Page 30

BIT 06-2014

Geschäftsprozesse Mobiles Arbeiten /Cloud-Lösungen 30 | BIT 6–2014 Responsive Webdesign Angleichung erforderlich Der Trend zur Nutzung des Internets an allen erdenklichen Orten der Welt ist offensichtlich. Ob Tablet, Smartphone oder doch der klassische Desktop zu Hause: Ständig sind wir mit dem Rest der Welt vernetzt. Die Zeiten der altbewährten Internet Nutzung an stationären Geräten sind jedoch nahezu vorüber. Denn unterwegs Zugang zum Internet zu haben, ist für viele Menschen bereits zum Lebensstandard geworden. Die Tendenz zum mobilen Gebrauch des Internets wird die Website-Betreiber in Zukunft vor eine große Herausforderung stellen. Erfahrungsgemäß reicht es heutzutage nicht mehr, aus den Kunden unterwegs Informationen über die eigenen Produkte zur Verfügung zu stellen, sondern auch eine angepasste Darstellung der Website an das jeweilige Endgerät muss gewährleistet sein. So hat sich bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass Besucher die Website verlassen haben, wenn diese nicht korrekt auf dem jeweiligen Endgerät angezeigt wurde. Denn die Nutzer sind nicht mehr dazu bereit, unscharfe Bilder zu akzeptieren und Texte heran- oder wegzuzoomen, um sie besser lesen zu können. Um diesem Problem entgegenzuwirken, wird in Zukunft vermehrt das so genannte Responsive Layout bei der Entwicklung einer Website eine Rolle spielen. Unter Responsive Layout versteht man, dass sich das Aussehen der gewählten Website, an die Bildschirmauflösung des jeweiligen Endgeräts anpasst. Das heißt, die Inhalte und der strukturelle Aufbau der Seite werden hardwareunabhängig und somit zukunftsorientiert an das verwendete Medium angeglichen. Für Webdesigner wird es nur noch erforderlich sein, ein Layout zu entwickeln. „Must-have“ für alle Online-Händler Dieser neuesten Entwicklung im Webdesign müssen sich vor allem die Betreiber von Shop-Seiten stellen. In erster Linie bei diesen Seiten setzen die Kunden auf den mobilen Zugriff. So lässt es sich bequemer auf dem Sofa mit dem Tablet in der Hand nach neuen Sachen suchen. Zudem nutzen viele Kunden die Möglichkeit, unterwegs beim Einkaufen mit dem Smartphone nach einer günstigeren Alternative im Internet zu suchen. Aufgrund dessen wird das responsive Webdesign in Zukunft immer mehr in den Fokus der Webdesigner rücken und war dieses Jahr eines der wichtigsten Themen für alle Online- Händler. Nutzung mobiler Endgeräte nimmt zu Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Grund für die steigende Nachfrage nach responsiven Websites in der seit Jahren gestiegenen Anzahl an Nutzern verschiedener mobiler Endgeräte begründet ist. Die Online-Händler müssen sich dieser Entwicklung stellen und ihre Websites mit „reagierendem Webdesign“ präsentieren. (www.ascara.de) Timo Weigert, geschäftsführender Gesellschafter von Ascara: „Erfolgreiche Händler müssen heutzutage ihren Online-Shop mit einem Responsive Layout für unterschiedliche Endgeräte mit einer optimalen Usability zur Verfügung stellen.“ Eine angepasste Darstellung der Website an das jeweilige Endgerät wird heutzutage erwartet.


BIT 06-2014
To see the actual publication please follow the link above