Arbeit im Büro nachhaltig vereinfachen und so eine optimale Nutzung von Unternehmenswissen ermöglichen. Kernaspekte hierbei sind natürlich das mobile und zeitunabhängige Arbeiten via Cloud-Computing im „papierlosen Büro“ aber auch andere zentrale Themen der gesellschaftlichen Digitalisierung. (www.bctsoftware.de) Dietrich von Seggern, Callas Software Kongressprogramm ausbauen Neuausrichtung: Als Anbieter von leistungsfähigen PDFTechnologien für das Publishing, die Druckproduktion und Dokumenten - archivierung in Unternehmen begrüßen wir natürlich den von der Deutschen Messe AG eingeschlagenen Weg. Im ersten Jahr hat sich das für uns auch positiv bemerkbar gemacht. Da aber erst eine CeBIT mit dem neuen Konzept stattgefunden hat, finde ich es zum jetzigen Zeitpunkt verfrüht, dazu eine Bewertung abzu geben. Wünsche als Aussteller: Dass der Veranstalter konsequent bei dieser Linie bleibt und den B2B-Charakter der CeBIT weiter in den Mittelpunkt setzt. Dazu gehört insbesondere das Kongressprogramm, welches durchaus ausgebaut und stärker beworben werden sollte. d!conomy auf dem Messestand: Mit d!conomy, also der allgegenwärtigen Digitalisierung, geht eine Informationsbereitstellung auf unterschiedlichen Kanälen (Stichwort: Multichannel Publishing) einher. Dazu ist eine konsequente Trennung von Inhalt und Layout unabdingbar. Diese Entwicklung greifen wir mit unserem neuen Produkt pdfChip auf. Anwender erstellen ihren Content medienneutral und das Layout in HTML. Wir haben in pdfChip nun HTML so erweitert, dass sich dieses nicht nur für das Online-Publishing sondern auch für die Erstellung qualitativ hochwertiger, farbge- Dietrich von Seggern, Business Development Manager, Callas Software GmbH: „Wir begrüßen den von der Deutschen Messe AG eingeschlagenen Weg.“ treuer, performant druckfähiger PDFDokumente eignet. Erwartungen: Unsere Erwartungshaltung ist insbesondere aufgrund der Premiere von pdfChip sehr hoch. Wir haben in zahlreichen Präsentationen, die wir bis zum heutigen Zeitpunkt gehalten haben, viel positives Feedback erhalten und sind auf die Reaktion der CeBITBesucher gespannt. Jedenfalls konnten wir bereits zahlreiche konkrete Gesprächstermine vereinbaren, so dass die Messetage bereits gut gefüllt sind. Messethemen: Neben der Informationsverteilung über alle Kanäle, optional personalisiert und in Farbe, setzen wir auf die Themen digitale Akte, E-Mail-Archivierung und ZUGFeRD. Diese Themen zeigen wir auf Basis von PDF/A3 und unserem pdfaPilot. (www.callassoftware.com)


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above