Page 24

BIT 06-2014

Geschäftsprozesse 24 | BIT 6–2014 Messen GFO: DMS Expo und Management-Kongress Bedeutung von BPM steigt Die Gesellschaft für Organisation GFO war im Oktober sehr aktiv. Neben der Präsenz auf der DMS Expo vom 8. bis zum 10. Oktober in Stuttgart, als Aussteller und Leiter des BPMFachforums, hat sie bereits eine Woche später den zentralen Management-Kongress in Düsseldorf ausgerichtet. Beide Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Die Gesellschaft für Organisation (GFO) hat erfolgreich auf der DMS Expo in Stuttgart auf dem gfo-Gemeinschaftsstand die Lösung von acht BPM-Tool- Anbietern präsentiert. Auch das von Prof. Dr. Hartmut Binner in seiner Funktion als GFO-Vorstandsvorsitzender geleitete BPM-Fachforum mit einer großen Anzahl von Referenten, die sich ebenfalls mit dem Thema Business-Process- Management (BPM) auseinandergesetzt haben, war stark frequentiert. Die Zuhörer äußerten sich zufrieden über die erhaltenen Informationen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung. Im Mittelpunkt stand die steigende Bedeutung von BPM aufgrund der technologischen und organisatorischen Veränderungen in Unternehmen. „Industrie 4.0 mit den IT-Megatrends Cloud-Computing, Enterprise-Mobility, Big Data und Social Media verändern die digitale Prozesswelt in Bezug auf die Organisation, die Beschäftigten und die IT-Vernetzung“, erklärt Prof. Binner. „Die Prozessorganisatoren werden an Bedeutung gewinnen, weil die Fachabteilungen bzw. die Geschäfts-Process- Owner aus Organisationssicht entscheiden, welche IT-Services sie benötigen.“ Ausführliche Diskussion Nur eine Woche nach der Teilnahme an der DMS Expo ging es weiter im Veranstaltungskalender der GFO, mit der Ausrichtung des Management-Kongresses am 14. und 15. Oktober in Düsseldorf. Bereits zum 7. Mal wurde der Kongress in Düsseldorf mit fast 150 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. Die Management Circle AG hatte diese Veranstaltung unter dem Titel „Agile Prozesse, leistungsfähige IT und engagierte Mitarbeiter – Synergien unternehmensweit nutzen“ für die GFO organisiert. Auf dem Management-Kongress wurde dieses Spannungsfeld der prozessorientierten Organisationsentwicklung in vielen Einzelvorträgen, aber auch thematisch ausgerichteten Fachforen und Lernwerkstätten sowie über eine Fachausstellung ausführlich diskutiert. Im Mittelpunkt stand die Präsentation der Ergebnisse der von der GFO beauftragten Studie zum Stand der „Durchdringung der Prozessorganisation in Deutschland“, von Prof. Dr. Uwe Dombrowski, Prof. Dr. Jens Grundei und Prof. Dr. Paul Melcher. Das Hauptergebnis der GFO-Studie lautet, dass die Prozessorganisation in der obersten Führungsebene nicht praktiziert wird. Funktionsorientierte Organisationsstrukturen dominieren, die Prozessgestaltung wird auf die unteren Führungsebenen delegiert. Der wichtigste Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Prozessorientierung fehlt, d. h. die notwendige Vorbildfunktion durch das Management ist nicht vorhanden. Die GFO war mit ihrem Messeauftritt auf der DMS Expo in Stuttgart sehr zurfrieden. Über 150 Teilnahmer waren beim 7. GFO-Management-Kongress in Düsseldorf dabei.


BIT 06-2014
To see the actual publication please follow the link above