Page 100

BIT 02-2015

Output-Zentrale und Document-Factory Output-Management 100 | BIT 2–2015 17. Doxnet Fachkonferenz und Ausstellung in Baden-Baden Doxnet geht neue Wege Auf der diesjährigen Fachkonferenz will der Doxnet-Verband erstmals einen ergänzenden „Education“-Teil anbieten. Am zweiten Konferenztag werden in diversen Vorträgen Grund - lageninformationen vermittelt. Zielgruppe sind Teilnehmer, die neu in der Dokumentenbranche sind, sowie Auszubildende, Studenten und Trainees der Konferenzbesucher. Doxnet – The Document X-perts Network e. V. – will auf der Jahres - konferenz 2015 den Mitgliedern und Konferenzbesuchern einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Dies hat der Vorstand während seiner jüngsten Kick-Off-Sitzung in Frankfurt bekanntgegeben. Die Organisatoren der Veranstaltung wissen, dass die Fach- und Anwendervorträge teilweise ein großes Fachwissen voraussetzen. Aus diesem Grund hat man sich in diesem Jahr dazu entschlossen, am 23. Juni einen zusätzlichen „Edu cation“-Teil anzubieten. Zwischen 10 und 16 Uhr werden Fachvorträge rund um das Thema Dokument angeboten. Dabei stehen Themen wie „Drucken – was ist das?“, „Papier Vor- und Nachverarbeitung“, „Software und Workflow“, „Farbe im Digitaldruck“, sowie „Papier“ als Grundlageninformationen im Vordergrund. Angesprochen werden zum einen Teilnehmer, die neu in der Dokumentenbranche sind, und zum anderen Auszubildende, Studenten und Trainees der Konferenzbesucher. Attraktivität weiter steigern Auch in diesem Jahr arbeitet der Vorstand des Verbandes bereits frühzeitig am Vortragsprogramm, damit wieder ein ausgewogenes Verhältnis von Vorträgen und begleitender Fachmesse angeboten werden kann. Pressesprecher Rainer Rindfleisch: „Den Fokus der Vorträge wollen wir auch in diesem Jahr wieder auf das weite Feld des Dokumenten-Managements sowie die Aufbereitung von elektronischen Dokumenten legen. Das zusätzliche Angebot eines ,Education‘-Teils wird die Attraktivität der Veranstaltung weiter steigern." Das Erfolgsgeheimnis der Baden- Baden-Konferenz ist eine Mischung aus Fachvorträgen, direkten Kontakten zu führenden Herstellern der Hardund Software-Branche, ein einzigartiges Branchennetzwerk sowie ein ausgewogenes Tagungsangebot. Neben hochkarätigen Keynote-Speakern und zahlreichen Fachthemen aus dem Bereich des Dokumenten-Managements berichten Anwender von interessanten Installationen und Projekten. An der Veranstaltung in 2014 nahmen wieder über 600 Experten teil. Wie bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt, können auch diesmal die Hersteller aus dem Hardund Software-Bereich die Möglichkeit nutzen, ihre Produkte und Lösungen im Kongresssaal 1 zu präsentieren. Den Erfolg macht die Teamarbeit Dass die diesjährige Veranstaltung wieder ein Erfolg wird, ist vor allem der Teamarbeit des Vorstandes zu verdanken – so werden alle Aktivitäten des rührigen Verbands von Ehrenamtlichen gestemmt. Für den 700 Quadratmeter großen Ausstellungsteil zeichnet Stefan Hunkeler verantwortlich und wird in der Standplanung von Lothar Bibus unterstützt. Den Fachkonferenzteil verantworten Günter G. Müller und Harald Eichhorn. Das Marketingteam setzt sich aus Rainer Rindfleisch, Stephan Schumann, Karl Toni Gayer und Ralf Wittmann zusammen. Peter Dehm und Gabriele Grosse übernehmen die komplette Organisation. Auch in diesem Jahr soll eine Fläche für die Doxnet-Medienpartner als Kommunikationsplattform zwischen Fachpresse und Leserschaft dienen. (www.doxnet.eu) Auf der diesjährigen Fachkonferenz will der Doxnet-Verband erstmals einen ergänzenden „Education“- Teil anbieten.


BIT 02-2015
To see the actual publication please follow the link above