Page 25

BIT 06-2014

BIT 6–2014 | 25 Wie Prof. Binner in seiner Keynote hervorhob, ergänzen die Erkenntnisse dieser GFO-Studie in idealer Weise die Ergebnisse der ebenfalls aktuellen Studie des Bundesarbeitsministeriums zur Unternehmensführung. Hierbei wurden 400 Manager befragt. 78 Prozent dieser Manager kritisieren eine Kultur, die aus ihrer Sicht zu sehr auf hierarchische Vorgaben und strikter Kontrolle beruhen, in der Macht und Gewinnstreben zu stark im Mittelpunkt stehen und den Innovationen nicht genug Raum lassen. Es besteht die Notwendigkeit einer neuen Wertekultur ohne interne Konkurrenz, stattdessen die Ideen und Verantwortungen gemeinsam mit den Mitarbeitern möglichst oft und schnell zu teilen, um dabei Verbundenheit und Vertrauen in praktisches Handeln zu übersetzen. Die Begründung für diese Aussagen liefern die oben genannten Erkenntnisse der GFO-Studie. Verbundenheit und Vertrauen zwischen den Beteiligten können aufgrund des nicht vorhandenen zentralen BPM-Führungsinstrumentes und der fehlenden hierarchischen Durchgängigkeit der Prozessorganisation nicht entstehen. Die Studie liefert noch eine ganze Anzahl weiterer interessanter Erkenntnisse, die in gebundener Form von der Geschäftsstelle der GFO in Hannover unter www.gfo-web.de bezogen werden können. Die positive Resonanz der Teilnehmer hat dazu geführt, dass die gfo den 8. Management-Kongress am 5. und 6. Oktober ebenfalls an gleicher Stelle in Düsseldorf für 2015 bereits fest geplant hat. (www.gfo-web.de) Cobra-Partnertag 2014 Leistung überzeugt Der diesjährige Partnertag des Konstanzer Software-Unternehmens Cobra stand ganz im Zeichen von Information, Austausch und geselligem Beisammensein. Cobra informierte rund 45 Business und Solutions-Partner über aktuelle Produktneuheiten sowie dazuge - hörige Aktivitäten. Die Vorträge des Big- Data-Spezialisten Meinert Jacobsen und des BI-Experten Gerald Jungeblut zu Möglichkeiten und Nutzen von Big Data, Predictive Analytics und Business- Intelligence in Verbindung mit Cobra CRM fanden großen Anklang. Auch konnten die Partner bereits einen ersten Blick auf die Version 2015 werfen, die Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommt. Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Ehrung gleich dreier Jubilare: Die Partner Rosenfeld IT Consulting, Aurex GmbH und Imas Info GmbH sind bereits seit 20 Jahren Cobra-Partner. Ein weiterer Höhepunkt war die mittlerweile traditionelle Verleihung des Cobra CRM-Awards. Die Auszeichnung wird an ausgefallene und individuelle Umsetzungen der Cobra-Software verge- ben. In diesem Jahr fiel die Auswahl aufgrund der hohen Leistungsdichte besonders schwer, so dass es am Ende fünf Gewinner gab. Den CRM-Award in Gold erhielten Computerline e. K. für die Cobra-Lösung bei der Firma Rigk GmbH und Aurex GmbH mit dem Projekt der Fritz Thyssen-Stifung. Beide Partner hatten die Software an die Bedürfnisse ihrer Kunden angepasst, so dass diese ihre Abläufe vereinfachen konnten. Silber ging an die Brehmer Software GmbH, die einen neuen Ansatz für die Darstellung wählte: die komplette Prozessorientierung auf Basis des Cobra- Kampagnen-Managements ist bei der Firma First Med das zentrale Element, um das sich alles dreht. Auch der Bronze-Award wurde zwei Mal verliehen. Zum einen an die Firma IT2 GmbH, die sich um die Implementierung beim Verband der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. kümmerte und dort das Augenmerk besonders auf die Abläufe der Rechtsabteilung legte. Zum anderen gewann der Partner Highway CRM. (www.cobra.de) Die Gewinner des Cobra-CRM-Awards: Hartwig Schlosser, IT2 GmbH, Bodo Kastius, Aurex GmbH, Hanna Resch, Computerline e.K., Rainer Willmanns, Highway CRM, Florian Ramsperger, Brehmer Software GmbH (v.l.n.r.). Scannen Sie doch Ihre Papierstapel einfach weg Dokumenten-Management mit dem Technologieführer docuware.com


BIT 06-2014
To see the actual publication please follow the link above