Page 19

BIT 06-2014

Große Mengen Papier schnell und sicher verarbeiten und dabei richtig was wegschaffen, das zeichnet die neue Scannergeneration XINO S700 aus. Besonders innovativ sind dabei ���������������������������������������������������������������������� ���������������������������������������������������������������������������� ���������������������������������������������������������������� ������������ ������������ �������� ���������� ������������ ���������������� ���������������� �������� �������������������������������������������������������������������� ���������� �� �� ���������� �� ���������� �� ���������� �� �� �� ���������� �� ���������� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ���� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� Seal Systems und Genius Bytes Sicheres Drucken im Fokus Die Seal Systems AG, Anbieter von Corporate Output-Management-Lösungen und Genius Bytes, Spezialist für die Integration von Multifunktions druckern in IT-Infrastrukturen sowie Unternehmens - prozesse, haben auf der diesjährigen DMS Expo einen besonderen Aspekt der IT-Sicherheit in den Fokus gerückt. Alles rund um das Thema sicheres Drucken war der Schwerpunkt des gemeinsamen Auftritts der Output-Management-Spezialisten. In einem Live-Szenario wurde dabei vorgestellt, wie vertrauliche Informationen von der Anwendung bis zum Papier auch vertraulich bleiben. Autorisiertes Drucken – über Passwort, PIN- oder Kartenauthentifizierung – auf den Multifunktionsgeräten aller namhaften Druckerhersteller, ist die Domäne von Genius Bytes. Durch die Integration der Pull-Printing-Lösungen in die Corporate-Output-Management-Plattform von Seal Systems steht diese Funktionalität allen Anwendern eines Unter- nehmens aus Windows, Unix, Mainframe bzw. Office, SAP oder Web-Applikationen zur Verfügung. Aus den Applikationen bzw. auf den Client-Workstations kommen dabei generische, herstellerunabhängige Treiber zum Einsatz. Die Übertragung der Daten kann auf der gesamten Strecke, von der Applikation bis zum Papier, verschlüsselt erfolgen. Sowohl die Lösungen von Genius Bytes als auch die von Seal Systems verfügen über weitreichende Benutzerberechtigungs konzepte, die über eine Kopplung an die AD- oder LDAP-Dienste der Kunden gesteuert werden können. Die Einbindung mobiler Geräte in das Druckkonzept von Unternehmen, zum Absenden von Druckaufträgen oder als flexible Variante für die Authentifizierung und Auswahl von Pull-Printing Aufträgen an beliebigen Druckern war ein weiterer Schwer punkt des Demoszenarios. (www.sealsystems.de) Utax bringt fünftes Solution-Pack auf den Markt Einfach effizienter drucken Mit Easy-Pack stellt Utax das inzwischen fünfte Solution-Pack vor. „Easy“ bezieht sich dabei auf „einfach zu installieren“, „einfach zu nutzen“, „einfach effizienter drucken“. Im Mittelpunkt der Lösung steht, dass der Nutzer durch eine unkomplizierte Installation am Multifunktionssystem seine Druckaufträge zeit- und geldsparend sowie sicherer managen kann. Das Easy-Pack lässt sich unkompliziert direkt am DIN-A4- oder DIN-A3-MFP installieren. Voraussetzung ist, dass das System HyPAS-fähig ist und damit das Einspielen ergänzender Software grundsätzlich möglich ist. Nicht erforderlich sind ein extra Print- Server oder ergänzende Druckertreiber. Mit dem Easy-Pack verfügt das Multifunktionssystem über eine Reihe optimierter Funktionen. Im Mittelpunkt steht das Follow-me-Printing, d. h., Druckaufträge werden erst aktiviert, wenn der Nutzer sich per mitgelieferten Transponder am System seiner Wahl authentifiziert hat. So können Ausdrucke, in denen nach der Eingabe des Druckbefehls noch Fehler entdeckt wurden, gelöscht und korrigiert werden. Außerdem kann der Mitarbeiter mehrere Druckaufträge in einer Dokumentenbox sammeln und sie dann alle auf einmal am System aktivieren. Ist an einem MFP eine Warteschlange oder wird gerade der Toner gewechselt, kann er sie auch vom nächstgelegenen System ausdrucken. Der Ausdruck nach Freigabe am MFP sorgt dafür, dass vertrauliche Papiere nur vom Urheber gelesen werden. (www.utax.de)


BIT 06-2014
To see the actual publication please follow the link above